Was kann ich gegen meine "störung" tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde auf jedenfall mal einen Arzt fragen, evtl. kann man ja ein anderes Medikament versuchen? 

Ich finde es auf jedenfall schon mal gut das du das ändern willst, ich hatte grad in der Schule auch 2 Experten die so unterwegs waren und das noch cool fanden. Häng dir vielleicht einen Boxsack in dein Zimmer? Dann hättest du zumindest daheim etwas um deinen Frust los zu werden, für unterwegs ja eventuell so einen Knautschball mitnehmen denn du dann drücken oder irgendwo gegen werfen kannst das es keinen Schaden anrichtet? 

Auch würde ich dir Sport empfehlen wenn du das nicht eh schon machst, ein Bekannter mit ADHS ist durch Kickboxen viel entspannter geworden, der hat (auch mit Hilfe eines Therapeuten) gelernt sich seine Wut "aufzusparen" und hat das dann eben alles im Training raus gelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ding ist: du bist behindert. Versuch mal einem Downie das Sprechen gut beizubringen.. mission impossible. Es steckt sogar in dem Wort "Behinderung". Es ist eine Eigenschaft/Krankheit die dich in gewissen Handlungen behindern. Laut Behindertenausweis bist du um die 50% behindert? Zumindest ist das bei mir mit ADHS und Autismus der Fall. Keine Sorge, mir geht es auch so. Ich werde auch sehr schnell wütend, wenn z.B. andere Menschen etwas nicht verstehen, obwohl die das eigentlich verstehen müssten. Allerdings hört das bei mir in letzter Zeit wieder auf. Gegen Mutter Witze habe ich auch etwas. Das fuckt mich mega ab. Wenn jemand mit mir ein Problem hat, dann soll er mir das sagen und nicht meine Mutter beleidigen. Das ist aber auch bei vielen Menschen der Fall, die kein ADHS haben. Ein Problem habe ich, wenn mein Vater einen komischen Witz macht. Ich kann das so garnicht abhaben und werden dann sehr aggressiv und auch laut. Die Medikamente können die Wirkung eigentlich nicht verlieren. Zumindest haben die mir das in der KJP so erklärt. ADHS kann weggehen, muss aber nicht.

Weißt du wie ich mich fühle? Ich will laut sein, will aber durch Autismus keine Aufmerksamkeit erregen. Steht sich schön im Weg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Bruder hatte als Kind dasselbe Problem und hat dafür Tabletten bekommen. Trotzdem zeigen sich bei ihm immer wieder Symptome, dabei ist er jetzt erwachsen. Vielleicht könntest du es ja bei einem Therapeuten versuchen? Vielleicht könnte dieser dir helfen und dir Tipps geben, wie du deine Aggressionen unter Kontrolle halten kannst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung