Frage von Kiwi543, 49

Was kann ich gegen die Rückenschmerzen bei meiner Reitbeteiligung unternehmen?

Hey Hey Also meine Reitbeteiligung hat Rückenschmerzen (Links in der Mitte der Wirbelsäule) . Die Besitzerin wird bald einen Tierarzt Termin machen. Meine Reitbeteiligung will ich nicht die Paar Wochen nicht einfach stehen lassen und nichts mit ihr machen. Reiten werde ich in dieser Zeit nicht, da ich das Gefühl habe es liegt am Sattel. Gibt es eine Möglichkeit ihr "zu helfen"? Irgendwelche Methoden zum Massieren? Was kann ich in dieser Zeit mit ihr Unternehmen? Habt ihr sonst noch tipps (Für einen Neuen Sattel wird schon Gespart)? LG und Danke im Vorraus

Antwort
von LyciaKarma, 28

Der TA wird da nicht helfen können, das Pferd bräuchte einen manuellen Therapeuten und einen Sattler. 

Du kannst alles machen außer zu reiten. Liegt doch auf der Hand. 

Antwort
von netflixanddyl, 32

Ganz typisch: Alles was du sonst auch machst, AUßER Reiten halt. Bodenarbeit, (wenn sie gerne Springt) Freies Springen, Schrecktraining, Spazieren gehen..

Kommentar von Unicorn200 ,

Freispringen würde ich mit Rückenschmerzen nicht.

Kommentar von Urlewas ,

Unter Umständen kann das dem Rücken sogar gut tun. Mit Maßen, natürlich...

Kommentar von netflixanddyl ,

Stimmt, aber da die Ursache noch nicht feststeht ist es eine Möglichkeit, wenn die Diagnose da ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community