Frage von Posajpous, 234

Was kann ich da "rechtlich" machen?

Also, ich habe mir vor ein Paar tagen zusammen mit einer Freundin etwas bei einem Sexshop im Internet bestellt, also einen stinknormalen G-Punkt Vibrator der normalerweise um die 100€ kostet, aber dort jetzt auf keine Ahnung die hälfe oder so Reduziert war, was an sich alles okay ist, habe da auch schon des öfteren bestellt, war bisher dort nie wirklich zufrieden leider, weil immer eine Kleinigkeit daneben war, aber meine Freundin wollte da eben bestellen weil sie einen Gutschein dafür hatte und dann dachte ich, komm ich bestell auch was mit, gibst du dem Shop noch eine Chance.

Und jetzt die Höhe.. Es kam erstens zu spät an, wo man noch drüber wegsehen kann, aber dann haben wir es eben getestet, also haben es ausgepackt nach Anleitung und allem die Batterien eingesetzt, angemacht, hat erstmal nicht geklappt alles, obwohl wir es nach ANLEITUNG gemacht haben. dann nach viel rumgefummel ging es, nachdem die Batterien irgendwie komplett andersrum als in der anleitung angeben waren rein mussten. Dachten dann so okay, irgendwie dumm aber bisher auch noch so Akzeptabel in Ordnung. Hatte es halt in der Hand um die Vibrationen zu testen usw. Sollte auch verstellbare stufen geben, es ging aber nicht und nach etwa weiteren 3 Sekunden hab ich höllische schmerzen gespürt und schmeiß das ding weg, hat sich ein Kabel- so eine Spirale durch das Plastik gefressen und alles da weggeschmolzen und voll auf meine Finger, habe da jetzt Brandblasen und extreme Schmerzen ist ja auch normal, es ging aber noch eine stufe weiter, das ding hat noch angefangen zu rauchen und alles.

Jetzt meine Frage was kann ich da rechtlich gesehen machen? ich meine okay ich kann es zurückschicken und es ersetzen lassen oder mir das Geld halt zurückgeben lassen, aber das kann ja nicht alles gewesen sein, ich meine es hat mich verbrannt und es ist auszudenken was passiert wäre hätte ich es direkt benutzt und es wäre dann DA passiert.

Wäre cool wenn irgendjemand sich die Mühe macht und das hier durchliest und mir vielleicht einen Tipp geben könnte oder so.

Antwort
von newcomer, 99

nun nach eindeutiger Symbolik wie die Batterien einzusetzen sind hättet ihr hier das Gerät (vermutlich Kontaktzunge Batteriahalter verbogen) reklamieren sollen. Ihr aber habt mit Absicht die Batterien falsch herum eingeführt und eingeschaltet. Dies ist klar eine nichtbeachtung der Anleitung.
Das wäre genau so wenn du in ein Auto steigst und Rückwärts über Bundesstraße fährst.
Bei jedem Gericht würdet ihr eher Lächeln ernten.
Gut euer Erfindergeist wäre zu honorieren aber in diesem Fall hat dieser kein brauchbares Ergebnis gebracht.

Antwort
von mirolPirol, 60

Zurückschicken, Geld erstatten lassen, woanders kaufen.

Antwort
von Garfield0001, 36

Hallo,

ich kann dir nur einen Gedankengang geben. Wenn ich keine seriöse Firma wäre und du würdest bei mir "klagen" würde ich sagen: tja, du hast ja die Batterien falsch herum rein gepackt.

Ob ich/man damit durch käme ist ne andere Frage, aber es wäre eben leider auch ein Gedanke.

Antwort
von WissensWisserDe, 65

Wenn du rechtlich was machen willst müsstest du dich schon an denn Hersteller wenden. Allerdings ist dies Teil sicher irgendwo in China produziert worden, dort sitzt sicher auch die Firma da wird es sicher sehr schwer was dagegen zu unternehmen. Das verfahren würde sicher später wegen wegen Geringfügigkeit oder Mangel Öffentliches Interesse eingestellt.

PS: Du könntest denn Shop dafür haftbar machen aber nur wenn der auch wusste das dies Gerät derartige schwere Produktionsfehler hat. Wird aber sicher auch schwer zu beweisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community