Frage von Buddy118, 68

Was kann das seit 2 Wochen gehts mir mega schlecht?

(männlich 17) Ich weiß es ist nicht gerade vorteilhaft sowas in einem Forum zu Fragen, aber ich weiß mir leider keinen Rat mehr:( Alles fing eigentlich vor 2 Monaten an, ich konnte nichtmehr schlafen und war ständig müde, ich war dan beim Arzt der bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion feststellte, also bekam ich L-Thyrox zur behandlung. Danach war eigentlich alles gut, mir ging es viel besser als davor und in der Schule lief es auch besser:) naja zu früh gefreut, vor 3-4 Wochen war es mir in der Schule schlecht und ich hatte Herzrasen (ohne Grund) es kam einfach so. Vor 3 Wochen hatte ich es in der Schule wieder, mir war so schlecht, dass ich mich bevor ich umkippte von selber hinlegte. Mir war schwindlich, übel und ich bekam Panik und fing an zu hyperventillieren, 5min später war alles vorbei, mir ging's wieder gut. Dann vor 2 Wochen das gleiche wieder von vorne. Nun war es so dass mich mein Arzt weiter an einen Kardiologen schickte wegen eines 24std EKGs wegen Verdacht auf Herzrhytmusstörungen und meinte ich hätte einen Kaliummangel ich solle Kaliumtabletten nehmen, seit dem geht es mit mir steil Berg ab:( mein Kaliumwert ist zwar wieder im Normbereich aber ich bekomm ständig solche Anfälle wie oben beschrieben..... Letzte Woche war der Anfall daheim soo schlimm, dass ich nur noch gezittert hab, Bluthochdruck, Herzrasen, Schwindel und Übelkeit hatte meine Eltern haben dan einen Krankenwagen gerufen der mich dan mit in die Klinik nahm. Dort wurde ich untersucht Blut abgenommen, EKG etc. Alles in Ordnung, ich durfte wieder Heim meine Blutwerte seien in Ordnung. Habe beruhigungstabletten bekommen da die Ärztin im Krankenhaus meinte ich hätte Schulangst anders könnte sie sich das nicht erklären. Ich bin aber der Meinung dass es nicht an der Schule liegt, da hab ichs momentan eigentlich ganz locker und in der Klasse bin ich auch nicht wirklich unbeliebt. By the way war ich seit 2 Wochen nichtmehr in der Schule. Trozdem leide ich seit 2 Wochen jetzt an Schwindel, Übelkeit, Appetittlosigkeit, Magenschmerzen/brennen, Herzrasen und bin einfach nur noch Schwach. Was kann das sein? Ich hab keine Kraft mehr und will das es mir einfach wieder gut geht und ich wieder mit freude wieder zur Schule gehen kann. Das Krankenhaus meint mit mir sei alles in Ordnung aber irgendwas stimmt nicht mir geht es jaa nicht ohne Grund schlecht. Und das es an der Schule liegt glaub ich nicht. Tut mir leid war jetzt wahrscheinlich bisschen verwirrend aber in den 3-4 Wochen ist jetzt soo viel passiert..... Blöde Kommentare könnt ihr euch sparen und Rechtschreibfehler dürft ihr gerne behalten:) Danke schonmal im Vorraus für die Hilfe

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ninni381, 11

Hi! Vorab möchte ich unbedingt klarstellen, dass ich kein Arzt bin und über keinerlei medizinische oder psychologische Ausbildung verfüge. Dennoch fände ich es aufgrund deiner ausführlichen Beschreibung wirklich gut, wenn du ganz ehrlich zu dir selbst bist und überlegst, ob es möglicherweise doch eine psychosomatische Erkrankung sein könnte.

Es muss ja gar nicht daran liegen, aber ich kann mir eins zu eins vorstellen, dass man es als Schüler in der heutigen Zeit wirklich nicht leicht hat. Immens großer Leistungsdruck, hohe Erwartungen, eigener Ehrgeiz, das Zittern um die Noten, und letztendlich auch immer die soziale Anerkennung innerhalb der Gemeinschaft- sowas hinterlässt Spuren.

Auch im Privatleben eines jungen Menschen gibt es so viele verschiedene Aufgaben und Verpflichtungen, die man immer so gut wie möglich erfüllen will. Von allgemeinen Zukunftsängsten wie der anstehenden Volljährigkeit und einer konkreten beruflichen Orientierung will ich gar nicht erst anfangen, aber du weißt ganz sicher, was ich meine.

Dass du keinen Bock auf weitere Untersuchungen hast, versteht sich von selbst. Dennoch möchte ich dich eindringlich bitten, wenigstens einmal ernsthaft mit einem Psychologen zu sprechen. Mit einem Burnout, falls es das ist, darf man wirklich nicht leichtfertig umgehen, und du hast alle Rechte der Welt auf deiner Seite, dir Hilfe zu holen. Alles erdenklich Gute für dich, und ganz viel Kraft wünsche ich dir*

Antwort
von weissemaus66, 22

Hallo Buddy118,

Dein Körper reagiert hundert Prozentig auf die Schilddrüsen Tabletten.

Ich habe zwar keine Unterfunktion, sondern eine Überfunktion der Schilddrüse, aber die  Symptome sind bei mir gleich.

Und ich nehme auch L-Thyoxin, bin auch seit Jahren gut damit eingestellt.  Bei mir treten auch Herzrasen, zittern, Schwindel und Gereitztheit auf. 

Auch mir sagen die Ärzte immer es ist alles OK mit Herz Kreislauf Systhem.

Also nehme ich das hin wenn sie mir sagen , mir fehlt nix.

Dann schiebe ich das eben alles auf die Nebenwirkungen der Medikamente.Das solltest Du dann auch.

Kommentar von Buddy118 ,

Sollte ich sie Tabletten absetzen??

Kommentar von weissemaus66 ,

kannst Du ausprobieren, wenn es Dir danach besser geht würde ich dann mit Deinem Arzt an Deiner Stelle noch mal reden.

Antwort
von flywithme9999, 1

Hallo,

ich hatte auch mehrmals das Problem dass ich Herzrasen hatte und der Blutdruck hoch ging und ich 2 mal im Krankenhaus gelandet bin.Bei mir war die Ursache aber psychischer Stress/Schilddrüsenprobleme 50:50.  Was bei mir super geholfen hat (den Trick habe ich von einem Sanitäter gelernt), ist 20 Minuten lang Eiswürfel in den Mund zu nehmen und diese zu lutschen. Da passiert irgendetwas im Gehirn was stark beruhigend auf den Herzschlag wirkt. Dies bekämpft zwar nicht das Ursächliche Problem, könnte dir aber in einer Notlage sehr helfen. Probiere es einfach mal aus. Ich habe mir schon mit diesem Trick mehrere Krankenhausaufenthalte gespart.

Antwort
von nutzernaemchen, 41

http://www.angst-und-panik.de/angst--panikstoerungen/formen-der-angststoerung/    Es können auch Panikattacken sein . Die bekommt man sogar ohne ursprünglichen Auslöser. Die erste, die du hattest, genügt schon , um dich zu konditionieren. Die Angst vor einer weiteren Attacke reicht schon aus und verschlimmert alles. Lass dich aber nochmal durchchecken, ob wirklich keine andere Krankheit dahinterstecken könnte. Das lässt sich auch beheben, entweder mit Medikamenten oder einer Entspannungs- und Verhaltensherapie.

Kommentar von Buddy118 ,

Mhh aber warum hab ich diese Anfälle dan auch Zuhause oder mir wird einfach ohne Grund schlecht und Schwindlich?

Kommentar von nutzernaemchen ,

Könnte kreislaufbedingt sein. Habe mir deine bisherigen Fragen mal angeschaut, du  hast da auch eine Vorgeschichte. Aber warum bist du mal männlich, mal weiblich?  ;-)

Kommentar von Buddy118 ,

Account meiner Schwester

Antwort
von Othetaler, 42

Sorry, aber da wird dir nur ein Arzt helfen können.

Vielleicht liegt es an dem Schilddrüsenmittel. Falsche Dosierung oder was auch immer.

Gehe nochmal zu dem oder einem anderen Arzt. Gute Besserung!

Kommentar von Buddy118 ,

Dankeschön:) Leider habe ich mittlerweile die schnautze voll von Ärzten und keine Lust mehr dort hinzugehen. Ps: Schilddrüsenwert sei optimal

Kommentar von Othetaler ,

Schnauze voll kann ich verstehen. Aber trotzdem ist es die einzige Möglichkeit. Manche irren ja jahrelang von Ärzten zu Ärzten bis sie eine richtige Diagnose haben. Lass den Kopf nicht hängen. Wird schon werden!

Kommentar von Buddy118 ,

Ich hoffe es!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten