Frage von Reus25, 92

Was kann ich machen kind angeblich hyperaktiv?

Huhu Habe einen sohn der 21 monate ist habe noch kein sorgerecht. :( bin aber dran

Meine ex meint er sei hyperaktiv (was er definitiv nicht ist) er möcht angeblich bei ihr nicht schlafen und co.

Er ist ein ganz normales kind hat spass am Leben entdecken. Er isst bei mir mit am Tisch er schläft er bekommt mittagsschläfchen was er bei ihr nicht bekommt. Bei mir ist er ruhig lieb er schmeißt liebend gern seine pampers weg wird eingebunden er wird gefördert . Er ist einfach ein ganz normales kind . Mit man auch abends hinlegen kann zusammen Fernseh gucken und einschläft

Antwort
von kiniro, 44

Hyperaktivität lässt sich in dem Alter noch lange nicht feststellen.

Deine Ex hat vielmehr ein Problem damit, dass der Kleine sich wie ein normales Kleinkind zu benehmen scheint.

Allerdings solltest du nicht vergessen, dass du deinen Sohn nur für relativ kurze Zeit hast.
Er also somit nicht dieses Vertrauen (wild sein) dir entgegenbringen kann.

Das was deine Ex als "hyperaktiv" bezeichnet, ist vielmehr ein Vertrauensbeweis in seine Mutter.
Besonders (kleinere) Kinder reagieren umso heftiger, je sicherer sie sich bei der jeweiligen Person fühlen.

Kommentar von Reus25 ,

Mein sohn hab ich sehr oft vom Gericht alle 14 Tage und so hab ihn öfters mal 1 Woche Februar war er fast den ganzen Monat bei mir weil sie wieder nen neuen hatze

Kommentar von kiniro ,

Wenn ich dein Geschreibsel lese, willst du eher deiner Ex ans Bein pinkeln.

Sollte es dir wirklich um deinen Sohn gehen, empfehle ich dir mal bei Renz-Polster sowie auf die Seite www.diephysikvonbeziehungen.wordpress.com reinzuschauen.

Antwort
von etNNet2, 44

Ich denke nicht, dass sich Hyperaktivität so früh als solche nichz oder schwer erkennbar macht. Außerdem habe ich einmal gehört, dass jeder Mensch auf seine eigene Art hyperaktiv ist. (Ob das stimmt, sei jetzt mal dahingestellt.)

Ich denke, dass sich das Kind dort einfach nicht wohlfühlt. Mein Nachbar (ist zwar deutlich älter) ist selbst Scheidungskind. Er wird bei der Mutter meist angeschrien, nicht in Sache Schule gefördert.

Ich würde ein "Experiment" vorschlagen, was auch dem Kind zugute kommen würde. Unternehmt einmal zusammen etwas, auch wenn es nur fürs Kind ist. Dabei kannst du dann auch die Reaktionen des Kindes auf die Mutter beobachten. (Ich gebe allerdings keine Garantie)

Kommentar von Reus25 ,

zum kinderarzt zum Krankenhaus darf ich allein aber jetzt will sie des ich nicht mit komme er vermisst ja kein wen er bei mir ist hol ich ihn kann ich ihn so mit nehmen ohne Probleme er wacht morgens auf wird begrüßt es wird mit ihn geredet was sie alles nicht macht wen wir alle Esser verlangt er natürlich auch einen Teller das ist ein ganz normales kind haben mal wo sie Single War was zusammen gemacht ihn lässt es kalt ob mama da ist oder Nicht Hauptsache eine Vertrauensperson ist da

Antwort
von Wonnepoppen, 44

Das müßte sie  erst mal von einem Psychologen bestätigen lassen!

In dem Alter habe ich das eigentlich noch nicht gehört?

Kommentar von Reus25 ,

Ist er auch nicht er schläft bei mir alles angeblich klettert er ja auf Fensterbänke und das hochbett hoch und springt nachts im Bett rum das macht er bei mir alles nicht

Kommentar von kiniro ,

Weil du nicht die Hauptbezugsperson bist.

Für ihn bist du ein Fremder. 

Kommentar von Menuett ,

Das macht ein Psychiater.

Jedes Kind, das später ADHS diagnostiert bekommt, hat auch schon mit 2 Jahren ADHS gehabt.

Das ist eine genetische Disposition.

Nur - auch viele Kinder ohne ADHS benehmen sich als Kleinkind wild und ungestüm.

Antwort
von KittyCat992000, 45

Vielleicht ist bei seiner Mama irgendwo was in der Umgebung, was ihn vom Schlafen abhält. Lärm oder sowas.

Antwort
von Menuett, 15

Seriös kann in diesem Alter noch keine Hyperaktivität diagnostiziert werden.

Aber - dass er bei Dir anders ist als bei der Mutter ist kein Hinweis darauf, dass er nicht hyperaktiv ist.

Bei der Mama kann er sicher sein, dass ihm nix passiert, da benimmt man sich schon mal viel freier als beim Papa, bei dem man zum Umgang ist.

War er eine Frühgeburt? War er ein Schreibaby?

Kommentar von Reus25 ,

gar nichts kein schreibaby keine Frühgeburt er ist einfach fröhliches kind wer er hier ist fühlt er sich Pudel wohl wie er schon immer zu mir gehört ich weiß nur richtig fördern tut sie ihn nicht :( er hatte sogar angst vor einen Ball

Kommentar von Menuett ,

Wenn Du so oft mit ihm Umgang hast, warum hat er dann angst vor einem Ball? Die hättest Du ihm doch nehmen können?

Kommentar von Reus25 ,

hab ich ja :D meinte die erste Zeit jetzt hat er vor nichts mehr Angst außer was er so nicht kennt

Antwort
von Reus25, 35

De hat ein Mann nach anderen
Dazu kommt sein halb bruder macht nachts auch Lärm

Und bei mir is es so ab eine bestimmte Uhrzeit ist Schluss
Der is so ein lieber junge und Bundestag it ein er hilft die spülmaschine mit ausräumen und so

Kommentar von kiniro ,

Ich bin ja Befürworterin des selbstbestimmten Schlafens und nicht des "es wird geschlafen, wenn es 19:35 Uhr ist".

Kommentar von Reus25 ,

Ja ist auch aber nicj das um 20 uhr oder so noch Radau ist

Kommentar von Menuett ,

Das machen doch aber alle Kleinkinder.. Auch die mit ADHS.

Wie alt ist denn der Halbbruder? Geschwisterlärm zählt nicht.

Kommentar von Reus25 ,

finde ich auch 3,5 wird jetzt 4 mein damit wird keine Rücksicht genommen wen der kleine schläft

Kommentar von Menuett ,

Das ist bei einem gerade mal 4 Jahre altem Kind auch schlecht möglich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community