Frage von Lokey, 99

Was kann ich gegen folgende Situation tun?

Liebe Community, ich benötige Hilfe wie ich mit der momentanen Situation umgehen soll..Ich habe im Februar ein Mädchen kennen gelernt und wir sind uns sehr nahe gekommen. Laut ihr wären auch schon zusammen, hätte sie keine Beziehungsängste.. Vor 3 Tagen meinte sie, dass das zwischen uns keine Zukunft habe, da sie mit der Situation nicht umgehen könne. Sie habe sehr oft das Bedürfnis gehabt mich zu küssen und das Kuscheln und die tollen Spaziergänge fand sie traumhaft. Nur je näher wir uns kämen, desto mehr habe sie das Gefühl abzuhauen, sich einzusperren. Sie fühle sich gefesselt. Sie meinte, sie würde mir gerne sagen, dass sie Abstand bräuche, aber dann würde sie sich nur selber hassen, weil sie nichts auf die reihe bekomme und weil sie mich nicht verletzen wolle. Ich habe ihr sehr viel Freiraum gelassen, weil ich das verstanden habe und sie nicht bedrängen wollte. Ich habe ihr auch gesagt, sie könne sich so viel Zeit lassen wie sie braucht. Nur meinte sie, sie könne mich nie an ihr Herz lassen, da das keiner dürfe und könne. Sie leidet auch an einer Depression und ritzt sich... Das tut immer verdammt weh das zu hören, aber wir können über alles reden. Schließlich hat sie mich gebeten, all dies zwischen uns abzubrechen. Sie hat mich gefragt ob wir Freunde bleiben können. Darauf hab ich eine kleine Diskussion angefangen. Am Ende lief es darauf raus, dass ich "also Freunde?" geschrieben habe. Darauf hat sie erst nicht geantwortet und meinte, die könne sich nicht entscheiden und wir könnten es vielleicht ja bei Freunden mit "Vorzügen" in machen Situationen belassen. Eine Freundschaft + hat sie aber abgelehnt. Ich verstehe jetzt nicht genau was sie von mir will... Jedes mal wenn ich sie in der Schule treffe ist es so ein ultra sch*** Gefühl und wir zögern sogar uns zu umarmen. Das ist jetzt wie eine Blockade zwischen uns. Und wir kommen nicht mehr in ein Gespräch, weil es nach kurzer Zeit schweigen immer einer von uns meine, er/sie müsse wo hin.. Irgendwie kann ich mit der Situation nicht umgehen. Irgendwie bin ich in der Pause nicht gerne in ihrer Nähe, aber nach der Schule und abends hab ich voll das Bedürfnis sie zu treffen oder sie anzurufen und zu reden. Aber die ganze Situation fühlt sich falsch an.. Ich selber habe bisher immer das Problem gehabt, dass wenn ich auf ein Mädchen stand, noch bis zu 2. Jahre auf sie stand, auch wenn sie kein Interesse hatte. Und obwohl das Mädchen Eigenschaften besitzt - wie ritzen, rauchen usw.- die ich verabscheue, kann ich nicht wirklich loslassen, weil ich doch noch Hoffnung habe.. Manchmal frage ich mich wieso ich von so einer Person mit solchen Eigenschaften was will, aber schließlich sucht man sich nicht aus in wen man sich verliebt.

Ich bräuchte jetzt vielleicht einfach nur weise Worte, wie ich damit umgehen solle. Mich bedrückt das Ganze. Vor allem das Gefühl, es nicht geschafft zu haben und es bei Freunde endet.Wäre Kontakt abbrechen vielleicht das Sinnvollste? Ich will auf jeden Fall nochmal reden.

Antwort
von Sabrinafi, 19

Ich selbst hatte mal eine Freundin, die sich geritzt hat und viele Probleme mit sich selbst hatte. Es war immer ein hin und her aus "bitte bleibt bei mir" und "lass mich in Ruhe". Anfänglich hat mich das sehr verletzt. Doch ich sagte zu mir selbst, dass sie nichts dafür könne. 

Viele haben mir gesagt, dass ich den Kontakt abbrechen sollte. Ich konnte aber irgendwie nicht. Ich hatte Angst, sie würde sich deshalb etwas antun, da sie mir eben auch gezeigt hatte, ich würde ihr manchmal gut tun. 

Also tat ich das auch nicht. Sondern meinte, ich halte mich erstmal von ihr fern. Ich schrieb ihr aber jeden Tag einen Brief, sie wohnt nur ein paar Häuser weiter (witzig, dass das mit dem Brief schon vorgeschlagen wurde). Sie hielt das für keine gute Idee, aber ich ließ ihr keine Wahl. Im Nachhinein meinte sie, dass sie häufig nur auf diesen Brief wartete und sich jeden Tag drauf freute. 

Ich schrieb darin über alles mögliche. Nicht über unsere Beziehung. Nichts was sie zusätzlich belasten würde. Eben freundliche Sachen. Oder witzige Geschichten. 

Nach ungefähr einem Monat haben wir uns wieder getroffen. Aber wir machen das jetzt in größeren Abständen (die Briefe gibt es immer noch, zugegeben wesentlich kürzer als am Anfang).  Ich habe das Gefühl, dass unsere Beziehung seitdem viel besser geworden ist und sie erzählt auch deutlich weniger über ihre Probleme! Ich hoffe, dass wir irgendwann wieder ganz normale Freunde sein können, wir sind auf einem guten Weg!

Natürlich ist es nochmal etwas anderes bei Liebe, als bei Freundschaft. Und vielleicht klappt es bei euch auch nicht mit Briefen. Ich wollte nur ein bisschen Hoffnung machen. 

Ich hoffe, diese Antwort hat trotzdem irgendwas gebracht. Alles Gute weiterhin. 

Kommentar von Lokey ,

Viele Dank! Die ersten beiden Absätze stimmen zu 100% mit meiner Situation überein. Dieses "Ich will dich" & "bleib fern von mir"... Und mir wurde auch von einem Kumpel gesagt ich solle Kontakt abbrechen. Er hätte es schon längst gemacht ginge es nach ihm. Aber ich kann nicht...

Antwort
von TailorDurden, 29

Ich würde ihr nen Brief schreiben. Keinen total langen. Einen kurzen Brief, eine halbe Seite.

Da soll nur drin stehen, dass Du sie unglaublich gerne hast, egal was ist und kommt. Und dass Du Dich treffen willst.. und da umarmst Du sie einfach nur. Spar Dir alle Worte und mach nichts kompliziertes draus.

Es klingt blöd, aber depressive Menschen sind Künstler darin, alles zu verkomplizieren, Fehler zu entdecken und Probleme in den Beziehungen zu sehen. Wenn Du sie wirklich als Freundin haben möchtest, dann solltest Du Dich von dem Gedanken verabschieden, ihr mit ihren "Problemen" (z.B. dem Ritzen) helfen zu können, sondern Du solltest einfach nur für sie da sein und das selber genießen.

Sei ihr Fels in der Brandung, der aber selbst steht. Lass Dich nicht mitreißen von diesem hochgradig komplizierten Hin- und Her. Bleib einfach da und halt sie immer fest, wenn sie traurig ist. Und ansonsten versuchst Du ihr, so viele schöne Momente wie möglich zu schenken.

Sie will die Beziehung sehr sicher unglaublich gerne. Sie weiß nur, dass sie Dich wahrscheinlich verletzen würde. Dafür musst DU Sorge tragen, dass das nicht passiert!

Antwort
von Lokey, 55

Leider war der Text zu lange und ich musste was streichen. Was noch fehlt sind, wie ich sie darauf ansprechen soll und was ich sagen soll...
Aber das wichtigste für mich ist es erstmal zu wissen wie ich mit der Situation umgehen soll..

Danke an alle die sich den Text ganz durchgelesen haben und über Hilfe würde ich mich freuen!

Lokey

Antwort
von AkiraTakizawa9, 44

Oh man das ist heftig. Ich bin zwar nicht weise aber ich kann dir nur raten weiter zu kämpfen. Versuch ihr zu beweisen das du sie liebst. Oder verwende einen Trick den ich auch schon oft benutzen musste: Entfern dich ein wenig von ihr und ignoriere sie. Schreib sie auch nicht an. Garnichts. Wenn du ihr irgendetwas bedeutest dann wird sie sich bei dir melden. Sie baut eine Art "Sehnsucht" auf. Das kannst du dir dann zu nutzen machen. Ich wünsche dir gaaanz viel glück und hoffe das es zwischen euch klappt.

Gib nicht auf☺

Antwort
von TheGreatBlee, 22

Tun kannst du wohl eher wenig. Sie scheint ziemlich unentschlossen zu sein, warum auch immer. Warum sie dich nicht lieben kann.... ka. Wenn du nochmal mit ihr reden möchtest, frag sie vielleicht nochmal, sonst Kontakt abbrechen, vielleicht meldet sie sich. Ist allerdings schwierig in der Schule Kontakt abzubrechen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community