Frage von Soeber, 15

Was kann ich als Skills benutzen?

Ja ich meinte damit was ich als Alternative für das SVV benutzen kann da ich wirklich nicht zur Klinge greifen möchte! Mir geht es wieder schlecht und ich möchte keine Narben mehr dazu haben! Bitte wirklich Skills kein Sport oder etliches das hilft nichts! Ich habe keine Gummibänder das fällt schon mal leider aus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FlyingDog, 15

Hallo.       

Ich finde das toll, das du auf dich achtest und nach Hard- oder auch Softskills fragst..., sehr gut 👍     

Da gibt es verschiedene Skills, die zwar unangenehm sein könnten aber, dich nicht verletzen und auch im therapeutischen Rahmen verwendet werden. 

  • Besorge dir einen Igelball, die Größe ist nicht entscheiden und knete, massiere ihn in deinen Händen, auf dem Arm oder auch auf den Beinen oder dem Bauch. 
  • Nehme dir ein Gummiband, lasse ihn auf der Haut schnippen, sehr unangenehm. Achte allerdings, das du dir nichts abschnürrst wenn du es ums Handgelenk machst. 
  • Tue dir kleine Kieselsteinchen in die Schuhe und gehe damit einige Runden, zb. im Garten oder auch ums Haus. Achte darauf, das du nichts zwischen den Kieseln hast, was dich stechen oder sonstwie verletzen könnte.       


Da du von Skills schreibst, gehe ich richtig davon aus, das du bereits therapeutische Erfahrung sammeln durftest? 

Wenn nicht, so ist es eine gute und interessante Geschichte sich zu überlegen an einer Therapie teilzunehmen denn da lernst du die Druckregulation kennen und die dafür effektiv zu nutzende Werkzeuge (Skills) und du lernst, welche Möglichkeiten es gibt, selbst vorzeitig einen inneren Druckanstieg zu bemerken, zu dokumentieren und die passenenden Skills zur richtigen Zeit einzusetzen gerade auch interessant, weil man sich selbst noch besser kennlernt und sich noch besser darauf konzentrieren kann, gut auf sich zu achten. 

Auf jeden Fall, gehst du schon den richtigen Weg, weiter so...😀      

Liebe Grüße, FlyingDog 

Kommentar von Soeber ,

Ja ich war mal in einer geschlossenen Psychiatrie, dann auch mal kurzfristig davor bei einer Therapeutin in Behandlung mit pflanzlichen Antidepressiver und jetzt wieder in Behandlung. Vielen Dank für deine Tipps! :)

Kommentar von FlyingDog ,

Sehr gerne, bitteschön.  

Wenn du magst, kannst du deinen Therapeuten oder deiner Therapeutin mal fragen, ob nicht mit dir zusammen ein Druckdiagramm erstellt werden kann und dir wie bereits geschrieben, gezeigt wird, wie du das Diagramm dokumentierst und ab welchen Prozentwerten du mit unterschiedlichen Skills arbeiten kannst. Das hört sich vlt. kompliziert an, ist es aber nicht das es selbsterklärend ist wenn es erstellt ist. Diese Dokumentation legst du dann bei jedem Setting vor und reflektierst so die einzelnen Tagesabschnitte in dennen die Prozentwerte auffällighoch oder sehr zur Freude, niedrig waren. So erhälst du ein genaueres Bild auch von dir selbst. 

Dann kannst du nochmal folgendes sehr zu empfehlendes erbeten, ob ihr nicht zusammen einen kleinen Notfallkoffer zusammenstellt, auf den du zugreifen kannst, wenn es dir sehr schlecht geht oder auch wenn du anhand der Druckdokumentation siehst, das ein Druckanstieg bevorsteht. 

Im Notfallkoffer kann drinn sein: 

  • Skills zur Druckregulation wie Igelball, Gummibänder oder auch Duftsäckchen usw 
  • Notfallrufnummern zb. die des Therapeuten oder auch von Freunden, Adressen von Kliniken usw. 
  • Für Traurigkeit zb. Bilder oder Fotos von richtig schönen Dingen, an die du dich gerne erinnerst und wo du dich glücklich bei fühlst. 
  • ACHTUNG: In den Notfallkoffer gehören keine Gegenstände / Sachen hinein, mit denen du dich verletzen kannst.      

Liebe Grüße, FlyingDog 

Kommentar von FlyingDog ,

Herzlichen Dank für die Auszeichnung und, ich wünsche dir sehr, das du ganz viele hilfreiches an Handwerkszeug in die Hand gelegst bekommst um deinen Leidensdruck, dem SVV, Einhalt zu bieten.     

Alles Gute und liebe Grüße, FlyingDog 

Antwort
von verquert, 9

Hallo Soeber,

Deine Frage wird kaum etwas bringen. Natürlich kannst Du nun Listen vorgesetzt bekommen. Es gibt Dutzende im Internet. Und doch wird es nichts bringen, wenn Du nicht weißt, woher der Druck, die Anspannung, der Impuls,... kommt.

Du schreibst, dass es Dir schlecht geht, magst Du den Grund nennen?
Du meinst, dass "Sport" kein "Skill" ist. Aber weil dieser auspowern kann, so ist es sogar ein sehr guter Skill, WENN eine enorm hohe Anspannung vorhanden ist, so kurz vor einer Implosion".

Vielleicht kann Ablenkung helfen. Dich um etwas kümmern. Zum Beispiel einen Handy-Status suchen / finden. :)

Vielleicht fühlst Du Dich auch alleine, dann ist es hilfreich jemanden anzurufen oder sich in Gesellschaft zu begeben. Jemanden einen Brief schreiben (braucht nicht abgeschickt werden).

Vielleicht hat es auch andere Gründe.

Wie Du siehst, nicht alle "Skills" sind für jede Situation gedacht. Daher ist es nötig sich damit auseinanderzusetzen, was Deine Anspannung so auslöst.

Vielleicht hast Du auch einen schlimmen Tag gehabt. Dann kann es helfen sich "auszuquatschen" oder ein Bad nehmen, ein Buch lesen, sich einkuscheln, ein heißes Getränk oder was auch immer...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten