Frage von FACEROLLNAME, 53

Was kann ich gegen meine ständige schlechte Laune tun (Schule)?

Hey also ich hab seit mehreren Wochen fast jeden Tag schlechte Laune wenn ich von der Schule komme, meisten gibts dafür auch gute Gründe aber früher haben mich ähnliche/gleiche Sachen nicht wirklich so krass runter gezogen (z.B schlechte Noten.) Jetzt ist es ziemlich extrem ich hab sogar noch zu Hause schlechte Laune (was früher nicht der Fall war), weil wir meisten so viele an Aufgaben auf haben das ich mindestens nochmal 2-4 h meines übrig geblieben Tages verwenden muss das alles macht mich platt. Aber dann wunder ich mich weil das ja alle machen müssen die aber trotzdem keine schlechte Laune haben. Vielleicht kommt noch dazu das ich mega unglücklich bin im Sinne von bei mir wird immer das eingesammelt was ich nicht konnte oder das mir wirklich grade was dazwischen kommt wenns einfach nicht passt. Ich brauch meisten 1-2h Ablenkung dann gehts wieder. Aber fakt ist das läuft seit 5 Wochen so (inklusive Aufgaben die mich echt aufregen) und in den letzten 8 siehts nicht besser aus grade wenn ich an Prüfungen und sowas denke. Und dadurch das ich meistens 1-2h ablenkung brauch dann erhole ich mich nicht grade in dieser Zeit ja und dann ist mein Tag praktisch rum. Am Wochende darf ich dann alles machen was ich versäumt hab, worin ich nicht Konsequent bin weil das nun mal Wochende ist... -.- Also jemand eine Idee?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ChristineDaae, 16

Ich kenne dein Problem nur zu gut! 

Was mir da wirklich half, (wobei ich ehrlich gesagt noch immer an mir arbeite) ist erst einmal mit einer Person aus deinem engeren Kreis (Familienmitglieder oder Freunde) über den Tag zu sprechen, dir eventuell Rat suchen, wenn du irgendwo nicht weiterkommst und Hilfe brauchst.

Dann ist es natürlich wichtig auch erstmal eine Pause zu machen, wenn du aus der Schule kommst musst du ja nicht gleich wieder mit dem Kram konfrontiert werden! ;)

Diese Pause sollte aber maximal eine Stunde betragen, wenn du so viel zu tun hast. 

Setz dir Ziele und belohne dich verdammt nochmal wenn du deine Tagesziele erreicht hast am Abend! ;) Du hast dann nicht mehr dieses drückende Gefühl, dass du das alles machst, weil du es MUSST, sondern dass du es für dich tust, was im Endeffekt ja auch der Fall ist :)

Es geht darum, dass du deine Lern-/Hausaufgabenzeit mit einem anderen Gefühl assoziierst, mit Freude und Stolz. Wenn du also am Ende des Tages siehst was du alles geschafft hast, nimmst du den dadurch gewonnen Ehrgeiz auch in den nächsten Tag mit und bist schon bald besser gelaunt. Wenn du nicht sonderlich konsequent mit dem belohnen umgehen kannst, sprich dich ZU sehr belohnst o.ä. ( ;) )dann bitte jemand anderen darum diese Aufgabe zu übernehmen

Und was die Wochenenden betreffen: Nimm dir da wirklich Freizeit! Mehr als unter der Woche mit den Pausen, mache beispielsweise am Samstag eine Stunde was für die Schule und am Sonntag 2 oder so. Da guckst du einfach wie es für dich am entspanntesten ist, nur allgemein würde ich mir an deiner Stelle samstags mehr Freizeit gönnen, weil man an dem Tag natürlich mehr unternehmen kann, was dich vom Prüfungsstress ablenkt ;)

Viel Erfolg! ;)

Antwort
von Lilo626, 6

Hallo
Also ich finde das hängt alles, zumindest so wie du das beschrieben hast, vom Leistungsdruck der Schule ab. Es ist oft einfach zu viel und es wird immer mehr, aber so ist das ja heutzutage. .!

Dazu kommen die schlechten Noten, die keine Motivation bringen.
Ich glaube, dass wenn du gut in der Schule bist, du dich auch gut fühlst=gute laune hast.
Gib gute Hausaufgaben ab und zu doch beim Lehrer ab.
Du wirst dich echt mehr freuen als du denkst, wenn du gut in dem was du machst bist!
Zu deinem Alltag. Versuche es doch mal mit so Checklisten, damit du siehst, was genau du alles noch erledigen musst. Vielleicht ist es ja gar nicht so viel und du wirst dich gut fühlen, etwas erledigt zu haben. Ich glaube wenn die Motivation kommt, wird alles besser.
Viel Erfolg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community