Frage von milch100, 26

Was kann ich dagegen tyun?

Hallo.

Ich wollte ein Haus kaufen über eine Bank bzw. mit Makler.Wir haben es zweimal Besichtigt und haben gleich nach der 1. Besichtgung zugesagt das wir das Haus kaufen wollen für den vollen Preis und sie waren erstmal bereit uns das Haus zu geben. Wir sind danach zur Bank gegangen um die Finanzierung vorzubereiten. Alles hat gepasst und unsere Bank hat direkt am selben Tag die Finanzierungsestätigung den Makler zugeschickt. Der Makler hat dann unseren Ansprechpartner on der Bank bestätigt das wir das Objekt bekommen.Nun ruft er heute an und telt uns mit das der Eigentümer sich weigert die schriftliche Bestätigung das wir es bekommen zu unterschreiben.Er will es angeblcih unterschreiben wenn er ein passendes Objekt für sich gefunden hat.Das kann bis zu 2 und 3 Jahren dauern..Er hätte auch angst das man ihm von seinem ,,eigenen Haus rauschmeißt... Nun wollten wir ihm einen Vertrag schleisen das wir ihn nicht rauschmeißen bis er ein Objekt gefunden hat. Das will er auch nicht. Ich habe den Eindruck das eswas anderes ist...

was habe ich jetzt gegen ihn in der HAnd ich bin total verärgert.. Kaann ich gegen ihn klagen ich weß nciht ob die mündlcihe Zusage mit Zeugen verbindlich ist.. (unser Ansprechpartner) Und wenn da jetzt jemand anderes dazwischen ist cih bin ja der erste er ist verpflichtet mir das zu sagen wenn es noch einen Interessenten gibt der mehr bietet..

LG UND SORRY FÜR DIE Rechtschreibung

Antwort
von schelm1, 13

Wenn der Verkäufer nicht an Sie verkaufen möchte, weil er vermutlich erst in zwei bis drei Jahren für sich was neues findet, dann ist das nicht das richtige Angebot für Sie!

Suchen Sie sich was anderes!

Sie können doch niemanden zwingen, seine Meinung aus wichtigem Grund nicht zu ändern, nur weil Sie die Hintergründe nicht kennen.

Auf was wollen Sie denn da klagen? - Ehre und Gewissen vielleicht!?!

Was meint denn der Makler dazu, der seine Provision in weite Ferne gerückt sehen düfte!?!


Kommentar von milch100 ,

Ja aber wir denken nicht das das der Grund sei wegen einem neuen objekt das ers sucht . WIR GLAUBEN da ist noch ein interessent im spiel der mehr bietet  und damit der Makler übrigens er ist vob einerBank also kein kleiner Privatmakler. DAS dr es uns nicht sagt damit er seinen ruf nicht verliehrt.

Kommentar von schelm1 ,

Bei Banken arbeiten bekanntlich die größten Gauner, auch "Bangster" genannt, die sich wie die "Prostituierten" dem meistbietenden besseren Kunden gegenüber anbiedern.

Die Zeiten ehrlicher Geldgeschäfte und fairer Beratung sind spätestens mit der Niedrigzinsphase untergegangen.

Antwort
von eni70, 16

Euer Partner ist der Makle rund der will eigentlich verdienen.

Ihr habt sonst keine Handhabe.

Einen Vertrag, dass er drin wohnen bleiben darf? Ist nicht euer Ernst oder, wozu wollt ihr das Haus denn dann kaufen?

Sucht euch besser ein anderes Objekt.

Kommentar von milch100 ,

Wir haben den Eigentümer vorgeschlagen das er ein jahr darin wohnen darf.....er will das aber nicht und der Makler hat uns wahrscheinlich die ganze Zeit angeliggen mit alles ist ok....

Kommentar von eni70 ,

Tja, dumm vom Makler, so verdient er ja nun auch nix. Er hat wahrscheinlich gepokert und gehofft, dass der Eigentümer doh mitmacht. Nutzt alles nix! Wer weiß für was es gut ist!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten