Frage von stephm75,

Was kann ich machen bei Ladung zum Strafantritt unverschuldet mit allen Fristen gewahrt !!!

Hallo

Ich bin im Juni von Deutschland nach Österreich gezogen, habe dies auch dem Gericht mitgeteilt in Deutschland. Dann habe ich Gericht angeschrieben, weil ich zahlungsauflagen hatte, ob sie mir die IBAN Nr. senden könnten, damit ich aus österreich überweisen kann. Dies wurde nicht getan, und ich wollte Anfang August 200 euro überweisen, Rest bis Ende des Jahres. Darauf kam nie eine Antwort sondern dann gleich das Schreiben, dass Antrag auf Bewährungswiederruf gestellt wird. Dagegen habe ich Beschwerde eingelegt und wieder 1,5 Monate nichts gehört, erst dann als die Ladung zum Strafantritt kam. Was kann ich dagegen tun, ich wollte zahlen, kann das auch immer noch den gesamten offen Betrag, aber das Gericht hat mir keinerlei Auskünfte erteilt zwecks IBAN oder sonstigem :(

Nun muss ich wissen, wer mich auf diesem Gebiet bitte vertreten würde, und sich damit gut auskennt. Ich wohne in Wien habe eine feste Stelle und bin wieder richtig auf die Beine gekommen, doch nun soll ich eben wegen 525 offen Euro die Strafe antreten. Bitte helfen Sie mir...

Ich weiss nicht wie ich sonst einen Anwalt finden kann, der sich in solchen Sachen besonders auskennt...

Vielen dank im vorraus

Antwort von certeza,

Du hast in der Tat nur noch die Möglichkeit, ein Gnadengesuch einzureichen. Das kannst aber auch bei der Staatsanwaltschaft tun, die Dich zum Strafantritt geladen hat. Darüber entscheidet dann der Staatsanwalt. In der Regel haben solche Gnadengesuche jedoch keinen Erfolg, da vor dem Bewährungswiderruf ja auch eine Anhörung stattgefunden hat und Du da bereits die Möglichkeit gehabt hast, Deine Einwände vorzutragen. Wenn Du Dich nicht innerhalb der in der Ladung genannten Zeit bei der JVA stellst, wird jedoch ein Haftbefehl erlassen. Und wenn Du dann festgenommen und von der Polizei in die JVA gebracht wirst, fallen die Rechte eines Selbststellenden schonmal weg. Besprich das alles am besten tatsächlich mal mit nem Rechtsanwalt.

Kommentar von stephm75,

Das Ding ist, dass habe ich auch Gericht mitgeteilt, dass 1 Woche vor der Anhörung mein Umzug nach Wien war. #Ich konnte mich nur schriftlich äussern, wo ich eigentlich die iban daten wollte damit ich von österreich überweisen wollte, wollte nicht länger leiharbeiter mit 600 euro lohn für 180 stunden sein. hier guten job, 14 gehälter im jahr usw... anwalt hat gemeint, er spricht mit staatsanwalt und schaut was er machen kann, ich hoffe wenigstens, dass die mich noch 3 wochen draussen lassen, dann kann ich hier in wien sachen einlagern usw, weil mein lebensmittelpunkt iss jetzt hier. ich pack das nicht innerhalb von 14 tagen alles zu managen, ich bin jetzt auch erst in neue bude gezogen udn kaution für 1500 euro usw... ich hoffe ich hab noch ne chance, hab gelesen, dass es sowas vom gesetz her gibt wie eine nachträgliche anhörung, iss da was dran. oder iss das nur das gesetz und wird meistens nicht angewendet???

Kommentar von certeza,

Du bist doch sicherlich in eine JVA in Deutschland geladen worden, oder? Dann wird, wenn Du Dich nicht selbst stellst, ein Vollstreckungshaftbefehl erlassen mit überörtlicher Ausschreibung zur Fahndung. Das bedeutet, Du wirst erst festgenommen, wenn Du wieder nach Deutschland einreist.

Kommentar von stephm75,

hoffe mein anwalt, der mich damals auch vertreten hat, kann was erreichen. habe ihm nun die begründung für die ablehnung meiner beschwerde geschickt und meine gang in den letzten 4 jahren, beruflich. wollte raus aus leihfirma mist von deutschland und habe hier richtig guten job gefunden wie gesagt mit 13. u. 14. gehalt. hoffe er findet diese verdammte IBAN nummer raus, und ich überweise dann erst mal das geld. dann hoffe ich dass er bis irgendwann das gnadengesuch durchringen kann, denn ich will nicht vor dem problem davonlaufen wirklich. hoffe sehr sehr sehr dass es gut ausgeht, und hab ja sonst auch nie was angestellt heul...

Antwort von skyfly71,

Tja, leider zu spät reagiert... Du hättest gegen den Bewährungswiderruf Beschwerde einlegen müssen. Wenn der erst mal rechtskräftig ist, kann Dir kein noch so guter Anwalt noch helfen, da der Widerruf unumstößlich fest steht. Die einzige Möglichkeit, die Du jetzt noch hast ist, beim Ministerpräsidenten des zuständigen Bundeslandes ein Gnadengesuch einzureichen und hier die Situation zu schildern. Wenn Du sehr viel Glück hast, wird dem in Deinem Fall vielleicht auch statt gegeben.

Kommentar von stephm75,

ich hatte ja beschwerde gegen den wiederruf eingelegt, der wurde wiederrufen wegen beharrlicher verstösse der auflagen, wobei das ja die zahlung war, die ich nicht leisten konnte, wozu ich nix konnte. habe alles per fax hier von österreich aus gemacht, damit ich gleich bestätigungen habe usw. und dann kam einfach irgendwann das die beschwerde abgelehnt wurde und ich den haftantritt eben machen muss :( bitte helft mir... antrag stellen dass ich in österreich sitzen kann evtl. gleich. weil ich bin hier endlich zum 1.12. in eigene wohnung gezogen und müsste alle meine sachen in 7 tagen verkaufen irgendwie oder ka... ich weiss nicht mehr weiter. gut morgen früh gleich mal meinen ehemaligen bewährungshelfer anrufen und dem meine lage schildern. und dann mal anwalt mit richter sprechen lassen. weil ich ja absolut sozial nicht rückfällig werde und sicheren festen job habe und alles, nicht mehr so drecks 600 euro leiharbeiter job wie in d-land, hatte das geld ganze zeit seit anfang august, nur hab nie die iban daten bekommen von diesen leuten vom gericht :(

Kommentar von skyfly71,

Das ändert jedenfalls alles nichts an der Tatsache, daß es - wenn überhaupt - nur noch mit einem Gnadengesuch geht.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community