Frage von Kosta84, 87

Was kann auf mich zukommen, wenn der Vermieter de Wohnungsabnahme abbrach, ich noch keine Mängelliste habe und die Mietzeit bereits abgelaufen ist?

Ich bin in eine andere Stadt gezogen und habe meine Wohnung rechtzeitig gekündigt. Der Vermieter brach die Wohnungsübernahme ab, da ich während meiner Mietzeit noch einzelne Sachen in der Wohnung stehen hatte. Er sagte mir nur, dass das dunkelrot an derWand eine Beschädigung sei und die Fußleisten neu zu lackieren und streichen sei. Er rechne mit 2000-3000€ kosten, würde mir aber die Mängelliste zukommen lassen.

Seut 1 Woche habe ich nichts bekommen und eigendlich ist heute die neue Übergabe. Gekündigt ist die Wohnung seit 3 Tagen.

Was kann auf mich zukommen? Wände streichen, Fußleisten streichen? Was noch?

Habe gehört, dass ich nach neuem Gesetz nicht mehr Streichen muss, dolange die Wand streichbar ist. Stimmt das?

Antwort
von imager761, 87

Was kann auf mich zukommen? Wände streichen, Fußleisten streichen?

Genau: Vorerst  hat er dich wirksam aufgefordert, den Mängel deiner inakzeptablem roten Farbstellung zu beseitigen und Wand wie Fußleisten neu zu streichen.

Was noch?

Richtigerweise kann der VM den Zustand der Wohnung nur in geräumtem Zustand feststellen und hat darüber 6 Monate lang das Recht, Mängel, ggf. fällige Renovierungsbedürftigkeit oder Beschädigungen beseitigt zu verlangen.

Habe gehört, dass ich nach neuem Gesetz nicht mehr Streichen muss, dolange die Wand streichbar ist. Stimmt das?

Nein. Knallige Farbstellungen, übermäßige Abnutzung (Kratzer, Flecken) oder fehlender Rückbau in den angemieteten Zustand  sind als Mangel von dir zu beheben. Nach vergeblichem Beseitigungsverlangen innerhalb einer konkreten, angemessenen Frist auch - wie angekündigt - auf deine Kosten durch eine beauftragte Fachfirma.

G imager761



Antwort
von ChristianLE, 70

Er sagte mir nur, dass das dunkelrot an derWand eine Beschädigung sei

Da hat er recht. Unabhängig von irgendwelchen Klauseln zu Schönheitsreparaturen gelten farbintensive Wände als Beschädigung und müssen mit einer neutralen Farbe überstrichen werden.

Habe gehört, dass ich nach neuem Gesetz nicht mehr Streichen muss, dolange die Wand streichbar ist. Stimmt das?

Nein, das stimmt nicht.

Was kann auf mich zukommen? Wände streichen, Fußleisten streichen? Was noch?

Ggfs. Nutzungausfall, da die Wohnung nicht gleich wieder vermietet werden kann.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 46

Was kann auf mich zukommen? Wände streichen, Fußleisten streichen? Was noch?

Du musst die farbigen Wände streichen, bzw. der Vermieter muss Dir Gelegenheit dazu geben.

Antwort
von peterobm, 63

die rote Wand muss er nicht akzeptieren, das must du streichen

Antwort
von Ontario, 69

Zunächst würde ich auf ein Übergabeprotokoll und zwar in schriftlicher Form bestehen. Mängel die dir der Vermieter anlastet müssen nicht unbedingt von dir behoben werden. Fussleisten streichen wäre da zu nennen. Du bist nicht verpflichtet, Fussleisten zu streichen, wenn du diese nicht beschädigt hast. Im Normalfall heisst es, dass man die Wohnung besenrein übergeben muss. Freilich sind Schäden die man verursacht hat, auch zu beheben. Z. B. Dübellöcher schliessen. Unterschreibe das Übergabeprotokoll nicht, wenn dir Mängel vom Vermieter angelastet werden, welche du nicht zu vertreten hast. Noch einen Rat. Fotografiere all die Stellen, die dein Vermieter als Mangel angibt, welchen du angeblich beheben musst. Wichtig ist auch, dass nach deinem Auszug aus der Wohnung, alles dokumentiert ist. Solange die Mietzeit läuft und du noch Sachen in der Wohnung stehen hast, hat das den Vermieter nicht zu interessieren. Mit Ablauf der Kündigungsfrist, also dem letzten Tag, muss die Wohnung geräumt sein. Stehen dann noch Sachen von dir in der Wohnung und der Vermieter kann deshalb die Wohnung nicht weitervermieten, dann könnte er evtl. anteilig noch Mietzins verlanngen, bis du die Wohnung völlig geräumt hast. Offenbar ist das Abbrechen der Wohnungsabnahme durch den Vermieter so zu erklären, dass du über die Frist hinaus die Wohnung noch nicht ganz geräumt hattest. Vereinbare nochmals eine Übernahme und sichere dich ab. Auf eine Mängelliste die im Nachhinein ersstellt wird, dir dann zugesandt wird,würde ich mich auf gar keinen Fall einlassen. Genausowenig auf eine Schadenersatzforderung n Höhe von 2000-3000 €. Für diesen Preis kann man fast eine ganze Wohnung neu streichen lassen. Schau noch mal in deinen Mietvertrag, was da alles vereinbart wurde. In vielen Mietverträgen sind Klauseln enthalten, die nicht zulässig sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community