Frage von ArturDreer, 52

Was kann ich gegen den Vermieter tun (internet)?

hallo ich habe ein problem ich liebe das internet ich zocke xbox one ( ich liebe auch ps4 :D ) surfe gerne und lade viel runter. das problem ist ich hab kein wlan bzw telefonanschluss weil die internet leitung bzw die internet dose im keller kapput ist es wurden kabel rausgerissen. normalerweise müsste der vermieter alles neu zahlen glaub ich zumindestens. was kann ich gegen den vermieter tun damit er die internet leitung reperiert weil er kümmert sich nicht um mieter sondern ums geld. ich bitte wirklich um hilfe ich bin am verzweifeln. Wer mir hilft und das beste dazu sagen kann kriegt eine überrachung. kein danke und tschüss sondern was was kostet ich werde es am august dem jenigen aushändigen weil es diesen monat nicht gut läuft darin will ich aber erlich sein

Expertenantwort
von Telekomhilft, Business Partner, 16

Hallo ArturDreer,

hast du generell keinen Anschluss, oder kannst du deinen nicht nutzen, da die Verteilerdose (ich vermute, du meinst den APL) im Keller defekt ist?

Wenn du einen Anschluss hast, dann rufe bitte bei deinem Anbieter an und schildere das Problem. Wurde der APL mutwillig beschädigt, ist die Reparatur nicht kostenfrei, sondern muss von dem Vermieter getragen werden.

Ist hier vielleicht das Problem zu finden? Bist du diesen Weg schon gegangen?

Viele Grüße

Rebekka H. von Telekom hilft

Antwort
von Laestigter, 20

Ab der Hausanschlussdose ist es dein Problem und dein Geld.

Also den Netzbetreiber (Telekom, ect..) anrufen und einen Techniker vorbeikommen lassen - der überprüft und "verschließt" die Hauseingangdose wieder und misst die Leitungen durch im Haus von der Dose bis zu deiner Wohnung. Willst du da neue Leitungen haben, dann zahlst du die, und zwar nach Stundensatz, also recht teuer.

Die Telekom kann also genau feststellen (Man ruft dort an und die messen das online durch) wieviel bei dir ankommt, bzw. der Techniker kann genau sehen und prüfen, wieviel am Hausanschluss ankommt. Wenn der Wert dort schon schlecht ist, kannst du nicht machen.

Habe das selbe Problem - Glasfaser DSL-Verteiler ist 300m vom Haus weg, die Leitungen zum Haus sind aber so schlecht und alt, daß hier nur 12600 von den 16000 ankommt, wenn Ich VDSL haben will, dann wurde mir schon mitgeteilt, daß nur max 25000 möglich sein wird, ich aber für 50000 zahlen darf..

Und nein, sie habe nicht vor wegen mir die Straßen aufzureißen und bessere Kabel zu verlegen!

Klär also erst mal ab, woran es liegt - Das geht den Vermieter nichts an, du bist doch der, er einen Vertrag mit der Telefongesellschaft hat, oder?

Antwort
von Skibomor, 25

Dein Vermieter ist nicht verpflichtet, Dir Internet zur Verfügung zu stellen. Da musst Du Dich schon selbst bei Deinem Anbieter drum kümmern. Wenn Du weißt, wer die Kabel mutwillig zerstört hast, kannst Du Dich an den wenden, aber da sehe ich keine großen Erfolgschancen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten