Frage von HannsP, 60

Was kann ich gegen Zwangsstörung machen (OCD)?

Habe seit ca. 3 Monaten diese Störung, die durch ein Computerspiel ausgelöst wurde. Es war ein reaktionsspiel und so konnte ich nur sehr wenig blinzeln. Dadurch ist mir das blinzeln immer mehr aufgefallen und geht schließlich nicht mehr weg. Es ging nun auch zu Schlucken und Atmen über. Hab also 3 Zwangsstörungen.

Sie ruinieren wirklich mein Leben und lassen mich in Depressionen verfallen. Hatte zuvor auch schon Depressionen, konnte ich aber immer überwinden, da es meist nicht sehr schlimm war.

Also was kann ich dagegen machen, irgendwas von zuhause aus wo ich nicht direkt zu einem Arzt muss?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von WosIsLos, 33

Zuerst brauchst du eine ärztliche Diagnose.

Vielleicht reicht in deinem Fall auch eine Selbsthilfegruppe.

Infos zu Therapien:

www.zwaenge.de

Kannst auch mal probieren, Schwimmen als Therapie zu versuchen, da wirst du vielleicht von den Zwängen abgelenkt.

Kommentar von HannsP ,

Bei bestimmten aktivitäten werde ich abgelenkt und muss nicht daran denken. Doch leider kommen diese Gedanken immer wieder zurück.

Antwort
von summersweden, 31

Nach einer Zwangsstörung klingt das zwar nicht gerade, geh aber damit einfach einmal zum Arzt. Ohne Diagnose kann man eh nichts dagegen tun. 

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 30

das klingt eher nach tics als nach zwangsstörungen...

Kommentar von HannsP ,

Es ist kein Tic, ich muss halt immer an zB das blinzeln denken, wodurch ich es selber machen muss. Solang ich nicht daran denke geht alles normal.
Sobald der Gedanke da ist krieg ich ich nicht so leicht wieder weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community