Was kann ich gegen stinken tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

häufig hilft eine ernährungsumstellung.

im übrigen - nicht jeden tag waschen, sondern duschen.

täglich frische kleidung anlegen.

nicht alle pflegeprodukte durcheinander benutzen.

duschgel für den körper. shampoo für die haare. einen deoroller für die achselhöhlen.

und bitte kein zusätzliches parfüm. alles durcheinander macht den geruch nur noch schlimmer.

die achselhaare rasieren.

und vor allem - keine männerpflegeserien benutzen. die haben nämlich häufig merkwürdige nebengerüche... teils bilden die mit dem eigengeruch des körpers einen penetranten gestank... 

unter den "nicht männer" serien gibt es geruchsnoten mit grüntee oder zitrone oder ähnlichem, was durchaus männlich rüberkommen kann.

als duschgel kommt axe anti hangover gut.

dazu als deo einen deoroller benutzen. eventuell in der schule mal schnell ein paar handvoll wasser unter die achseln und nach dem abtrocknen neues deo drauf. (nennt man sich "frischmachen")

schuhe immer einen tag tragen und dann einen tag auslüften lassen.

und - mach sport. eine ausdauersportart. das schwitzen beim sport reinigt den körper.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht liegt es ja an zu viel deo oder oder an der fehlenden mundhygiene oder schau mal beim haus/hautartzt vorbei vielleicht kann der dir weiterhelfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Achte auf deine Ernährung, Gewürze,  Zwiebeln, knobi etc verursachen üble ausdündstungen.. regelmäßig duschen und Achseln rasieren, danach sofort Deo zerstäuber zb von Balea benutzen.. Deine Kleidung sollte immer frisch gewaschen sein.. sollte helfen.. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anonytyle
16.09.2016, 22:01

Jap, die Ernährung kann da auch eine große Rolle spielen.

1

Bei einer grundlegenden Körperhygien stinken wir nicht. Schweiß ist geruchlos, es sind die Bakterien, die ihn zum stinken bringen. Also muss man die Viecher wegwaschen.

Jeden Tag duschen, ein Antitranspirant unter die Achseln, ab und zu die Haare waschen, vielleicht noch etwas Parfum - und schon duftest du wie eine Blumenwiese.

Du vielleicht - aber wie sieht es mit deinen Kleidern aus?

Jeden Tag frische Unterwäsche ist klar. Aber auch die anderen Kleidungsstücke, die direkt auf der Haut aufliegen, sollten ab und zu mal gewechselt werden. T-Shirts, Blusen, Tops...

Auch kann es sein, dass deinen Kleider ein Geruch anhaftet, den du schon gar nicht mehr wahrnimmst. Mottenkugeln, alter Holzstaub, Farbe... Besonders in alten Häusern können auch frisch gewaschene Kleider aus dem Schrank schon wieder unangenehm riechen, weil es z.B. Schimmel im Zimmer hat.

Vielleicht ist der Grund aber auch in der Mundhygiene zu suchen? Hast du einen faulen Zahn? Du riechst das nicht, aber die anderen eben schon.

Auch die Ernährung kann zu Ausdünstungen führen. Knoblauch oder Kreuzkümmel zum Beispiel riechen sehr, sehr stark...

Frage deine beste Freundin, sie soll mal an dir schnüffeln und ganz, ganz ehrlich Antwort geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hilft schon viel, wenn du die Achselhaare entfernst. Achte bei deiner Kleidung - insbesondere bei den Oberteilen - darauf, dass sie keine Kunstfasern enthalten und trage nur reine Baumwollsachen oder Seidenblusen.

Wenn die Deos nichts helöfen, dann hol dir einen Alaun-Deostick. Der ist geruchsneutral und stoppt zuverlässig den Schweissgeruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

du solltest zu einem Hautarzt gehen. Es könnte sein, daß du übermäßig schwitzt. Solche Sachen sind manchmal angeboren.

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moinsen.

Also als Erstes: Deos überdecken keine Gerüche. Sie sollen nur gegen die Bakterien im Schweiß wirken, die die Gerüche produzieren. Gegen vorhandenen Schweiß bringen Deos recht wenig.

Ich persönlich kann dir nur raten: Täglich duschen gehen. Nicht nur waschen sondern jeden Früh duschen. Mache ich persönlich auch und das ist kein Problem xD

Nach dem Duschen Deo benutzen. Wenn das alles nicht hilft, kann ich dir auch nicht helfen.

Da es scheint, dass es dich ziemlich belastet, würde ich dir vielleicht raten nochmal zu einem anderen Arzt zu gehen. Das kann auch altersbedingt (Pubertät) sein.

Grüße, Anonytyle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung