Frage von pippi4ever, 196

Was kann ich gegen meinem Nachbar tun?

Hallo

Es ist eine Familie. Mutter, Vater, Kind (8) und einen Sohn (21) der sich aber raushält. Der Vater ist im Opferschutzgesetz und darf eig alles mit uns machen. Er ist auch pedophil, aber wenn man ihn anzeigt bringt es sich nichts, weil er ja im Opferschutzgesetz ist. Sein früheres Kind hat er umgebracht, da er ihn zu viel geschüttelt hat. Er fängt an seiner Tochter einzureden, dass sie zu meiner Schwester (7) gehen soll und sie irgendwie sekkieren und das tut sie natürlich auch.Vor ein paar Wochen hat sie auch probiert meine Katen auf die Hauptstraße zu locken (die Eltern haben lachend zugeschaut) Heute in der Schule ist sie zur meiner Schwester gegangen, hat sie probiert zu würgen und hat sie anschließend gekratzt und mit Steine beworfen (ihre Freundinnen auch und hat ihnen gesagt dass sie es wieder tut wenn sie sie verpetzen). Außerdem hat sie gesagt, dass unser Auto in kürzerster Zeit kaputt sein wird. Heute in der Nacht ist der Nachbar in unser Auto eingebrochen und hat irgendwas abgerissen (weiß nicht wie das heißt) und hat irgendwas angestellt, sodass unser Auto fast nicht startete. Wir ziehen sicher nicht weg. Was können wir noch machen?

Ps: er meldet dem Jugendamt alles was sie getan haben, aber verkaufen das so, als hätten wir das gemacht (Jugendamt glaubt denen aber nicht)

Danke

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 65

Wenn eine Anzeige bei der Polizei nicht reicht, kannst Du ein Schreiben an das zuständige Amtsgericht machen, die Sachlage schildern, möglichst mit Beweisen, Photos, Zeugen etc. Die Staatsanwaltschaft schickt das dann zwar auch wiederum an die Polizei, die bekommt aber damit Druck von oben. in unserer Gesellschaft hat sich jeder nach dem Gesetz zu richten, ob Täter oder Opfer.

Sozialverbände wie der VdK tun herzlich wenig (erfahre ich gerade am eigenen Leib), sind völlig unflexibel. Was sollten sie auch tun? Sich vor die Familie stellen und mit dem Zeigefinger drohen? Es gibt doch den weißen Ring, auch eine Opferschutzorganisation, die haben manchmal ganz gute Tipps, an wen man sich noch wenden kann, haben sie doch täglich mit solchen Leuten zu tun. IHR seid DEREN OPFER.

Daß Kinder sich immer mal prügeln und auch die Eltern mitmischen ist je nachdem, was die Leute im Kopf haben (oder auch nicht), normal. Pädophilie ist in Deutschland verboten und Sachbeschädigung auch, Ich würde mir auch Hilfe bei einem Anwalt suchen, Wenn Ihr kein Geld habt, zahlt das zuständige Gericht die Erstberatung, damit Ihr überhaupt wisst, was Ihr untzernehmen könnt.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 121

Guten Abend :)

Doch, so jemanden kann man schon anzeigen, wenn er entsprechend Terz macht! Nur weil er im Opferschutzprogramm ist, bewegt er sich nicht im rechtsfreien Raum --------> ich würde diesen Menschen an eurer Stelle echt auf der Stelle anzeigen.. er kann problemlos belangt werden, sofern ihr seine Missetaten nachweisen könnt (etwa durch Zeugen). Klärt das Ganze evtl. auch mal bei einem Anwalt ab, etwa in der Rechtssprechstunde vom Sozialverband Deutschland (SOVD) oder dem VdK --------> Beratungen sind gratis gehen aber mit der "Bitte" einher Mitglied zu werden.

Alles Gute :)

...und haltet durch!

Kommentar von pippi4ever ,

Naja... Meine frühere Nachbarin ist ausgezogen, weil sie keine Kraft mehr hatte. Er hat sie (war schwanger) zusammengeschlagen, sodass sie bewusstlos auf den Boden gelegen ist. Sie hat ihn immer wieder angezeigt, aber die Polizei hat immer gemeint "sorry aber da können wir nichts machen..." Morddrohungen usw waren auch nichts neues.

Kommentar von rotesand ,

Wenn die Polizei ernsthaft behauptet, zeigt das mMn die Passivität und Unfähigkeit. Auch jmd., der im Zeugen-/Opferschutzprogramm ist, muss sich an Gesetze halten.

Kommentar von ingwer16 ,

Lest euch die " Frage " mehrmals durch .... Sorry ich denk das ist Klamauk .... Nicht ernst zu nehmen

Kommentar von pippi4ever ,

Ich zwinge dich nicht daran zu glauben. Ich frage mich aber wie mir sowas einfallen sollte.

Antwort
von Alopezie, 18

Was ist Opferschutz? Er steht auf Füße, klar tut nicht jeder aber ist doch ok. Manche stehen auf brüste, manche auf Füße. Die Geschichte klingt mir nicht ganz wahrheitsgemäß. Wenn Sie dennoch Stimmen sollte, würde ich ausziehen.

Antwort
von AalFred2, 26

Was auch immer der Opferschutz mit den Straftaten deines Nachbarn zu tun haben soll, er schützt ihn nicht vor Strafverfolgung. Selbst Zeugenschutz würde das nicht tun. Wir sind hier nicht in den USA.

Antwort
von DasMaik0220, 49

Was ist das Problem daran dass er pedophil ist? Ich mein, ich bin da zwar auch eher abgeneigt, aber ob jetzt jemand auf FÜSSE steht oder nicht macht jetzt keinen schlechten Menschen aus ihm.

Kommentar von pippi4ever ,

Er bringt Kinder dazu sich auszuziehen und holt sich einen runter...

Kommentar von DasMaik0220 ,

Dann ist er pÄdophil, nicht pEdophil.

Kommentar von eragon272727 ,

er hat sex mit kindern

ER HAT SEX MIT KINDERN

WAS IST DARAN NICHT ABGRUNDTIEF SCHLECHT?

Kommentar von DasMaik0220 ,

Natürlich ist das schlecht. Aber dann wäre er pÄdophil, nicht pEdophil. Das sind zwei völlig unterschiedliche Philien.

Antwort
von Riiina97, 48

An deiner Stelle würde ich mich mit einem Anwalt in Verbindung setzen. Du ihr könnt euch das ja nicht so einfach gefallen lassen... Dein Nachbar stellt offensichtlich eine Gefahr für die Allgemeinheit dar. Durch einen Anwalt könntet ihr ggf. einen Gerichtsprozess bewirken. Folgen für deinen Nachbarn könnten Therapien oder auch Haft in geschlossener Anstalt sein.

Antwort
von miezepussi, 52

Woher weißt Du, dass diese Familie im "Opferschutzgesetz" ist? Mit sowas geht man doch nicht hausieren, sofern Du "Opferschutz" meinst. Im "Opferschutzgesetz" ist niemand. Niemand ist im Gesezt, aber jeder muss nach dem Gesetz handeln.

Er ist Pedophil. Na und? Was jucken Dich seine Interessen an den Füssen anderer? Lass ihn.

Er hat sein früheres Kind umgebracht... Das hat er Dir freiwillig erzählt? Never. Mit sowas geht man nicht hausieren.

Was bitte ist "sekkieren" ?

Sie hat probiert meinen Katen auf die Hauptstraße zu locken. -> Ich vermute, Du meinst Deine Katze / Deinen Kater. Katzen laufen weg, wenn ein Auto kommt. Und sie wird die Katze schlecht auf der Straße festhalten können, während sie selbst nicht daneben steht. Wo ist das Problem?

Sie hat probiert meine Schwester zu würgen -> Hat Dein Schwesterchen still gehalten? Schwesterchen soll schreien, wenn Sie angegriffen wird, damit die Umgebung darauf aufmerksam wird und sich wehren. Dahin treten wo es weh tut.

Sie hat sie (Schwester) gekratzt -> kann passieren. War es absicht, hilft nur dass man sich wehrt.

Sie hat Deine Schwester mit Steinen beworfen -> warum in aller Welt, geht Deine Schwester überhaupt noch zu ihr? Wenn dass doch so ein Biest ist? Ich suchte mir Spielkameraden mit denen es Spass machte zu spielen.

Der Nachbar ist ins Auto eingebrochen.... > Ganz ehrlich, Ich kann mir nicht vorstellen, dass Deine Eltern das einfach so hinnehmen, wenn jemand ihr Auto kaputt macht. Eine Anzeige ist immer möglich, auch wenn jemand im Zeugenschutzprogramm ist. Woher weißt Du, dass der Nachbar es war? Nur weil sie (die 8Jährige) meinte, dass Euer Auto bald kaputt geht, bricht doch der Vater nicht ein. Völliger blödsinn. Dein Vater macht doch auch nicht was Du sagst, oder?

Haltet Euch von den Nachbarn fern. Nicht mit denen reden. "Guten Tag" sagen muss reichen.

Kommentar von miezepussi ,

... österreichisch, Südostdeutschland, sonst veraltet...

trifft alles auf mich zu. bin weder in Österreich, noch süddeutschland  und veraltet drücke ich mich auch nicht aus.


Kommentar von pippi4ever ,

Meine kleine Scgwester geht nicht freiwillig zu ihr, sondern umgekehrt.

Kommentar von miezepussi ,

dann sollte deine Schwester freiwillig die Beine in die Hand nehmen und nach Hause / zum Lehrer rennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community