Frage von madisofian, 84

was kann der vermieter machen wenn ich damals die kaution nicht gezahlt habe?

bei meiner alten wohnung habe ich damals die kaution die im vertrag war nicht gezahlt, nun hat der vermieter es bemerkt (ich bin schon ausgezogen), und er verlangt nun geld von mir für etwas was ich nicht zahlen müsste (meine schwester war 2 wochen zub besuch bei mir und er will pro nacht extra abkassieren..). was kann und darf der vermieter in diesem fall machen/verlangen.

Antwort
von ChristianLE, 58

Wenn das Mietverhältnis beendet ist, kann er auch keine Kaution verlangen. Diese dient als Sicherheit für ein laufendes Mietverhältnis.

was kann und darf der vermieter in diesem fall machen/verlangen.

 

Gar nichts.

Du kannst für den Zeitraum von 6-8 Wochen Besuch empfangen, ohne den Vermieter um Erlaubnis zu fragen.

Für eine Weiterbelastung irgendwelcher Übernachtungskosten gibt es weder eine Rechts- noch eine Vertragsgrundlage.

Ich würde den Vermieter einfach mal nach seiner Rechtsgrundlage befragen. Da dürfte er ins Schwimmen kommen.

 

Antwort
von LiselotteHerz, 48

Kaution bezahlt man, falls man Schäden in der Wohnung verursacht, damit das mit den Kosten für den Handwerker verrechnet werden kann.

Du wohnst da ja nicht mal mehr und wenn er diesbezüglich nie etwas gesagt hat, dass z.B. die Fliesen im Bad beschädigt wurden oder der Parkettboden durch Dich gelitten hat, hat dieser Vermieter gar nichts zu wollen.

Sollte der Dich jetzt mit irgendwelchen Schreiben bombadieren,einfach nicht beachten. Damit kommt er nicht durch, wenn das sein Argument sein sollte, dass Du Besuch hattest.

Jeder Mensch darf Besuch in seiner Wohnung haben, das geht den Vermieter absolut gar nichts an, es sei denn, es ist davon auszugehen,dass da jemand dauerhaft mit eingezogen ist. Bei 2 Wochen Besuch ist das absoluter Unsinn.

lg Lilo


Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 11

Mit der Kaution hat das nichts zu tun. Der Vermieter ist selbst schuld, wenn er nicht bemerkt, dass dieser Anspruch nie erfüllt wurde.

Mehrkosten, die durch zweiwöchigem Besuch Deiner Schwester enstanden sind, kann er nicht geltend machen.

was kann und darf der vermieter in diesem fall machen/verlangen.

Er kann sich ärgern, weil Du nicht bezahlst und weil er die fehlende Kaution übersehen hat. Mehr kann er wirklich nicht tun.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 38

Wie lange ist "damals" her? Wann begann das damalige Mietverhältnis (lt. Mietvertrag?). Der Anspruch auf Kautionszahlung unterliegt der regelmäßigen Verjährung von drei Jahren. Gleiches gilt für die Rückforderung (rein informatorisch). Hat denn der alte Vermieter jetzt irgendwelche Forderungen an dich gestellt? Sind diese abgeklärt?

Was jetzt deinen Besuch betrifft, so ist dein Verm. nicht berechtigt, dir hier pro Nacht irgendetwas abzuverlangen. Deine Wohnung ist in deinem Besitz und du hast das Hausrecht. Besuch bis zu 6 Wochen am Stück ist nicht finanziell belastbar. Weise die Forderung konsequent zurück.

Antwort
von TrudiMeier, 12

bei meiner alten wohnung habe ich damals die kaution die im vertrag war
nicht gezahlt, nun hat der vermieter es bemerkt (ich bin schon
ausgezogen)

Du bist ausgezogen, aber ist die Wohnung bereits übergeben worden und bestehen keine Beanstandungen seitens des Vermieters? Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Vermieter nun noch Kaution verlangt, sondern dass er von dir die Kostenübernahme für eine Mängelbeseitigung verlangt. Denn da du ja keine Kaution gezahlt hast, kann diese dafür auch nicht herangezogen werden. Gekündigt hast du die Wohnung aber?

Auch für den Besuch deiner Schwester kann er kein Extra-Geld verlangen. Das ist heiße Luft, was er da verlangt. Oder handelt es sich um die Nachzahlung von Nebenkosten?

Antwort
von Veruschka61, 37

Du darfst bis zu 6 Wochen Besuch haben. Der Vermieter kann keine Extra Miete bezahlen.

Die Kaution bekommt man sowieso zurück, wenn man auszieht, also hätte er die Kaution jetzt sowieso nicht mehr.

Dein Ex-Vermieter klingt wie ein Krimineller!

Antwort
von WhoozzleBoo, 56

Was für Vorstellungen einige Vermieter doch haben... Der kann rein gar nichts von dir verlangen!

Kaution ist damals nicht gezahlt worden, da hätte er bei Einzug schon drauf achten müssen. Was will er im nachhinein damit? Da besteht jetzt nicht mehr der geringste Anspruch drauf. Die Kation wird eh nach Auszug wieder ausgezahlt, wenn alles in Ordnung war.

Und extra Miete für einen Besucher?? Größter Blödsinn überhaupt. Selbstverständlich darf ein Mieter zeitweise Besucher bei sich aufnehmen! Aber dadurch ändert sich doch nichts an der Miete...

Geh da bloß nicht drauf ein. Das ist großer Quatsch was dein (zum Glück Ex-)Vermieter da verlangt.


Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 17

Wann war Mietbeginn?

Kosten für Besuch darf der Vermieter nicht verlangen.

Antwort
von Hexe121967, 33

Bist du sicher das er Extrakosten haben möchte oder möchte er eine Nachzahlung von Nebenkosten (Wasser, Heizung, Strom etc.) haben weil mehr verbraucht wurde?

Kommentar von Spielwiesen ,

Das würde mich auch interessieren: Kann ein Vermieter im Fall von vertraglich pauschal umgelegten Wasserkosten (also KEINE individuellen Wasserzähler) bei längerem Besuch dann anteilige Kosten umlegen, indem er z.B. das Wasser auf dann 1 Person mehr verteilt?

Das ist mir mal an einem Ort passiert, wo alle penibel auf die Nachbarn achteten und sich jemand im Haus sehr daran gestört hat, dass ich Besuch hatte. Dann kam der Vermieter und hat Wassergeld verlangt! Es ging gegen mein Rechtsempfinden, aber ich habe wegen des Friedens doch bezahlt. 

Kommentar von madisofian ,

nein die nebenkosten ink strom waren pauschl in der miete drin .

Kommentar von Hexe121967 ,

ja, sind die bei mir auch, allerdings handelt es sich hierbei um eine pauschale vorauszahlung und einmal im jahr wird der tatsächliche verbrauch abgerechnet. da kann es dann auch mal zu nachzahlungen kommen.

also: was genau hat der vermieter verlangt?

Antwort
von schelm1, 11

Der  Vermieter muß seinen geltend gemachten Asnpruch begründen und beweisen.

Dann sollten Sie bei berechtigten Ansprüchen auch zahlen, bevor es zu einer Klage gegen Sie kommt.

Antwort
von Kandahar, 33

Der kann gar nichts verlangen.

Du kannst bis zu drei Monate Besuch aufnehmen. Danach sollte man den Vermieter informieren, da die Nebenkosten neu berechnet werden müssen.

In deinem Fall kann er aber nichts anrechnen.

Kommentar von kevin1905 ,

Es sind 6 Wochen.

Antwort
von jimpo, 19

Garnichts! Du als Mieter darfst immer Besuch haben. Die Kaution ist nur eine Sicherheit. Da Du da nicht mehr wohnst, kann er nichts machen. Während des Mietsverhältnises hätte er sich drum kümmern müssen. Jetzt ist der Zug abgefahren. Das er Geld für die Nächtigung Deiner Schwester haben will, ist Abzockerei. Laß Dich af so ein Gepänkel nicht ein. Wenn er kommt und Geld haben will, dann sag Ihm, Du bist keine Abzockmaschine.

Antwort
von Winkler123, 27

Das ist Quatsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten