Frage von pflaume03, 31

Was kann ich gegen eine 'Brechphobie' machen?

Hey also mein Problem ist... Ich habe sozusagen eine 'Brechphobie' Also zum Beispiel wenn jmd sagt mir ist schlecht(was jeden Tag in meiner Klasse vorkommt)wird mir auch schlecht...Wenn ich unterwegs bin kann ich automatisch nichts essen weil ich angst habe mich dann zu übergeben...Wenn jmd husten würde ich am liebsten wegrennen weil ich immer die Angst habe das sich die Person übergibt&wenn mir selbst schlecht ist(was jeden Tag ist,was daran liegt das es eine reine Kopfsache ist)bilde ich mir alles schreckliche ein was mit dem übergeben zutun hat...Meine Übelkeit ist halt reine Kopfsache also..Ok wir fahren jz nach Frankfurt(Mein Inneres)  : Ok das schlimmste was passieren kann ist das dir schlecht wird und du dich übergibst.*Übelkeit kommt*Was kann ich dagegen tun?Da wir auch nächstes Jahr mit der Klasse Skifahren gehen&7Stunden fahren müssen wär es cool wenn ich mich schnell damit abfinde..

Antwort
von Kameamea, 15

Hab ich auch... Ich muss auch immer weg, wenn jemandem schlecht ist. Ich würde sogar aus einem fahrenden Auto flüchten, wenn da jemand brechen muss...😜 Und selber: zur Weihnachtsfeier gab es zuviel Sekt, so dass mir nachts schlecht war. Ich bin stundenlang auf der Terrasse rumgelaufen, hab gejapst und Wasser getrunken, nur damit mir nix hochkommt... Hat übrigens geholfen. Ich meine gegen solche Phobien hilft nur Konfrontation damit, sonst nix. Das klingt doof, ich weiß. Aber ich schaffe es mittlerweile, das Erbrochene meiner Katzen ohne großen Ekel wegzumachen und kann da sogar zugucken. Ging vor ein paar Jahren auch überhaupt nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community