Frage von chazen, 58

Was kann der nicht sichtbare Knubbel in meinem Becken sein?

Hallo,

Ich habe mich jetzt nun schon zu mehreren Ärzten begeben aber bisher konnte mir niemand weiter helfen. Ich hatte 2 Leistenbruch Op's, da ich der festen Meinung war, es würde daran liegen. Gut, links hatte ich tatsächlich einen Leistenbruch, der mir jetzt keine Sorgen mehr bereitet aber rechts habe ich immer noch Schmerzen. Ich ertaste manchmal einen kleinen Knubbel genau in der Kuhle zwischen Oberschenkel und Schambereich. Ob man das jetzt als Becken oder Leiste bezeichnet, weiß ich nicht. Jedenfalls kann ich diesen Knubbel rein drücken und am Abend ist er dann wieder da. Hinzu kommt, dass ich auf ein Mal Ejakulationsprobleme bekomme. Der Orgasmus ist zwar da aber das Ejakulat kommt ein paar Sekunden später. Das hatte ich vergangenes Jahr noch nicht. Kann es vielleicht sein, dass etwas mit meiner Prostata nicht stimmt und sich ein Krebs in meine Lymphknoten ausbreitet? Die Frage wäre dann aber: Warum nur rechts? Ich habe jetzt erneut einen Termin beim Urologen gemacht, der rektal nochmal genauer abtasten soll und auch vielleicht einen 3D Ultraschall macht, um durch meinen ganzen Bauch zu röntgen. Der Schmerz zieht sich momentan auch in die rechte Seite meines Glieds und wenn ich runter taste (so wie es auch vor meinen Leistenbruch Op's gemacht wurde) fühle ich links ganz normal den geschlossenen Knochen und rechts kann ich rein greifen. Fühlt sich "glitschig" an. Ich beschreibe das hier nur so detailliert, weil ich langsam echt keine Lösung mehr weiß. Blutproben waren okay, Urinproben waren okay, die besten Chirurgen von Berlin waren 2 mal in meinem Bauch. Ich meine, was soll ich denn noch machen? Vielleicht hat jemand etwas ähnliches erlebt und kann mir hier weiter helfen.

Grüße

Antwort
von nurbilligwillig, 34

Für mich hört sich das ziemlich eindeutig nach einer nicht geschlossenen Bruchpforte an. Sowohl Dein Tastbefund als auch die von Dir bewchriebenen Symptome würden dazu passen. Ich verstehe überhaupt nicht, warum die Chirurgen das nicht gesehen haben wollen...

Ich wünsche Dir, dass Du an einen Arzt gerätst, der die Lösung Deines Problems findet und dass Deine Odysee bald ein gutes Ende findet!

Kommentar von chazen ,

Daran kann es leider nicht liegen :s Ich würde mich ja sogar schon freuen, wenn es nur daran liegt aber ich ertaste den Unterschied bei meiner Leiste mittlerweile ganz gut selbst und beide Bruchpforten sind geschlossen. Der Chirurg ist mit dem Ultraschall auch einige Male rübergegangen und meinte, das Netz ist auf beiden Seiten super verwachsen und alles ist zu. Die Stelle die ich meine, befindet sich auch eher noch ein Stück weiter unten. Auf der rechten Seite meiner Hoden. Da wurde mir zwar auch schon ordentlich oft reingegriffen bei den Voruntersuchungen aber die rechte Seite, fühlt sich nach wie vor komisch an. Danke dir jedenfalls!

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin, 19

Hallo! Es hört sich schon nach einem Leistenbruch an und was die Ärzte da machen ist mir auch unverständlich. Du wirst zum nächsten Arzt müssen. 

Mit Bruch meint man hier einen Durchbruch des Darms.

 Übrigens ist der Leistenbruch aus anatomischen Gründen ein vorwiegend männliches Problem. Im Prinzip wird dabei ein Stück Darm ausgestülpt. Der spezielle Schwachpunkt beim Mann sind dabei die Öffnungen die beim männlichen Kind für den Austritt der Hoden vorgesehen sind.

 Der Knubbel ist ein Stück Darm dass durch diese Öffnung gedrückt wird. Also muss dieser Schwachpunkt z. B. durch ein Netz gesichert werden. Ein Leistenbruch ist gefährlich weil er den Darm nachhaltig schädigen kann aber das weißt Du wohl selbst..

Ich wünsche Dir alles Gute.

Kommentar von chazen ,

Aber ich habe doch erst vor kurzem 2 Netze eingesetzt bekommen ..

Kommentar von kami1a ,

Dann  lass das mal kontrollieren.

  • Bei manchen ist der Bruch chronisch und kommt wieder.
  • Die Netze können verrutschen
Kommentar von chazen ,

Ich war doch aber vor einer Woche bei meinem Chirurgen und der sagte, das Netz sei super verwachsen. Ich verstehe das wirklich nicht mehr.

Kommentar von kami1a ,

Gut aber bei Problemen bleibt Dir nur wieder der Gang zum Arzt.

Kommentar von chazen ,

Leider. Als nächstes kommt dann wieder der Urologe dran. Ich frage mich nur, wie lange das noch geht.

Kommentar von kami1a ,

manche rennen da Jahre - leider.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community