Frage von sleons17, 113

Was kann ich gegen dieses "bröckeln" unternehmen?

Hey! :) Ich wurde mal gebissen von einem Insekt während einem Camping-Ausflug, kaum zu fassen aber dass ist jetzt schon lange her, 2008.

Seither habe ich die Wunden immer aufgekratzt weil es am Anfang sehr gejuckt hatte, ich hätte es unterlassen wenn ich gewusst hätte dass es runde kleine Pünktchen als Narben hinterlassen würde, aber dass war mir nicht bewusst.

Ich war bei vielen Ärzten und habe immer Salben bekommen, auch Medikamente, aber es half nicht. Ich habe dann eine Lotion im Krankenhaus während meines Klinik-Aufenthalts bekommen damals, es hat die "Rötungen" gelindert und ein paar flecken waren dann auch weg.

Da ich auch nicht wusste was mich gebissen haben könnte, haben Sie auch nicht wissen können was mir fehlt, trotz Blutabnahme. Akne wurde ausgeschlossen.

Auf komischer weiße durch dem Jucken natürlich haben sich diese "Bisse" vermehrt, die hatte ich dann nur auf meinem Rechten Arm! Verbreitet hat sich es nur da, irgendwann kam dann auch in meinem Gesicht solche Pünktchen, manche sahen aus wie kleine Pickel und manche haben sich einfach von innen kugelrund angefühlt, meistens drückt es auch wenn ich auf so ein "Pickel" drauftaste.

Ich fühle mich damit unwohl, vorallem im Gesicht ich habe dass das ganze Jahr über, weil ich es immer aufkratzen muss, im Gesicht ist es mittlerweile öfters unter den Lippen, auf den Lippen, an der linken Wange und an der rechten Seite meines Kopfes auf der Stirn.

Ich verlinke auch zwei Fotos, wie es jetzt gerade aussieht, bitte klickt es nicht an wenn Ihr ängstlich seid oder euch vor aufgekratzen Wunden ekelt :/

Ich schmiere nicht oft aber schon täglich Creme von Nivea auf mein Gesicht, einmal habe ich einfach mal 1 Monat lang Nivea auf mein Gesicht geklatscht so wie eine ganze Schicht Gesichtsmaske, mein Gesicht hat dass innerhalb von 30 Minuten immer eingezogen und es fühlte sich wunderschön an und sah auch wunderschön aus!

Und wenn ich mich schminken möchte, bröckelt meine Haut total beziehungsweise es sieht schuppig aus und wenn ich mich dann wieder entschminken will geht es erst mir etwas rubeln weg, hat vielleicht jemand eine Idee was ich haben könnte? Und oder was ich noch alles tun könnte außer mir Salben auf dass Gesicht zu tun?

Ich bin auch Essgestört zudem als Information weil es damit zusammen hängen könnte, dafür gehe ich auch am Montag ins Labor mich untersuchen lassen und wenn die Befunde da sind, kann ich Ja nochmal bescheid geben.

Würde mich auf eure Antworten freuen, denn ich habe dadurch auch geringes Selbstbewusstsein weil es einfach nicht schön aussieht und mit Schminke noch schlimmer aussieht, wobei ich mein Gesicht nur mit einer Foundation auftragen würde und Augen Schminke, mit Lipgloss. Sonst würde ich mich sowieso nicht schminken, aber es hindert mich auch im Sozialen Leben da ich mich dann immer "schmutzig" fühle obwohl ich immer Sauber bin und mich auch pflege :/

Antwort
von Herb3472, 74

Könnten das eventuell mikroskopisch kleine Maden oder Larven sein? Wo sind die Fotos bzw. Links?

Kommentar von sleons17 ,

Könntest du mir erklären wie ich da die Links einfüge? Ich finde dazu nichts :/ 

Kommentar von Herb3472 ,

einfach die URL (Adtesse) aus dem Browser mit Strg + C kopieren und hier mit Strg + V einfügen. Oder das Bild von Deiner Festplatte hochladen.

Kommentar von Herb3472 ,

Dazu habe ich leider keine Idee, was die Ursache sein könnte. Aber ein Hautarzt müsste Dir doch weiterhelfen können?! Wie sieht Dein Blutbild aus? Wo wurdest Du gestochen (in welchem Land)? Vielleicht kann Dir ein Institut für Tropenmedizin weiterhelfen, falls es was Exotisches ist?

Kommentar von sleons17 ,

In Istanbul, irgendwo an einem Ort dass sich "Chanakkale" nennt, meine Tante hat mich mit auf ein Ausflug genommen dort.

Mein Hausarzt habe ich auch immer gefragt, beim Hautarzt war ich auch, die wussten selber nicht was dass sein könnte, bin langsam echt Depri weil es auch hart ist wenn man da nicht mal was überschminken kann :/ 

Gestochen wurde ich auf dem Auge, am rechten Arm und am linken Auge.

Über mein Blutbild kann ich am Mittwoch erst Bescheid geben wenn die Befunde dann ankommen würden, ich weiß nicht was mit meinem Blut ist aber bei abnahmen von ein paar Monaten her stimmte eigentlich alles, glaube ich, die haben mein Medikamenten Spiegel immer kontrolliert, ich glaub dass ist wiederum was anderes, Naja.

Wo komm ich den zu solchen Tropenexperten?

Kein Problem, ich weiß deine Hilfe zu schätzen ! :) 

Kommentar von Herb3472 ,

Mit Google nach "Institut für Tropenmedizin" suchen, und vielleicht einmal telefonisch oder per E-Mail (mit Links zu Fotos) Kontakt aufnehmen. Ich bin darauf gekommen, weil ich erst dieser Tage in einem Artikel davon gelesen habe, dass sich jemand mit mikroskopisch kleinen Schmarotzern, die auf Stechmücken leben, infiziert hatte und damit seine Plage hatte.

Kommentar von sleons17 ,

Danke für die Information, werde Morgen oder am Montag sofort anrufen, wahrscheinlich zu Mittag, Krankenhäuser haben doch immer offen, wie auch immer!

Ich habe gerade Kontakt aufgenommen zu so einem Institut per E-Mail, mal sehen was da raus kommt, sowas habe ich noch nie gehört mit den Schmarotzern, gut zu wissen!

Kommentar von Herb3472 ,

Die Information ist ohne Gewähr! Ich hab' mich, als ich das gelesrn habe, nur gewundert, dass auf so kleinen Viechern wie den Stechmücken offensichtlich noch viel kleinere Schmarotzer leben. Die verwenden dann statt der Stechmücke den Menschen als Wirt und wandern im Körper. Aber Deine Hautirritationen können natürlich auch eine ganz andere Ursache haben.

Kommentar von sleons17 ,

Als du mir von diesen "Stechmücken" erzählt hast, hat meine Haut fürchterlich gekribbelt und gekitzelt, vielleicht liegt es ja auch nur daran dass ich mich vor jeglicher Art von Insekt ekele und bzw Angst habe. :D 

Kommentar von Herb3472 ,

Kann es auch sein, dass Du immer irgendwo herumkratzt an Dir und Dich dadurch infizierst bzw. Deine Haut irritierst? Auch trockene Haut kann z.B. Juckreiz auslösen.

Kommentar von sleons17 ,

Früher habe ich mich auch oft gekratzt bevor dass passierte, aber damals ist nie was passiert, erst nach den bissen, ja ich habe auch erwähnt dass ich die Wunden auch immer aufgekratzt habe und auch aufkratze, glaube ich. Aber ich kann nicht anders, es kitzelt und sticht da muss ich kratzen, dass ist auch schon langsam psychisch bedingt bei mir dass ich es meistens automatisch aufkratze weil meine Eltern sich immer streiten und mein Bruder (24) einfach nicht normal im Kopf wird weil er denkt er wäre ein Gangster, wie auch immer. 

Es gab auch eine Zeit da habe ich gar nicht mehr gekratzt, dass war als ich weg von zu Hause war - da habe ich nämlich nicht mehr daran gedacht weil ich immer irgendwo unterwegs war. 

Ich habe nen Waschzwang, wasche mir ungefähr 20-30x die Hände am Tag.. xD aber kann gut möglich auch damit zusammen hängen dass ich beim aufkratzen die Wunde sich direkt infiziert mit Bakterien, aber die ersten Wunden kamen von dem Biss damals, hätte ich die mal nicht immer aufgekratzt wäre dass vielleicht nicht passiert, kann man nicht wissen. 

Aber da die Ursache durch den Biss entstanden ist denke ich dass es mit beidem was zu tun hat, denn ich habe ziemlich lange auch nicht mehr daran gekratzt nicht so lange aber ein paar Monate, die Narben wollten trotzdem nicht weg.. es ist kompliziert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community