Frage von FrauXUnbekannte, 39

Was kann ich machen um mehr an mich zu glauben und mich selbst zu lieben?

Oft habe ich Gefühle in mir die eine Unzufriedenheit auslösen. Ich hatte es in meinem Leben nicht einfach, wurde in der Schule gemobbt, meine Eltern haben sich nur gestritten, mein Papa hat sich nie für mich intressiert, bei einer Psychologin war ich schon, Sie hat mir echt geholfen aber ich habe trotzdem immer noch Selbstzweifel. Bin seit 2 Jahren auf Ausbildungssuche, werde aber oft abgelehnt dazu kommen noch schlechte Noten auf meinen letzten Zeugnis. Wegen meinen Noten lag es daran weil es in der Schule für mich nicht einfach war mit den Menschen klar zu kommen wegen Mobbing usw. Die Lehrer haben einen nicht motiviert, meine Eltern auch nicht. Wenn eine Veränderung kommt wie bei der ersten Frage in meinen Profil habe ich Angst zu versagen. Ich möchte alles richtig machen weil es mir wichtig ist einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Ich denke oft über Dinge nach und bin glaub ich sehr sensibel. Habt ihr Tipps was man gegen diese negativen Energien machen kann?

Vielen Dank!

Antwort
von XxSharmainexX, 8

Ach herrje, wie ich das kenne... :)  Ich glaube ich habe fast exakt ähnliches wie du mitgemacht. Bei mir war es dann jedoch noch zusätzlich so das gesagt wurde ,, du kannst nichts, du bist nichts und du wirst nie was werden". Heute bin ich 33, habe 3 Kinder und stehe fest im Leben. Lass dir nicht immer Mist einreden. Gerade die Leute die mobben und einen fertig machen, sind die die den meisten Dreck am stecken haben. Pfeiff´ auf die Leute und zieh dein Ding durch. Ich weiß, leicht gesagt. Aber wenn du nicht anfängst den Kopf zu heben bleibst du in dem Loch sitzen. Denn kein anderer wird es für dich tun. Such dir ein paar Freunde denen du vertrauen kannst. Vielleicht hast du eine beste Freundin/Freund? Sprich darüber was dich bedrückt. Ob mit diesen Freunden oder Psychologen. Versuche dir ein Hobby zu suchen. Etwas mit dem du aufblühen kannst, etwas das du gut kannst. Bei mir war es damals malen und Musik machen. Und du wirst sehen sobald der erste Zuspruch für Sachen kommt die du gut machst verändert sich auch dein Gemüt. Ja es ist schwer diese :,, Leck mich"! Mauer ( so nannte ich sie) aufzubauen. Und man brauch ein ganzes Stück Courage diese zum halten zu bringen. Aber du kannst es schaffen!

lg

Kommentar von FrauXUnbekannte ,

Danke :-)

Kommentar von XxSharmainexX ,

Glaub mir jeder von uns geht anders durch sein Leben. Der eine ,,schlittert" hindurch, die anderen fahren ,,hupend" durch und und ,,unsereiner" kracht über alle holpersteine, steht auf, erwischt den nächsten und liegt schon wieder voll aufm Gesicht. So ist das Leben. Aber gerade die, die letzteren Weg durchschneiden, sind später die Menschen, die immer für andere da sind und immer aus allem einen Ausweg finden. Sowas nennt man Kämpfernatur. Ich habe mittlerweile sehr gute Freunde, die für jedes Problemchen bei mir aufschlagen. Darauf bin ich sehr stolz. Man muss das Leben so nehmen wie es kommt und einfach versuchen aus Dreck, Gold zu machen. Es ist nicht einfach? Nö! Hat auch nie jemand gesagt :) . Aber wenn man es beherrscht, kann man damit sehr viel anfangen. Versuch nach vorne zu gucken. In der Vergangenheit schlendern ist ein böses Laster von uns Menschen. Wenn du das berücksichtigst wirst du dich in kurzer Zeit besser fühlen.

Antwort
von Eniiiiiiluap, 5

Find raus für was du dich begeisterst bzw was dir spaß macht. Ganz einfach du könntest auch in einen verein gehen oder joggen gehen, sport hilft mehr als mancher wahrscheinlich denkt.

Antwort
von Huflattich, 3

Ich würde auf die Suche nach dem verletzten "inneren Kind" gehen.....

https://www.spirit-soul.com/blog/spirit-tutorials/anleitung-das-innere-kind-heil...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community