Was kann das sein (Pferdehuf)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich bin mir auch nicht so ganz sicher.
Beobachte das noch ein paar Tage, sollte sich was ändern würde ich direkt zum Tierarzt (+Hufschmiedt) fahren :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imaunicornx
17.08.2016, 22:13

Vielen Dank!:)

0

Geh´ mal auf die Seiten von NHC (Natural Huf Care) oder der Difho (Deutsches Institut für Huforthopädie). Dort findest Du Erklärungen für die Ursachen von Einblutungen in die weiße Linie.

LG Calimero

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Einblutung in der Blättchenschicht der Zehe. Deutet auf eine Überlastung der Zehe hin - aus dem Bildausschnitt hier kann man nicht viel ableiten, aber von der Bearbeitung her würde ich vermuten, dass die Zehe sehr lang war/ist und daher hebelt. Das zerrt die Blättchenschicht und sie blutet ein.

Insgesamt ist der Huf nicht gut bearbeitet, da ist kiloweise Bröselhorn in der Sohle, die Sohle an der Zehe ist aber maximal ausgedünnt (eben um die lange Zehe zu kürzen - nur leider auf Kosten des Pferdes). Die Eckstreben sind gar nicht gekürzt, reichen bis fast an die Strahlspitze, der Strahl ist dafür zu stark zurückgeschnitten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Everklever
18.08.2016, 16:25

Insgesamt ist der Huf nicht gut bearbeitet

(Bei wohlwollender Betrachtungsweise)

Schließe mich diesen sehr guten Ausführungen an.

So möchte wohl niemand aus der Pediküre kommen.....

1

Das ist ein Bluterguss im Huf. Sollte normal keine Schwierigkeiten machen. Beobachte es die nächsten Tage, ob sie gerade geht oder schont.
Wenn ja, holst den Hufschmied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie läuft sie denn? Sind die Hufe warm? Pulsation vorhanden? Wenn nicht und sie relativ gut läuft, würde ich eher nicht von Rehe ausgehen. Allerdings kann es bei sehr kurzen Hufen und dünner Sohle zu einer Lederhautreizung/Entzündung kommen.

Vom Foto her kann man leider nicht sehen, wie kurz der Huf ist, wie der Wandüberstand ist usw.

Sieht für mich wie eine Einblutung aus (die durchaus schon älter sein kann und grade raus wächst. Sieht man an der Hufwand auch etwas, oder nur von der Sohle her?

Bitte suche dir einen kompetenten Hufpfleger! Viele Hufschmiede wissen nur, wie sie den Huf zum Beschlagen vorbereiten und haben keine oder nur sehr wenig Ahnung davon, wie man einen Barhuf korrekt bearbeitet.

Ich würde mir zusätzlich für den Übergang Hufschuhe besorgen, vor allem wenn sie imm Offenstall viel läuft (kommt auch darauf an, wie intensiv der Abrieb dort ist, also welche Böden).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Everklever
18.08.2016, 16:26

die durchaus schon älter sein kann und grade raus wächst

Diese hier ist sicher relativ frisch.

0

Das ist eine Einblutung. 

Die Hufe sind übrigens grottig bearbeitet - ich würde dir zu einem Huforthopäden von der DHG oder difho raten (dhgev.de oder difho.de), der die Hufe ordentlich bearbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?