Frage von Janaaanad, 59

Was kann ich meinem Hund zum Fressen geben bzw. sollte ich nochmal rohes Fleisch versuchen?

Hey liebe Leutee.
Da mein 2 1/2 jähriger Cavalier King Charles Spaniel (CKC) Rüdr , der empfindlich ist was essen und andere Hunde angeht , hatte ich heute eine Frage , diesbezüglich um dasThema Futter.
Trockenfutter: Steht den ganzen Tag da , also hat er immer da ( er mag es nicht so gerne ) und wir tuen dort immer ein Tröpfchen Leitungswasser hinein dass es weicher ist , sonst frisst er es nicht
Dosenfutter : frisst er selten -kaum , gerne frisst er rinti dosen
Gekochtes Fleisch : machen wir nur wenn der Arzt dass sagt wenn er mal was mit dem Magen hat , und als er so 1 Jahr alt war haben wir dass gemacht , jetzt kaum - gar nicht

So , rohes Fleisch will er nicht fressen .
Solangsam verzweifle ich ..
Aushungern lassen möchte ich ihn nicht , zudem hat er immer diese Dentastix oder Kauknoxhen auf seinem Platz liegen , falls er mal Hunger haben sollte
Das letzte mal als wir rohes Fleisch versucht haben , war vor 8 Monaten oder 6?
Naja auf jeden Fall schon etwas länger her ..
Ich brauche Tipps für gute Marken rohes Fleisch , gutes dosenfutter oder allgemeines Futter .
Zwischen durch würde ich ihm gerne mal so Gemüse klein schneiden wie Karotten , Gurken etc , darf ich dass ?
Und Äpfel findet er auch okay :)
Sorry dass es so lang ist , ja die Frage ist ernstgemeinte .
Ach ja keine Moralapostel hier , wir haben den beten Tierarzt aus dem Umkreis ;))

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von momolo13, 31

von wolfsblut gibt es sehr gute dosen. füttere ihn täglich zwei mal, aber stell ihm nicht andauernd futter zur verfügung. du solltest ihm kein rohes fleisch verfüttern und gemüse häckseln, sondern wenn du barfen willst, dann informiere dich bitte gründlich. beim barfen kannst du gravierende fehler machen. ich empfehle dir, dich entweder für ein gutes trockenfutter zu entscheiden, welches du aber in viel wasser gut durchziehen lässt, bis es aufgeweicht ist, oder hochwertiges dosenfutter, zum beispiel von wolfsblut oder rinti zu verfüttern. hunde brauchen auch keine abwechslung. wenn ein futter gut funktioniert, dann bleib dabei.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 40

Bitte lege dir erst mal ein Barf Buch zu.

Mal ein Stückchen rohes Fleisch anbieten reicht nicht, man muß konsequent dran bleiben. Manche Hunde die lange Dosen oder Trockenfutter gefressen haben finden den geruch von rohem Fleisch nicht besonders anregend, da frisches Fleisch nach fast gar nichts richt.

Trockenfutter würde ich komplett streichen, es ist absolut keine artgerechte Ernährung, egal wie hoch der Fleischanteil.

Bei Nassfutter sollte es ein minimum Fleischanteil von 70 noch besser 90 % haben oder gleich Reinfleischdosen, die man mit Gemüse und Obst aufpeppt.

Ich bin für Barfen, aber da muß man sich schon die Zeit nehmen, und erst mal lesen was die pysiologiesche Erhährung beim Hund eigendlich ist.

Nur Fleisch hinwerfen, damit ist es auch nicht getan.

In den Büchern steht auch welche Obst und Gemüsesorten man verfüttern kann und wieviel von was sinnvoll ist.

Wenn du es also nochmal probieren willst (bitte nicht nur 2 Tage und dann wieder aufgeben) dann mußt du dich erst kundig machen und dann auch eine weile dran bleiben.

zudem hat er immer diese Dentastix oder Kauknoxhen auf seinem Platz liegen , falls er mal Hunger haben sollte

Sowas sollte nicht herumliegen in der Zeit in der du die Umstellung machst und bitte kauf deinem Hund keine Dentastix mehr, die sind mehr als ungesund für den Hund, oder würdest du auch einen Lolli zur Zahnreinigung verwenden?

Kommentar von ponyfliege ,

"da frisches fleisch nach fast gar nichts riecht..." ;-)

es riecht besser, wenn man es einen tag bei raumtemperatur liegen lässt - zumindest findet der hund das...

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 30

Wie bereits geschrieben wurde: BARF bedeutet nicht, einfach rohes Fleisch zu füttern. Damit Dein Hund alles bekommt, was er braucht, muss neben tierischen Erzeugnissen (durchwachsenes Muskelfleisch, Pansen/ Blättermagen, Leber und rohe fleischige Knochen) auch Obst, Gemüse und Öl gefüttert werden. Die Umstellung sollte zudem gut durchdacht erfolgen und nicht von heute auf morgen passieren. Es gibt einige gute Bücher zu Thema (z.B. Natural Dog Food). Zudem bieten gute BARF Shops eine Beratung an, stellen Dir das Futter für die ersten Wochen nach Bedarf und Gewicht zusammen und geben Dir Tipps.Ich würde es an Deiner Stelle noch einmal probieren, nachdem Du Dich gut beraten lassen oder informiert hast.

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 31

Ich weiß nicht wenn ich das lese, ein Hund hat dauerhaft Futter zur Verfügung, dann Trockenfutter. Wenn ich weiß er mag es nicht wieso biete ich ihm das an. Denta Sticks, der größte Müll überhaupt.

Bitte beschäftige dich mal umgehend mit der Ernährung deines 4 Beiners.

Karotten? Gemüse? Gurken?

Du hast einen Carnivolen.
Meiner wurde seid dem 5 Monate gebarft und nun seid 3 Monaten wird er nach dem Model von Morgens Eliansen gefuttert. Kein Gemüse oder Pansen nur Fleisch, bestehend aus sehnen, Knochen/ Knorpel Fett und Innereien. Kein Gemüse.

Kommentar von Janaaanad ,

Dankeschön ;)

Antwort
von Weisefrau, 59

Hallo, wie ist denn das Gewicht des Hundes? Wenn der Hund ein normales Gewicht hat dann würde ich folgede Dinge sofort ändern. Es steht und liegt keinerlei Futter mehr herum! Der Hund wird 2 mal am Tag gefüttert. Morgens nach dem Spaziergang und Abends nach dem Spaziergang. Leckereien bekommt der Hund nur noch unterwegs. Was an Futter nach 10 Minuten nicht gefressen ist wird weggenommen. Ich hatte die selben Probleme schon mal mit einer Fr. Bulldogge die ich übernommen habe. Mit einer selbst gekochten Hundesuppe hatte ich großen Erfolg. Das Rezept ist einfach. 

Hähnchenbrust oder Fisch oder Herz ect.

Kartoffeln oder Reis oder Karotten ect

-ein paar Krümel Gemüsebrühe und etwas Distelöl-zum Schluss dazugeben.

Alles zusammen 20 Minuten kochen lassen und das Fleisch dann klein schneiden.

Wenn ich für uns Koche dann koche ich nebenbei auch immer die Hundesuppe. Oft mit den Zutaten die ich gerade in der Küche verwende zB auch Kürbis. Auch Gläser mit Babynahrung sind gut geeignet für Sensible Hund oder bei Krankheit.

Kommentar von Janaaanad ,

Danke für die tolle und hilfreiche Antwort ✨

Kommentar von friesennarr ,

Gekochtes Futter ist lang nicht so nährstoffreich für den Hund wie rohes Futter, das kochen kann man sich wirklich sparen.

Kommentar von Weisefrau ,

Hallo, ja da hast du natürlich Recht...aber ein Sensibler Hund kotzt dir das Rohfutter vor die Füsse. Ich habe den Hund damals mit einer Tüte voller Medikamente bekommen. Nach 6 Monaten war alles OK und das nur durch die Schonkost.

Antwort
von FrauStressfrei, 33

Ich würde alles an Futter da mal wegnehmen! Kein Wunder, dass er mäkelt, wenn er diese Auswahl hat. Warum steht das Trockenfutter da? Unsinn! Die Knochen weg und alles was da sonst noch rumliegt. In Zukunft gibt es zweimal täglich Futter und nach 10 Minuten nimmst du ihn alles Weg, was noch da ist. Die zweite Möglichkeit für Futter gibt es abends. Nach 3-4 Tagen sollte das Problem behoben sein.

Kommentar von Janaaanad ,

Danke , werde ich in Zukunft machen . Daran dachte ich auch 🎀✋😊

Kommentar von FrauStressfrei ,

Super!

Antwort
von brandon, 22

Warum bist Du verzweifelt?

Wenn er Rinti Dosenfutter gerne frisst dann gib es ihm doch und wenn er Gemüse mag kannst Du gerne was dazu schnippeln.

LG

Kommentar von Janaaanad ,

Danke , nur die gibts halt nicht im jeden Supermarkt ;)

Kommentar von brandon ,

Da hast Du recht, darüber habe ich mich auch schon geärgert das man auch in den großen Supermärkten wie z.B. Kaufland kein richtig gutes Futter kaufen kann.

Deshalb kaufe ich gerne beim Freßnapf auf Vorrat, das ist zwar dann viel Geld auf einmal das man ausgeben muß aber dafür hat man ja auch lange daran.

LG

Antwort
von mimi142001, 50

Hipp Gläschen aber da dürfen keine Zwiebeln bei sein
Ein paar Tropfen Öl ins Trocken Futter gut für das Fell und die Verdauung ein paar Kalorien um kraft zu haben
Informiere dich über Barven
Gemüse und Obst ist gut gib ihm
Hör auf um den Hund herum Essen zu verteilen
Vielleicht essen und spielen miteinander verbinden
Ansonsten in Gegenwart von dem Hund essen nicht groß zum Thema machen das macht den Hund nur unsicher und nervös das gibt einen Kreislauf
Viel Erfolg

Kommentar von Einafets2808 ,

Hipp Gläschen? Das ein Hund ein Fleischfresser

Öl? Pflanzliches schon garnicht, und wenn dann tierisches das ist nur gesund Fürs Fell und haut. Verdauungssystem hat damit garnichts zutun.

***Vielleicht essen und spielen***

Willst du das der Hund noch eine Magendrehung bekommt?

Also deine Tipps sind nicht sehr informativ geschweige denn gesund für das Tier.

Kommentar von mimi142001 ,

Hipp Gläschen mit Fleisch nicht toben und fressen sondern intelligents spiele auch Fleischfresser können Gemüse essen

Kommentar von Einafets2808 ,

Können ja . Aber Gemüse kann kein Hund richtig verwehrten drum ist Quatsch.

Kommentar von mimi142001 ,

ist klar um in so einer Situation dem Hund das Essen erstmal schmackhaft zu machen und den Kreislauf zu unterbrechen ist Gemüse und Obst völlig in Ordnung

Kommentar von Einafets2808 ,

Hunde sind und waren schon immer Carnivolen. Gemüse und Obst können Sie einfach nicht verwerten, so ist das nun mal. Dafür fehlen dem Hund wichtige Enzyme. Weder mit Öl noch sonst was.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten