Was kann einem minderjährigen bei urkundenfälschung( Entschuldigung) für die Schule passieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Erstmal kann man auch strafrechtlich dafür belangt werden. Bei Ersttätern kann es durchaus sein, dass man mit einer Verwarnung davon kommt. Denkbar wären hierfür aber auch Sozialstunden.

Dies hängt letzlich auch von der Situation ab und wie man sich nach der Tat gibt.

Dazu würde es sicherlich auch Konsequenzen von der Schule geben. Urkundefälschung wiegt schon schwer. Was konkret passiert, hängt aber auch hier von mehreren Faktoren ab. Bist du vorher schonmal negativ aufgefallen? oder gilst du sonst als vorbildlicher Schüler?

Desweiteren kommt man i.d.R. milder aus der Sache raus, wenn man Reue zeigt und sich aufrichtig entschuldigt. Grundsätzlich würde ich sagen
dass man, wenn man vorher nie negativ aufgefallen ist und sich einsichtig
zeigt, nicht gleich von der Schule fliegt. Aber jede Schule handhabt sowas auch anders. 

Wahrscheinlich wird es aber injedemfall zumindest ein Elterngespräch geben und man wird dir klar machen dass es so nicht geht. Auch ein vorrübergehender Ausschluß vom Unterricht wäre denkbar.

Sollte man lieber lassen!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goali356
02.11.2016, 19:42

Danke für den Stern.

0

Probier es nicht ich spreche aus Erfahrung XD

Du kannst von der Schule fliegen, verwiesen werden oder sogar eine Anklage bekommen. Das wäre Dokumentfälschung und damit eine Straftat. Man denkt immer das wäre nichts schlimmes aber glaub mir, das kann riesige Konsequenzen haben. 

Das kommt aber auch auf den Direktor an, da er die Entscheidung trifft, was mit dir "passiert"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung