Frage von Miau123Wuff, 104

Was kann ich dagegen tun ausgelacht zu werden?

Hallo, ich brauche mal Hilfe ich weiß nicht mehr was ich tuen kann. In meiner klasse lästern alle über mich und lachen mich aus und zuhause meckert mich meine Mutter immer an. Es ist nicht so das sie mir nichts erlaubt oder so sondern das meine Mutter Wutanfälle bekommt sie beleidigt mich immer als fett und hässlich. Außerdem hat meine Mutter schon mal aus Wut gegen eine Fensterscheibe geschlagen ihr ganzer arm War dann voller Blut und Scherben. Sie hat mich aber gott sei dank noch nie geschlagen. Ich habe jetzt allerdings auch keine richtigen Freunde die mir helfen können Weil die mich auch beleidigen und mit Lehrern habe ich das auch schon versucht es bringt aber nichts.

Antwort
von WoodsMiner, 45

Wichtig wäre dafür zu wissen, warum die Mitschüler das tun. Manchmal gibt es einen Anlass (unangemessenes Verhalten in best. Situationen, eigene "Ausfälligkeiten", etc.), manchmal ist das aber einfach nur Mobbing.

Eine weitere Frage wäre die Dauer: seit wann geht das so?

Dies sind die Hauptfragen, quasi die "Erste Hilfe". Du musst die hier nicht unbedingt öffentlich beantworten, das reicht für eine Selbst-Analyse.

Die Situation der fehlenden Freunde ist da natürlich nicht zuträglich.

Solltest du also bei dir keinen Fehler entdecken, versuche mal an einen ehemaligen Kumpel ran zu kommen (unter vier Augen). Manchmal erfährt man da auch bissl was.

Sollte alles fehlschlagen, dann versuche  über den Dingen zu stehen. Lass dir nicht anmerken, dass sie dich damit verletzen. Am besten wäre es natürlich, wenn du das auch gar nicht erst an dich ran lässt. Mit der Zeit verlieren einige dann die Lust am Mobben und hören auf.

Das Problem mit der Mutter kann ich nur zu gut nachvollziehen und das ist natürlich weit schwerwiegender. Eine Lösung habe ich aber auch noch nicht gefunden. Ich selbst versuche nur, dem Ärger aus dem Weg zu gehen und die restlichen 1 1/2 Jahre Schulzeit daheim eine möglichst geringe Rolle spielen zu lassen. Was danach in bezug auf meine Mutter kommt, weiß ich nicht.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen :)

Kommentar von Miau123Wuff ,

Hallo also erst mal danke also das geht schon ca. 2 Jahre und sie sagen immer ich wäre fett und hässlich mehr nicht

Kommentar von WoodsMiner ,

hm... das ist ungünstig.

Wenn ihr einen Vetrauenslehrer habt, wende dich an ihn. Auch mit dem Problem mit deiner Mutter. Manchmal können Lehrer da mehr Druck auf die Eltern ausüben als die Kinder selbst.

Sollte selbst das nicht klappen, sehe ich nur noch Jugendamt und Psychologe als Rettung. Kenne mich damit aber leider nicht aus. Kann auch etwas übereilt sein (was ich aber nicht glaube).

Kommentar von Miau123Wuff ,

Ich habe auch schon versucht mir das nicht anmerken zu lassen aber die machen es trotzdem weiter und ich kann das nicht einfach ignorieren

Kommentar von WoodsMiner ,

Ich habe mich mit Musk "abgeschottet". In den Pausen auf direktem Weg zum platz und dann die Kopfhörer in die Ohren. Dann sieht man die anderen nur noch und kann so etwas Distanz aufbauen.

Dazu möchte ich aber auf meinen Kommentar zu der Antwort von mrchiller33 verweisen.

Kommentar von Miau123Wuff ,

Ich habe beides schon versucht und nichts klappt. Trotzdem danke

Kommentar von WoodsMiner ,

Dann kann ich dir nur viel Glück wünschen und mein herzlichstes Beileid aussprechen :/

Antwort
von Kastille, 54

Was sagen sie über dich und wie kam es dazu?

Kannst du dich dein Vater oder ein andern Verwandten anvertrauen?

Kommentar von Miau123Wuff ,

Sie sagen über mich das meine Haare wie ein Vorhang aussehen das ich hässlich fett und alleine bin und warum weiß ich nicht. Mit meinem Vater komme ich nicht so gut klar und meine verwandten sind wenn ich das sagen darf ,,assis"

Kommentar von Kastille ,

Kann es sein, dass du schüchtern bist bzw ruhig und anfangs wenig mit den anderen zu tun hattest? Meistens bzw immer suchen sich Schüler andere raus, wo sie denken, dass sie dort ihre Wut, Frust und alles ablassen können, weil sie denken, dass sie sich nicht wehren. Hast du schon versucht dich dagegen zu wehren?

Achso, das ist dann net so toll. Weiß deine Mutter, dass sie Fehler macht bzw sieht sie es ein?

Kommentar von Miau123Wuff ,

Ja kann sein das ich am Anfang kein Selbstvertrauen hatte aber ich habe auch schon gesagt das sie aufhören und ruhig sein sollen aber sie juckt das nicht. nein sie meckert nur noch mehr und versteht nie was ich ihr sagen möchten sie meint immer sie wäre perfekt und total nett

Kommentar von Kastille ,

Dann lassen die Deppen sich nicht mit Worten abschütteln. Was sagen die Lehrer genau dazu, also warum helfen die nicht?

Ok, dann bringt es nichts mit der weiter drüber zu reden. Hast du Geschwister mit denen du gut klar kommst?

Kommentar von Miau123Wuff ,

Also sie sagen immer nur das sie mit den Schülern reden aber das ist schon so oft passiert und nie hat sich was geändert . ich habe nur einen Bruder und der ist zu klein um das zu verstehen

Kommentar von Kastille ,

Das ist dann doof von denen.. Hast du mal mit ein Vertrauenslehrer darüber gesprochen? Die helfen bei sowas normalerweise

Kommentar von Miau123Wuff ,

Ja die wollen aber immer nur reden aber das bringt nichts

Kommentar von Kastille ,

Damals in der Realschule wurde ich auch mal gemobbt und war dann ausgerastet, weshalb es dann zu einer Schlägerei kam und ab da war Ruhe (dazu muss ich aber sagen, dass es dazu kam, weil mir jemand auf den Kopf gerotzt hatte). Wörter habe ich immer ignoriert, weshalb ich in der Situation nur raten kann auch es zu ignorieren solange es Wörter sind.

Was ich noch sagen kann wäre, dass du zum Direktor gehst und sagst, dass du die Schule bzw Klasse wechseln möchtest. Dann kommt vllt endlich was ins Rollen.

Kommentar von WoodsMiner ,

Die Sache, dass Lehrer stets nur reden, ist aber trauriger Alltag. Bei mir hatten meine Mobber dann die SIM-PIN meines Handys 3x falsch eingegeben und ich konnte dann nicht mehr darauf zugreifen, bis wir das Zuhause wieder mit der PUK entriegeln konnten. Jedoch sollte ich an just diesem Tag meine Eltern nach Schulschluss wegen abholen anrufen und das ging dann nicht. Erst dann hat unsere Klassenleiterin wirklich reagiert. Danach ebbte das Ganze auch langsam ab.

Antwort
von Spock1701, 29

Versuche, eine emotionenlose Schutzbarriere aufzubauen.

In der Volksschule war ich auch eher ein Opfer. Naja, mir gings natürlich nicht gut dabei. Dann hab ich zum erten Mal Star Trek gesehen. =D

Mir ist aufgefallen, dass Mr. Spock völlig unemotional ist, und dadurch die oft zynischen Aussagen nur verwundert und unverständnissvoll entgegenwirkt.

Das hab ich in der Schule auch versucht. Wenn mich jemand Verarscht, nicht zurückschlagen. Nur zeigen, dass ihre Emotionsausbrüche von tiefster Primitivität zeigen. 

Und siehe da - Am nächsten Jahr hat mich niemand mehr belästigt, weil ihnen der Spaß vergangen ist. 

Und warum? Andere zu Verarschen ist nur dann cool, wenn man sieht, wie verletzt und geschwächt der andere ist. Aber wenn man sich durch eine Wand gegen diese "Angriffe" abwehrt, hat der Angreifer kein Erfolgsgehühl und sieht, dass die Schlacht nicht gewinnbar ist.

Ich wünsche dir viel Glück und hoffe, dass ich dir helfen konnte!

Mit freundlichen Grüßen

Kommentar von WoodsMiner ,

Nur ist das ein durchaus heikles Unterfangen, da ich selbst nun das Problem habe, das diese "Emotionslosigkeit" nicht nur äußerlich, sonder auch innerlich verankert ist und ich nun oft weder Freude, noch Wut, Trauer etc. in Bezug auf mich empfinde.

Kommentar von Spock1701 ,

Geht mir gleich. Besser neutral, als depressiv. Außerdem, wenn du einen Freund gefunden hast, kannst du diese Schutzweste ja ablegen.

Mit freundlichen Grüßen

Kommentar von WoodsMiner ,

Da muss ich dir aber in Teilen widersprechen. Mein Kumpel (glücklicherweise habe ich einen) hat mich, als es mir richtig dreckig ging und gar nichts mehr funktionierte, auf das Thema 'Depression' aufmerksam gemacht. Nach etwas Recherchen bin ich auf YouTube auf ein Video von der Sendung "Quarks&Co" gestoßen. Darin wurde u.a. das Grundprinzip einer Depression beschrieben:

Die Gefühle der Person werden unterdrückt und stoßen immer mal wieder einem Geysir ähnlich nach oben.

Durch das "Mauer-Prinzip" wird eben dies aber indirekt erzwungen. Sobald das zur Gewohnheit wird, kann schnell eine Depression entstehen. Darum möchte ich vor dem Prinzip etwas warnen, auch wenn es mir in dieser Zeit verdammt viel geholfen hat.

Kommentar von Spock1701 ,

Das "Mauer-Prinzip" soll ja nicht nur dir helfen, sondern auch helfen Angreifer aufgrund des oben genannten Prinzips vernzuhalten und zu neutralisieren. Daher ist der Grund der Depression beseitigt, und man kann langsam beginnen, die Schtzschilde einzufahren.

Mit freundlichen Grüßen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community