Frage von Sophie937, 39

Was kann ich gegen den, fast schon Ausländerhass, in meiner Familie tun?

Hallo!

Also ich habe das Gefühl, dass mein Vater und ich die einzigen sind, die nichts gegen Flüchtlinge und allgemein Ausländer haben. Ich hatte nämlich letztens ein Gespärch mit meiner Schwester und meiner Mutter.

Wir haben halt über Flüchtlinge geredet. Plötzlich kam meine Mutter mit dem Argument: Man sollte alle anderen Ausländer ausrotten, die Deutschen wären ja eigentlich die einzigen normalen. Besonders alle Muslime.

Dann habe ich gesagt, dass es rund 1,7 milliarden Musilme gibt und wenn wir, wenn alle zur Isis gehören würden, schon längst tot wären und, dass einem nur die schlechte Seite von ihnen in den Medien gezeigt wird.

Meine Mutter kam dann damit, dass meine Schwester ja mal von ein paar Flüchtlingen angesprochen un belästigt wurde, das ist natürlich nicht schön. Aber es ist ja nicht so, dass das nur mit Flüchtlingen so abläuft. Als ich dann noch weitere 5 Minuten versucht habe, mit ihr "vernünftig" zu diskutieren, was natürlich nicht geklappt hat, sagte meine Schwester plötzlich:

"Wenn ich Bundeskanzlerin werden würde, würde ich alle Leute so wie Obama, Putin und alle anderen stürzen, alle Länder angreifen und kein einzigen Flüchtling zulassen. Länder wie die Türkei und so greif ich gleich mit ner Atombombe an."

Das hat mich ehrlich gesagt extrem wütend gemacht. Und das schlimme ist auch noch, mein Vater ist Ausländer, also ist meine Schwester auch nicht ganz Deutsche.

Mit denen konnte ich kein bisschen diskutieren, sie haben sogar mit mir so geredet, als wäre ich ein 5 jähriges Kind, welches gerade eine Vase zerbrochen hat. Ich bin nach 20 Minuten oder so einfach nach oben gegangen.

Ich sehe es zwar auch gerade ein wenig kritisch mit den Flüchtlingen und glaube auch, dass es bestimmt schon ein paar ISkämpfer versucht haben, als Flüchtling einzuwandern oder es auch schon geschafft haben. Dennoch sehe ich es nicht(!) kritisch, weil ich etwas gegen Flüchtlinge haben, ich bin ja immer noch für das Aufnehmen von ihnen.

Weiß irgendwer was ich gegen diesen Ausländerhass tun kann? Uns ist nie etwas passiert, was mit Flüchtlingen zutun hat und wenn sogar mein Vater Ausländer ist, verstehe ich überhaupt nicht, was mein Mutter und besondern meine Schwester gegen Ausländer haben. Oder kennt jemand vielleicht wenigstens ein paar gute Argumente, Fakten, die ein gutes Licht auf Flüchtlinge und Ausländer bringt? Ich versuche alles zu sagen, was ich weiß, doch trotzdem kommt immer das, was ich oben beschrieben habe.

Ich habe auch ein wenig Bedenken, weil meine Familie sogar Japan regelrecht "hasst", meine Mutter nennt sie immer gerne Hundefresser, ich aber gerne mal nach Tokyo reisen würde, weil ich die japanische Kultur sehr liebe und ein großer Fan von Anime und Manga bin. Ich weiß ja nicht was passiert, wenn ich wirklich mal verreisen will.

Dankeschön :)

Antwort
von blumenkanne, 26

erkläre ihnen, dass du die kommunikation mit nazis einstellst und sie dümmer sind als alles was du sonst so kennst. ignoriere sie und ertrage es solange wie du noch dort wohnen musst. ansonsten zieh einfach aus und geh deiner wege. von solchem gesocks kann man sich nur trennen.

Antwort
von TSoOrichalcos, 39

Mach bei einem Austauschprogramm mit und nehm einen Austauschschüler auf.

Antwort
von Nebuk, 37

Bring mal einen Ausländer nach Hause.

Nach einem Tag "Zwangsnähe" wird deine Mutter sagen:" Ja, DER war ja auch ne Ausnahme. Solche Ausländer meine ich ja nicht." 

Damit ist bei ihr der erste Schritt der Differenzierung getan.

Jetzt bringst du noch einen Deutschen mit, der so ein richtiges A...loch ist, und der Stein kommt langsam ins Rollen.

Übrigens brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Deine Schwester wird nicht Bundeskanzlerin, ganz bestimmt nicht. Dann eher du.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten