Frage von Headsmasher, 101

Was kann ich machen um dem Drang nach Nikotin zu widerstehen?

Ich rauche seit 2010 Lebe in einer Raucherfamilie und habe zudem größtenteils Raucher in meinem Freundeskreis . Jetzt will ich aber aufhören mit dem Mist . Es stinkt, ist verdammt teuer geworden und meiner Lunge ging es auch schonmal besser . Was kann ich machen wenn mein gesammtes Umfeld am qualmen ist , ich aber aufhören will ... der Entschluss mit dem Nichtrauchen steht fest nur brauche ich ein paar Tipps wie ich das umsetzten kann .

Ich danke euch schonmal im Vorraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Havenari, 24

Der Drang nach Nikotin ist nur ein Teil des Problems - der größere besteht darin, dass du gründlich darauf konditioniert bist, dir in bestimmten Situationen eine Kippe anzuzünden.

Mir haben Nikotinpflaster entscheidend geholfen. Dadurch fiel es mir in den Situationen, in denen ich früher geraucht hätte, relativ leicht, darauf zu verzichten. Weil der Körper seine Nikotindosis ja trotzdem bekam und somit zufriedengestellt war, musste ich nur der Verlockung des Augenblicks widerstehen. Mit etwas Willen ist das gut zu schaffen.

Im Lauf der Zeit wird es immer einfacher und selbstverständlicher, sich keine Kippe anzuzünden - dann kann man die Dosis der Pflaster reduzieren und irgendwann ganz darauf verzichten. Für akute Suchtattacken könnte man noch daran denken, Nikotinkaugummis zur Hand zu haben - die habe ich allerdings nicht gebraucht.

Antwort
von Blubberschwalbe, 41
  • Fenster auf, wenn's nach Qualm stinkt
  • Wenn du noch bei deinen Eltern wohnst, aber volljährig bist: Schon mal an Umzug gedacht? Dann würdest du nicht so schnell in Versuchung kommen, eine zu rauchen.
  • Zigaretten von Tag zu Tag reduzieren
  • Hört sich jetzt komisch an, hat aber mir geholfen, wenn ich Lust drauf hatte eine zu rauchen: Imaginäre Zigarette: Lippen formen, wie als würdest du an einer Zigarette ziehen und die Luft langsam dünn einatmen. Zumindest half es mir so weg zu kommen. :D
  • Positiv denken! Setz dir Belohnungen (nach einer Woche ohne Rauchen, nach einem Monat ohne Rauchen usw.) z. B. ein PlayStation Spiel keine Ahnung 
  • Suchtberatungsstellen können auch helfen.
Antwort
von emilderhase, 26

ich hab so nh spray & so ne app .. bevor du eine rauchen willst musst du auf die app die fragt dann "willst du diese zigarette wirklich rauchen" zeigt dir abschreckende bilder, wie du zmb in 10 jahren aussiehst wenn durauchst etc. hilft super

Antwort
von michi57319, 37

Ich hab damals den Weg der Hypnose gewählt, weil ich wollte, daß es klappt.

Die letzte Zigarette habe ich am 19.11.2014 geraucht, seit dem nie wieder eine. Weil es maximal eklig ist.

Wenn du Fragen dazu hast, beantworte ich sie dir gerne.


Antwort
von acidfairy, 59

ayahuasca oder Magic Mushrooms helfen gegen Nikotinsucht. Google mal

Kommentar von Headsmasher ,

passe...

Kommentar von acidfairy ,

bei mir hat es funktioniert

Antwort
von KleineSau, 21

Bin selbst Ex-Raucher. Am besten schreibst du dir auf was ALLE deine Gründe sind und jedes mal wenn du einen Drang hast zu Rauchen ließt du dir deine Notizen durch und dann vergeht dir doe Lust wieder da du wieder motiviert bist.

Viel Erfolg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten