Frage von girlyh, 124

was kann ich machen. Brauche ich Hilfe?

Hallo ich bin Nadine, 16 Jahre alt und hätte eine DRINGENDE frage an euch .

Ich habe das Problem das ich seit ich in der Grundschule erfahren habe wenn man Kinder bekommt ist man schwanger, total fastziniert davon bin. Ich weiß nicht wie es angefangen hat es es wurde schon fast wie eine Sucht.

Sobald ich Zuhause bin und niemand da ist fange ich mich unbewusst an den Bauch zu fassen und schon fängt es an mit dem Gedöns. Ich spiele das ich schwanger bin. Das ich einen Freund habe ( was ich auch jetzt habe) der mich völlig unterstützt und mi dabei steht. ich Fühle mich dabei einfach gut. Meistens geht es darum das ich Probleme in der Schwangerschaft habe und er mir völlig bei steht usw. Ich habe schon öfters versucht daraus zu kommen aber iwie hat mich irgendwas dazu getrieben das ich es doch nicht aufhören. Jetzt habe ich 2 Fragen.

Ich habe Angst es meiner Familie zu sagen. Sie ist sehr groß und sie würden mich glaub ich nur Bloßstellen. Soll ich es meinem Freund sagen??? Und war oder ist jemand der gleichen Situation ? Wie soll ich das Problem beheben. Bitte keine Dummen Kommentare Danke.Mein Freund erzählt alles was ihn belastet , aber iwie möchte ich das er es weiß.

Antwort
von ponyfliege, 47

ich würde mich an deiner stelle vom hausarzt zum psychologen überweisen lassen.

tagträume und wunschphantasien sind völlig normal. aber wenn es derart überhand nimmt... du merkst ja selbst, dass es über "normal" hinausgeht, sonst hättest du die frage hier ja nicht gestellt.

ich würde an deiner stelle zunächst weder mit der familie, noch mit dem freund darüber reden. der richtige ansprechpartner ist der hausarzt/die hausärztin. ein arzt steht unter schweigepflicht und darf ohne deine schriftliche einwilligung niemandem gegenüber etwas weitersagen. der arzt hat dich vor sich, kennt dich vielleicht schon jahrelang und kann am besten beurteilen, wie du weiter vorgehen sollst.

ich denke, das eigentliche problem liegt ganz woanders. es gibt unterschiedliche gründe, warum sich menschen wünschen, dass man sich liebevoll um sie kümmert und sich um sie sorgt. einer dieser gründe trifft mit allergrösster wahrscheinlichkeit auch auf dich zu. 

du hast irgendwas zu verarbeiten - dabei kann dir dein freund zunächst nicht helfen. warte ab, was der arzt sagt und rede nur mit deinem freund über dies thema, wenn der arzt ausdrücklich dazu rät.

alles gute.

Kommentar von girlyh ,

Aber meine Familie merkt das doch wenn ich zum phsyschologen fahren würde. Außerdem  bin ich 16 und es wird alles hinterfragt bei uns . Danke:)

Kommentar von ponyfliege ,

sobald du 14 bist stehen die ärzte unter schweigepflicht.

und wenn du zum psychologen gehst, das muss ja keiner merken.

am ehesten liegt das problem darin, dass du in ethischer hinsicht daheim sehr stark kontrolliert wirst.

immer MUSST du dich für alles rechtfertigen. alle schauen nur, welchen eindruck du nach aussen hin machst - aber keiner sorgt sich um dich...

dringend zeit für arztbesuch meiner ansicht nach...

alles gute.

Kommentar von girlyh ,

danke

Kommentar von ponyfliege ,

hau rein - du packst das!

Kommentar von girlyh ,

Süß danke:)

Antwort
von 2951413, 22

Das ist zwanghaftes Verhalten. Da kommst du nicht ohne professionelle Hilfe raus.
Für gewöhnlich wird so etwas auch immer stärker.
Geh doch einfach nach der Schule zum Arzt bzw Psychologen, wenn es deine Familie nicht merken soll.
Würde dir wirklich dringend dazu raten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community