Was kann ich alternativ nach meiner Ausbildung zur Sport und Fitnesskauffrau machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

du kannst dir mal 45 minuten zeit nehmen. deine positiven eigenschaften auf einen zettel schreiben, die du gerne bei deinem traumberuf einsetzen würdest und in dieser zeit eine lange liste von dingen aufschreiben, die dir irgendwann mal spass gemacht haben und welche dinge dir heute spass machen.

dann kreist du die wichtigsten eigenschaften von dir ein und von deinen lieblingshobbys. nach den 45 minuten kannst du eine lange liste von berufen erstellen, die genau diese wichtigen punkte miteinander verbindet. einer dieser berufe sollte dein traumberuf sein.

dann kannst du dir überlegen wo du gerne leben möchtest (stadt, land, gebirge, strand) und dir überlegen, wie dein traumberuf und so ein ort sich vereinen ließen - z.B. durch jobangebote, urlaubsaufenthalte...

dann kannst du dir innerhalb von 3 stunden 21 punkte aufschreiben, die du gerne in deinem leben machen möchtest 7 davon sind kurzfristige ziele, 7 mittelfristige ziele und 7 langfristige ziele. wenn du damit dann fertig bist reduzierst du diese liste auf die 7 punkte, die dir am meisten spass machen würden bzw. die dich stolz auf dich selber machen würden. so hast du eine starke motivation für die zukunft und weißt wohin du im leben eigentlich möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

analysiere doch einfach, was dir nicht gefällt: wenn es ein schlechtes betriebsklima ist, dass deinen frust auslöst, dann suche dir eine neue arbeitsstelle, du bist noch jung.

falls es aber der ganze beruf ist, hast du eigentlich die chance versäumt, in der probezeit deiner ausbildung die "reißleine" zu ziehen. trotzdem kannst du immer noch eine zweite starten, aber wer außer dir kennt deine talente, deine fähigkeiten und deine ziele?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?