Frage von xEatTheUniverse, 102

Was kann ich gegen Diebstahlbeschuldigung tun?

Hallo.

Ich habe vor gut einem Jahr wegen einer Freundin in ihren Stall fotografiert. Aus gefallen hab ich die Miteinsteller dort auch fotografiert. In der Zeit sind ein paar Sachen von den Einstellern verschwunden. Dann wurde die Sache auf mich geschoben, weil, immer wenn ich da war und fotografiert habe, haben Sachen gefehlt (2x). Dann haben sie behauptet, sie haben es auf Video und ich solle mich stellen. Ich war es aber natürlich nicht und bin seit der Sache nicht mehr hin zum Fotografieren. Da meine Freundin dann den Stall gewechselt hat, war ich wieder beim Fotografieren von einem Turnier dabei und die Weiber vom alten Stall ebenfalls. Die haben mich dann wieder darauf angesprochen und meinten das der ganze Stall sicher wäre das ich das war und sie auch von Gerüchten gehört hätte, das ich und meine Freundin beim klauen von einer Reithose erwischt worden wären, was natürlich auch nicht stimmt. Und jetzt machen sie mir die Hölle heiß, weil ich meine Sachen verkaufen will und sie behaupten ich würde ihre verkaufen, obwohl von ihnen nichts dabei ist, was angeblich von mir geklaut wurde. Was kann ich dagegen machen? Ich hab echt Angst das was passiert, weil eben der komplette Stall gegen mich ich. Ich glaube zwar, es gibt keine genauen Beweise, aber wenn mehrere Aussagen glaubt die Polizei doch denen, oder?

Antwort
von micha30450, 34

Anzeige wegen über Nachrede gegen die "Rädelsführer" aus dem alten Stall, sonst geben sie nie Ruhe und Dein Ruf leidet noch mehr in den Reiterkreisen.

Hätten sie tatsächlich auch nur geringste Beweise hätten sie dich sofort angezeigt. Diese Anzeige kannst Du auch von einem Rechtsanwalt fertigen lassen und die Kosten als Schadensersatz geltens machen.

Schadensersatz steht Dir auch zu, wenn durch die von denen verbreiteten Gerüchte, der Verkauf von Deinen Sachen leidet.

Lasse Dir den Spass nicht vermiesen; "ist der ruf erst ruiniert, lebt es sich völlig ungeniert"

Antwort
von TechnologKing68, 63

Was die Polizei glaubt ist letztlich scheissegal. Die Frage ist, was das Gericht glauben wird, aber ohne hinreichende Beweise, oder mindestens Indizien, die einigermassen klar sind, werden auch die Aussagen nichts ausrichten können.

Letztlich kannst du ja die Herkunft der Sachen, die du verkaufen willst, sicher beweisen (Kaufvertrag etc.), oder? Dann dürfte die Sache eh schnell erledigt sein. Ausserdem war deine Freundin die ganze Zeit dabei und kann Zeugnis für die ablegen.

Wenn sie es weiterbehauptet, werde ich sie anzeigen wegen übler Nachrede und Beleidigung.

Kommentar von xEatTheUniverse ,

Die Sachen die ich verkaufe habe ich vor Jahren schon gekauft. Da dachte ich nicht das ich jemals einen Kassenzettel oder sonst was aufheben muss. Also habe ich nichts mehr. Es ist ja von den geklauten Sachen nichts dabei, was ich verkaufe.

Kommentar von TechnologKing68 ,

Dann kannst du dich vielleicht an den Verkäufer erinnern? Vielleicht kann der etwas dazu sagen?

Letztlich kann man aber ja überprüfen, ob deine Sachen mit den gestohlenen übereinstimmen. Nötigenfalls müssten die angeblichen Opfer beweisen, dass dies ihre Sachen waren (etwa anhand Seriennummern etc.).

Antwort
von micompra, 50

wenn Videos beweisen sollen das du geklaut hast sollen sie dir diese Videos vorführen.

hast du nichts geklaut würde ich mit einer klage drohen wenn sie das gerücht weiterverbreiten

Antwort
von Isildur, 31

Hallo,

gehe selbst zur Polizei. Schildere den Sachverhalt. Bringe alles mit, was deine Aussage untermauner kann (z.B.: Whatsappverläufe) und stelle Strafantrag wegen aller infrage kommenden Straftatbestände.

Nur weil irgendwer behauptet man habe gestohlen, wird man nicht verurteilt ;-.)

Antwort
von miezepussi, 42

Dreh den Spiess um: Behaupte sie wegen Verläumdung zu verklagen, wenn sie damit nicht aufhören. Sollten sie tatsächlich nicht damit aufhören, geh zu einem Rechtswanwalt.

Kommentar von TechnologKing68 ,

Es ist zunächst einmal üble Nachrede, nicht Verleumdung. Verleumdung kommt nur in Frage, wenn jemand etwas behauptet, von dem er weiss, dass es nicht wahr ist. Üble Nachrede hält her, wenn jemand etwas behauptet, vom dem er nicht weiss, ob es wahr ist.

Selbst wenn sie hier verleumden würden, könnte er das nie beweisen, also sollte er eine Anzeige wegen übler Nachrede machen.

Übrigens ist die direkte Beschuldigung als Dieb zusätzlich noch eine Beleidigung.

Kommentar von miezepussi ,

okay, überredet ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community