Frage von enidblyton, 107

Was kann ich für meine Nachhilfe verlangen?

Guten Morgen!

Wie viel Geld kann ich für Nachhilfe fordern, wenn ich in der 10.Klasse Gymnasium bin (G8) und ich für 8.Klasse Realschule 60 min. Nachhilfe gebe?

Antwort
von Win32netsky, 107

Hallo

Ich würde einen Betrag von 10 Euro / STD als angemessen betrachten. Da Dein Wissensstand ja höher ist und Du somit berechtigt bist.

Ist aber auch ein wenig von der Fam. abhängig, ist sie guter Dinge sind auch mehr angemessen. Du opferst ja auch Deine Freizeit und Möglichkeit selbst zu lernen.

Gruß


Antwort
von diroda, 74

Es kommt darauf an wie gut/effektiv du helfen/unterstützen/es vermitteln kannst und wieviel die Familie des Schülers zur Verfügung hat. Geschätzt zwischen 8,50 und 12,50 Euro.

Antwort
von Maelynn123, 98

Weiß nicht.... ich würde sagen zwischen 8 - 15 euro vielleicht? Nicht zu viel, du bist ja auch ein Schüler und wenn es zu teuer wird dann können sie ja gleich einen Lehrer kaufen... 

Antwort
von Sabrin80, 72

Zwischen 7 und 10 Euro würde ich sagen.

Kommentar von LolleFee ,

Ich finde, dass es ein Unterschied ist, ob jemand nur ein Kind beim Schlafen bewacht (und meine Babysitterin bekommt dafür 6Euro/Stunde) und die Zeit dabei noch für sich selbst nutzen kann oder ob jemand Nachhilfe gibt. Zur Nachhilfe gehören auch die Vor- und Nachbereitung, die Aufbereitung des eigenen Wissens zur individuellen Förderung. Daher empfinde ich 7 oder 8 Euro als zu wenig.

Kommentar von Sabrin80 ,

Wenn man bedenkt, dass der Mindestlohn für einen Erwachsenen 8,50 Euro in Deutschland beträgt und dieses Geld ordentlich versteuert wird, finde ich 10-15 Euro pro Stunde für einen Minderjährigen, der keine Steuern zahlt, recht viel.

Kommentar von LolleFee ,

Ich rede nicht von 10-15 Euro für einen Schüler. Ich rede von 9-10 Euro. 

Aber wenn wir gerade dabei sind: Ein ordentlicher Arbeitnehmer hat eine Kündigungsfrist (beiderseitig, das kann Nach- UND Vorteil sein), Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und ist auch sonst versichert. Was man als ordentlicher Arbeitnehmer bekommt, sind nicht nur die Taler in der Hand.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community