Frage von Alicia54, 76

Was kann ich gegen einen unberechtigten Eintrag in der Schufa tun?

Hallo,

Am Wochenende bekam ich eine Mitteilung der “von Essen Bank“, daß sie meine Kreditanfrage nach Paragraph soundso in der Schufa eingetragen lassen.

Mir ist bekannt, daß alles was mit Banken, Ratenkäufen, Krediten, Mahnbescheiden und Inkasso Unternehmen in der Schufa eingetragen werden.

Aaaber jetzt kommt's.... Ich habe KEINEN KREDIT beantragt!!!

Wäre toll, wenn hier Jemand Rat weiß.

Lg Alicia

Antwort
von teutonix1, 55

Das musst du schleunigst sowohl mit der Bank als auch mit der Schufa klären, da hin schreiben und um Aufklärung bitten, da hast du ein Anrecht drauf. Bei Namensgleichheiten  oder Verwechselungen kann ich nur empfehlen, so früh wie möglich zu intervenieren.

Antwort
von Zappzappzapp, 7

In Deiner Frage schreibst Du, Deine "Kreditanfrage" würde der Schufa gemeldet, in Deinem Kommentar zur Antwort von @MonikaDodo schreibst Du, es handele sich um eine "Kreditablehung", das aber setzt einen "Kreditantrag" voraus. Das ist ein erheblicher Unterschied. Worum geht es denn nun wirklich?

Wenn du keinen Kredit beantragt hast, dann kann die Bank ja auch keinen "Kredit abgelehnt" haben.

Ruf die von Essen Bank an (oder schreibe) und fordere sie auf, dies bei der Schufa entsprechend zu korrigieren.

Hast Du mal über ein Vergleichsportal unter Angabe Deiner persönlichen Daten Kredite verglichen? Das kann auch zu Schufa-Einträgen führen, aber nur über Anfragen und nicht über abgelehnte Kredite.

Du kannst auch selbst kostenlos bei der Schufa eine Eigenauskunft anfordern, das geht online und recht schnell. Dann bist Du ganz sicher, was dort über Dich gespeichert ist und falls dort etwas falsches steht, muss es korrigiert werden:

https://www.meineschufa.de/index.php?site=11\_3

Achtung, nur die "Datenübersicht nach § 34 BDSG" (rechts) bestellen. Die linke, mit vielen grünen Häkchen nett präsentierte Auskunft ist kostenpflichtig!

Kommentar von Alicia54 ,

Hallo Zappzappzapp, sorry, daß ich erst so spät antworte. Zunächst einmal, ich habe keinen Kredit beantragt und wie ich schon sagte, wenn ich es machen würde, dann mit Sicherheit nicht bei von Essen Bank. Das sind Abzocker hoch drei! Ich kenne Jemand, der wegen dieser Bank in Insolvenz gehen mußte. Trotz Ratenzahlung wurde der Betrag höher, anstatt weniger. Aber die Angelegenheit hat sich mittlerweile geklärt und es gab Ärger vom Feinsten für Denjenigen, dem ich das zu verdanken habe. Ein Bekannter hat bei einem Kreditvermittler einen schufafreien Kredit beantragt und da das nicht möglich war, wurde die Kreditanfrage auch an die von Essen Bank geleitet und weil mich der Bekannte einfach als Bürgen angegeben hat, kommt es zu dem Schufaeintrag. Da es aber offensichtlich den Begriff “Bürge“ bei Banken nicht gibt, ist man kurzer Hand Mitantragsteller, ob man das will oder nicht. Erst durch einen Anruf bei der Bank erfuhr ich davon. Auf meine Frage, ob man überhaupt eine Unterschrift von mir hätte, bekam ich zur Antwort, das wäre nicht nötig, insofern wäre der Eintrag, trotz Ablehnung, gerechtfertigt und sie löschen nicht's!? Hallooo, geht's noch? Wenn das normal sein soll, dann kann ja Jeder Xbeliebige einfach Jemand ohne weitere Prüfung in einem Kreditantrag mitangeben...urgs... Insofern sollte man auf die Dienste von Kreditvermittlern verzichten, wenn Die ohne vorherige Ankündigung auch schufapflichtige Banken einbeziehen. lg Grüße Alicia

Kommentar von Zappzappzapp ,

Das geht jetzt aber etwas durcheinander und es ist ein wenig schwer zu verstehen, was jetzt eigentlich wirklich passiert ist.

Einen 1.) "schufafreien Kredit" und 2.) "schufapflichtige Banken" gibt es so nicht.

Du meinst vielleicht 1.) einen Kredit, den man erhält, obwohl man einen negativen Schufaeintrag hat, dafür muss man schon etwas länger suchen. Das betrifft aber ja nicht Deine eigentliche Frage, sondern eher Deinen "Bekannten".

Zu 2.) "Schufapflichtige Banken". Jede Bank fordert bei einer Kreditanfrage eine Auskunft bei der Schufa an. Der "Score", den man dort hat, wirkt sich auf den Zinssatz des Kredites aus, je besser der Score, desto niedriger der Zinssatz. Im schlechtesten Fall zahlt man einen sehr hohen Zins bzw. erhält gar keinen Kredit.

Den Begriff "Bürge" bzw. "Bürgschaft" gibt es sehr wohl bei den Banken. Man kann aber niemals für einen anderen bürgen oder Mitantragsteller bei einem Kreditantrag sein, ohne dass man davon etwas weiss, bzw. ohne dass man eine Unterschrift geleistet hat.

Eine "Bürgschaft" zu übernehmen oder Mitantragsteller zu sein, bedeutet in der Regel, dass man auch für den Kreditbetrag haftet, d.h. wenn der Kreditnehmer nicht zahlt, dass die Bank dann von dem Bürgen bzw. Mitantragsteller das Geld einfordert und das geht nur mit Einverständnis und Unterschrift.

Also, einen Schufaeintrag wegen des Kreditantrages, nur weil jemand Dich ohne Dein Wissen mit angegeben hat, gibt es nicht und man ist nicht so einfach "Mitantragsteller" ohne es zu wissen.

Du solltest Dir mal Deinen "Bekannten" vorknöpfen, was ihm eigentlich einfällt, Dich ohne Dein Wissen in seine Kreditprobleme einzubeziehen und dir das verbeten.

Und hast Du schon die kostenlose Eigenauskunft bei der Schufa angefordert? Was steht denn da eigentlich für ein negativer Eintrag von der Bank?

Kommentar von reymolami ,

Hier http://partners.webmasterplan.com/click.asp?ref=698689&site=2170&type=te... kannst du Kreditanbieter bequem vergleichen. MfG

Antwort
von Griesuh, 41

Wenn du bei dieser Bank keinen Kredit beantragt und auch nicht in Anspruch genommen hast, so kann diese auch keinen Schufaeintrag veranlassen.

Kläre das einmal mit der Bank. Ich denke diese Nachricht wird sich als Fake herausstellen.

Kommentar von Skibomor ,

Das ist leider nicht so! Ich habe mir mal über ein Vergleichsportal verschiedene Bankkredite angefragt und hinterher keinen davon in Anspruch genommen (auch nicht woanders). Der nächste Schufaauszug hatte mehrere Seiten und alle Banken waren aufgelistet mit dem Vermerk "Kreditanfrage". Mein Score hatte sich jedoch zum Glück nicht verändert dadurch. Eine Rückfrage bei der Schufa ergab, dass dies so üblich sei, aber kein Außenstehender diese Daten zu sehen bekäme.

Antwort
von Traveller24, 20

Dann setze dich am besten mit der Bank in Verbindung und kläre das. Hastd ü vielleicht mal über ein Vergleichsportal oder ähnliches mal anfragen gestell?

Im Gegensatz zu dem was hier geschrieben wurde, muss das nicht unbedingt ein Fake sein, diese Bank gibt es tatsächlich. Zur Sicherheit sich Dir die Telefonn-nr aus dem Internet und Ruf an.

Antwort
von soissesPDF, 8

Dann lass den Eintrag bei der Schufa sperren, wenn er unberechtig ist.

Antwort
von grubenschmalz, 34

Lass mich raten - es war ein Anhang bei der Mail den du öffnen solltest oder einen Link anklicken?

Antwort
von rednblack, 40

Wie hast du denn diese Mitteilung bekommen? Per mail? Mit ner hübschen Anlage? Hast du die aufgemacht? Dann besorg dir mal gleich ein gutes Antivirenprogramm.

Antwort
von MonikaDodo, 27

Nicht antworten!!! Fake!!! Sofort löschen!

Kommentar von Alicia54 ,

Hallöchen liebe User.... ich bekam das Schreiben per Post. Wenn das eine Email mit Anhang gewesen wäre, hätte ich die natürlich sofort gelöscht. Das mache ich grundsätzlich bei Email`s mit unbekannten Absender. Ich Das ist es ja was mich stutzig gemacht hat, daß es per Post kam, auch eine Berarbeitungsnummer hat und der angeblich beantragte Kredit “leider“ abgelehnt wird..hallooo? Also warum wollen Die in der Schufa den “abgelehnten Kredit“ eintragen lassen?!? Achja...als Zusatz steht in dem Schreiben, daß Dieser anderen nicht mitgeteilt wird? Ich glaube die wissen selber nicht, wie die Schufa “arbeitet“. Egal Wer eine Auskunft verlangt, bekommt den kompletten Ausdruck und nicht, daß einige Einträge nicht übermittelt werden. Also Alles in Allem mehr als kurios.... lg Alicia Außerdem wäre die “von Essen Bank“, die Letzte bei der ich einen Kredit beantragen würde, schließlich habe ich (m)eine Hausbank.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten