Frage von BlauerSitzsack, 137

Was kann ich machen, damit der Marienkäfer überlebt?

Er ist grade auf meinen Boden geflogen und kann nicht mehr fliegen, krabbelt hier herum. Kann ich ihn noch irgendwie retten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kami1a, 48

Hallo! Bei mir überleben jährlich viele unter einem Gebüsch und dort unter einem Haufen Blätter- Ist es überhaupt ein echter Marienkäfer??

. Ich sehe nämlich kaum noch welche. Stattdessen teils in Schwärmen den "Asiatischen Marienkäfer". 

Und helpster.de sagt : 

Der falsche Marienkäfer, der auch als Harlekinkäfer bekannt ist, erlangte vor einigen Jahren eine traurige Berühmtheit, als er als Invasion in Deutschland einfiel. Seitdem ist er nicht mehr wegzudenken – vor allem nicht von unseren Zimmerwänden.

Alles Gute.

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Ja, das war ein echter, da waren sogar mal zwei... ^^

Ich sehe draußen aber auch gar keine.

Kommentar von kami1a ,

Ich lasse bewußt einen Blätterberg unter einem Gebüsch. Da kommen im Frühjahr in 2 Tagen hunderte raus - das ganze Gebüsch wird bunt- 

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Ist bestimmt wunderschön, wenn die alle rausfliegen :-)

Kommentar von kami1a ,

Ist es. Das ganze Gebüsch war schon mal rot weil die von da aus starten. Und es sind eher tausende.

Antwort
von holgerantwortet, 90

ich will auch nicht das ein marienkäfer stirbt. und wahrscheinlich wirst du auch nicht so leicht eine pflanze mit blattläusen finden, was klappstuhl001 ja vorgeschlagen hatte.

ich würde sowas einfach immer der natur überlassen, und ihn einfach aus dem fenster schmeissen oder auf das fensterbrett legen. denn es ist ja klar das er nach draussen gehört, und nicht in die wohnung

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Ja, der war schon ewig in der Wohnung, 4 Tage oder so. Ein Wunder dass er so lange überlebt hat, ich hab den auch mit der Zeit vergessen...

Kommentar von holgerantwortet ,

na dann ab damit aufs fensterbrett. die natur kümmert sich darum

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Er ist schon längst weggeweht worden, als ich nicht hingeschaut hab.

Kommentar von DiplomAnwalt ,

Sitzsack:  Liest sich doch sehr nach Fake/Troll.

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Warum soll das ein Troll sein? Ich hab ihn auf die Fensterbank gelegt und es hat ihn weggeweht, das wollte ich aber gar nicht. Ist leicht windig draußen, hätte aber trotzden nicht passieren sollen, da ich hier noch die Tipps lesen wollte, ihn aber gleichzeitig ins kühle setzen, damit er nicht noch mehr vertrocknet. Ist heutzutage jede normale Hilfefrage Fake oder was?!

Kommentar von Klappstuhl001 ,

ich bin der klappstuhl und auch kein troll  :-))

Antwort
von zahlenguide, 70

hier mehr infos über marienkäfer

https://www.gutefrage.net/frage/wie-kann-ich-marienkaefer-zum-ueberwintern-anloc...

Antwort
von Klappstuhl001, 89

such ihm ne pflanze mit blattläusen

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Wir wohen im 2 Stock, ich konnte ihn nur draußen aufs Fensterbrett legen.

Kommentar von Klappstuhl001 ,

ich dachte da eher an deine zimmerpflanzen....vielleicht haben die ja untermieter. marienkäfer ernähren sich von blattläusen.

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Wir haben nur ne Palme (eine kleine) im Haus und ein paar schöne Rosen, mehr nicht.

Zusatz: Er wurde grad ins Nirvana geweht, klasse.

Kommentar von Klappstuhl001 ,

dann verfrachte ihn auf die palme, draußen macht er es nicht lange.

hat sich grad erledigt....ein letztes amen und gut !

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Er ist schon weg geweht worden, es ist zu spät. Alle Mühe um sonst.

Kommentar von Dackodil ,

So ein Quatsch. Jetzt hat er eine Chance.

Draußen ist es kühl und sein Stoffwechsel fährt runter, damit er nicht seine Energiereserven verbrät, wie drinnen in der Wärme

Er sucht sich jetzt ein geschütztes Plätzchen und kommt im Frühjahr wieder raus,

Übrigens hat nicht der Wind ihn weggeweht, er ist weggeflogen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten