Was kann ich dagegen unternehmen, dass mein Vater aufhört, meine Mutter so zu überlassten?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kommt darauf an, wie alt du bist.

Mit deinem Vater zu reden, kannst du versuchen, bringt aber vermutlich nicht viel, würde das Ganze nur verschlimmern.

Das was du versuchen kannst, vor allem wenn du noch minderjährig bist, ist, deiner Mutter unter die Arme zu greifen soweit es geht und ihr möglichst auch weiterhin nicht zu sagen, dass du um den Inhalt der Briefe deines Vaters weißt. Ist auch nicht ohne, wenn du sie heimlich liest, fällt unter das Briefgeheimnis.

Ansonsten bleibt dir erstmal nur, auf Zeit zu setzen, einen guten Schulabschluss zu machen und dann deine Mutter und Bruder noch besser unterstützen zu können. Alles Gute, PicaPica.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PicaPica
13.02.2016, 10:15

Danke fürs Sternchen.

0

Im Grunde genommen musst du darauf setzten, dass deine Mutter sich selbst gegen ihn zur Wehr setzt in solchen Fällen. Du kannst ja nicht als ihr Kind ihre Konflikte für sie austragen. Also du könntest mit ihr reden und ihr verdeutlichen, dass sie sich so eine Behandlung nicht gefallen lassen sollte. Es gibt auch gemeinnützige Institutionen wie Frauen Helfen Frauen, etc. Da könnte deine Mutter sich etwas Rückhalt holen und eventuell mit Gleichgesinnten sprechen und dann mit mehr Selbstvertrauen an die Sache rangehen. Wenn dein Vater es nicht nicht verstehen will, dann ist das halt so. Mehr als es ihm sagen kann man ja nicht. Aber deine Mutter kann sich immer selber weiter entwickeln. Am besten tauscht sie sich mal aus mit Vertrauenpersonen, die die Situation nachvollziehen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?