Was kann ich gegen das ständige Rotwerden tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein kleiner Junge kam mal mit riesigem rotem Ohr zu seinen Kameraden und begrüßte sie mit den Worten: Ich bin von einer Wespe gestochen worden. Da habt ihr jetzt alle mal was zu lachen. - Mit dem Ergebnis, dass natürlich keiner lachte.

Wenn es Dir gelingt, anderen, die sich über Dein Rotwerden amüsieren wollen, auf lustige Weise zuvorzukommen oder zumindest Paroli zu bieten ("Jaja, nicht nur rot, sondern tiiiefrot", "Find ich selber immer krass", "Wird jetzt sicher besser, wo Du mich drauf angesprochen hast - Ironie aus" ...), nimmst Du denen den Wind aus den Segeln. Das wird Dich wieder selbstsicherer machen.

Ob Du mal zum Arzt solltest, besprich doch mit Deiner Mutter.

Und guck mal bei den Symptomen von Alkoholintoleranz!!

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was isn daran so schlimm ein bisschen rötlicher als normal durchs leben zu laufen?  wenn einer einen blöden spruch bringt, sag einfach er soll ne grüne brille ausetzen, das neutralisiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luki2602
23.12.2015, 00:23

ja das mit bisschen rötlicher ist ein bisschen untertrieben.

Ich leuchte förmlich wenn ich mich anstrenge, Alkohol konsumiere oder mich schäme.

0

Je mehr du drüber nachdenkst umso schlimmer wird es. Ich hatte das eine Zeitlang bei Psychiatern und Psychologen, es war die Hölle, denn dadurch glaubte ich, dass sie mir nicht glauben was ich erzähle. Es heißt ja wenn man rot wird, lügt man. Viele verstehen nicht warum es für einen so extrem schlimm ist.

Nach und nach ging es von alleine weg, weil ich einfach nicht mehr drüber nachdachte. Manchmal passiert es mir noch, aber nur in großen Gruppen.

Für schlimme Fälle gibt es auch Operationen, aber man muss glaube ich vorher auf jedenfall erstmal eine Therapie machen und es damit versuchen. Eine OP wäre auch etwas heftig


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung