Frage von gMJfaW, 16

Was kann ich gegen die Angst machen, sie zu verlieren?

Ich bin ein Junge 15 Jahre alt. Ich bin in einer schwierigen Situation und ich weiß nicht mehr weiter. Erstmal die Vorgeschichte damit ihr mein Problem versteht: Also ich bin sehr einsam und ich habe keinen einzigen Freund bzw Freundin. Ich werde schon mein ganzes Leben nur fertiggemacht. Das liegt definitiv nicht an meinem Aussehen! Es liegt eher daran, dass ich bis jetzt eine sehr skurrile Lebensgeschichte habe. Außerdem habe ich andere Vorlieben als andere. Z.B. ich bin Michael Jackson Fan. Heutzutage darf niemand anders sein, sonst wird man außgeschlossen. Auch werde ich nur ausgenutzt. Immer. Wenn die anderen was von mir wollen, dann kommen sie zu mir, und sonst bin ich ihnen völlig egal. Ich habe mich noch nicht einmal in meinem Leben mit Freunden verabredet. Andere machen das jeden Tag. Ich habe noch nie in meinem Leben ein Mädchen umarmt, obwohl das heutzutage was ganz normales ist. Das hört sich alles so harmlos an, aber das Gefühl ist sehr schwierig zu beschreiben, wenn es das ganze Leben so läuft. Ich fühle mich so einsam und alleine. Ich denke immer ich bin der einsamste Mensch auf der Welt. Es macht mich einfach so traurig. So und jetzt zu meinem eigentlichen Problem. Wegen meiner ganzen Situation habe ich mich im Internet auf einer Seite für Brieffreundschaften registriert. Ich habe ein Mädchen aus Finnland gefunden, die genauso alt ist wie ich. Wir schreiben seit 4 Monaten (auf Englisch) auf WhatsApp oder auch Briefe. Das läuft auch alles ganz toll, aber manchmal antwortet sie mir mal einen Tag nicht oder so. Wenn sie schreibt, dann auch immer mit hunderten fröhlichen Smileys und Lach-Smileys und total nett. Aber gerade deswegen habe ich solche Angst, dass ich sie verliere. Je netter sie ist, desto mehr Angst habe ich davor. Weil je netter sie ist, desto mehr mag ich sie. Sie ist mir so wichtig dass ich immer ein Foto von ihr neben meinem Bett habe, was sie mir mal in einem Brief geschickt hat. Das alles macht mich so sehr emotional. Ich freue mich einfach so, dass ich jetzt endlich jemanden gefunden habe, die ich gern habe und von der ich hoffe dass sie mich auch gern hat. Weil ich so viel im Leben ausgenutzt worden bin, habe ich immer mehr Angst, sie zu verlieren. Das sie mich irgendwann nicht mehr mag oder nicht mehr schreiben will. Ich würde das nicht aushalten. Meine erste Frage also was kann mir diese Sorge nehmen? Es wäre so schlimm für mich. Ich denke auch, wenn ich sie nichtmehr auf WhatsApp anschreibe, dann würde ich nie wieder eine Nachricht bekommen. Das ist meine zweite Frage. Wenn sie mich nicht anschreiben würde, glaubt ihr dass sie nichts mit mir zu tun haben will? Oder wartet sie darauf, dass ich sie anschreibe? Vielleicht könnt ihr euch ja in mich hineinversetzen was ich meine.  Danke an alle die bis zum Schluss gelesen haben! Und danke für alle guten Antworten!

Antwort
von lovelymissx, 16

Du darfst auf gar keinen Fall den Bezug zur der realen Welt verlieren. Es ist sehr schön, dass du eine Freundin im Internet gefunden hast, allerdings solltest du versuchen dich auch auf das echte Leben zu konzentrieren!
Versuch neue Freunde zu finden und ändere dein Leben. Lass den Kopf nicht hängen!

Kommentar von gMJfaW ,

Danke, aber wenn ich das nicht schon 100-fach versucht hätte dann hätte ich das mit dem Internet gar nicht ausprobiert.

Kommentar von lovelymissx ,

Konzentrier dich auf andere Leute, neue Menschen! Viel Glück

Antwort
von Carissa345, 16

Hmm… ich würde, wie schon gesagt, mich mehr ins reale Leben rein versetzen. Weil durch Chats, weißt du ja nicht wirklich was sie wirklich meint und nicht, verstehst du mich? Das ist ja alles schön und gut. Aber ich glaube eine Freundschaft, wo man sich mal sehen kann und wirklich sieht wie die Person auf einen reagiert und etc. ist besser. Für mich persönlich zum mindestens. Und es ist auch nicht schlimm MJ Fan zu sein. Er ist doch spitze! Er macht tolle Musik... Und ganz im Ernst, man kann die alten Lieder nach 40 Jahren immer noch besser hören im Radio, als ein Lied von 2014 (von der heutigen Zeit eben).
Und es ist schwer zu sagen. Ich meine, es steht 50:50.
aber ich glaube nicht wirklich dass sie sich die Mühe machen würde dir Briefe zu schreiben und etc. obwohl sie kein Interesse hat.
Und nicht für ungut.
Liebe Grüße :)

Antwort
von chris4king1, 4

Ich hab eine sehr gute Nachricht für dich : Mit 15 ist das Leben nicht so schön wie wenn man etwas älter ist. Die Hormone und die mangelnde Erkenntnisfähigkeit, dass ebendiese für alle komischen Gefühle verantwortlich sind, machen einen fertig. Das Ganze wirst du mir nicht glauben und nicht auf mich hören wollen, aber genauso ist es. Wenn du in 5 Jahren Distanz zu deiner Situation damals (also heute) hast, dann wirst du es auch verstehen. Irgendwann wird alles besser, dein Umfeld ändert sich komplett und du machst dein Leben nicht von einer Brieffreundin in Finnland abhängig. Wahrscheinlich fühlst du dich noch nicht bereit für die große Welt da draußen, und gleichst soziale Kontakte durch deine Brieffreundschaft aus. Geh doch zu ein paar Veranstaltungen die dich interessieren(Michael Jackson Cover Konzert vielleicht? )  und tausch dich mit Leuten aus die vielleicht dieselben skurrilen Interessen/Lebensgeschichten haben wie du - es gibt immer jmd der noch verrückter ist als man selber ;) 

Das Gefühl der Einsamkeit in jungen Jahren haben sehr viele Menschen in dem Alter, sowohl wenn sie sich isolieren, als auch wenn sie viele Freunde haben ( " Keiner versteht was ich meine"/"Keiner weiß wie ich wirklich bin" ). Wie gesagt irgendwann verschwindet das und du fühlst dich klar im Kopf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community