Frage von dersoester, 249

was kan ich machen komme mit dem Geld nicht hin?

Hallo, ich bin 25 Jahre jung und habe nun endlich eine eigene Wohnug gefunden, nach dem sich meine WG hat aufgelösst, leider. Für diese Wohnung Zahle ich 580 € Warm + 85 Strom und 33 € Internet und 50 Handy. Da ich in einer Berufliche reha bin bekomme ich zu Zeit nur 552€ und 180 Kindergeld dazu 160€ Grundsicherung. Wenn alle Fixkosten abgezogen sind, bleiben mir noch 100€ zum leben. Das kanns ja nicht sein. Was mache ich Falsch bzw was kann ich ändern?

Antwort
von muschmuschiii, 148

Was mache ich falsch? Ganz einfach: du hast eine Wohnung angemietet, die du dir nicht leisten kannst. Realistisch ist es, ca. 1/3 seines Einkommens für eine Wohnung auszugeben, das wäre bei deinem Einkommen ca. € 300 bis max. € 350. € 85 Strom finde ich auch extrem, es sei denn, du musst mit Strom heizen.

Wenn du überblicken kannst wann deine finanzielle Situation sich ändert, könntest du evt durchhalten, dir am Wochenende einen Nebenjob suchen, ansonsten müsstest du dich mittelfristig nach einer anderen Bleibe umsehen.

Antwort
von Hardware02, 53

Warum zahlst du EUR 50,- für dein Handy? In deiner Situation solltest du dir ein günstiges Kartenhandy (also selbst bezahlt) holen und eine Mini-Flatrate für EUR 9,95 pro Monat, z.B. von blau oder Bild.

Und wieso hast du für EUR 80,- Strom? 

Antwort
von Spuky7, 79

Es gibt sowas wie das persönliche Budget für Behinderte. Da gibt es Hilfe vom Staat. Aber mit viel Bürokratie.

Kommentar von dersoester ,

wie komme ich da drann, bzw wonach muss ich googlen?

Kommentar von Spuky7 ,

prersönliches Budget. Das kannst du googeln. Musst dazu aber behindert sein, am besten mit Behindertenausweis. Ein Haufen Bürokraten haben wir hier, die machen uns das Leben schwer.

Kommentar von dersoester ,

cool, danke dir dafür :)

Antwort
von dafee01, 83

Warum mietest du eine Wohnung, die du nicht bezahlen kannst? 85 € Strom ist sehr viel, wir verbrauchen ca. 50 € für zwei Personen.

Kommentar von dersoester ,

Weil ich von Juli bis sep in einer bedarfsgemeinschaft gelebt hatzte hier in köln. diese wurde aufgelösst und ich hatte nur 2 Monate zeit etwas neues zu finden. Da ich bereits 225 WG,S Angeschrieben hatte, in der Zeit es aber nur zu 15 besichtigungen gekommen ist und ich etwas brauchte zum leben? Die meisten WG,s hatten ne Problem mit meiner Behinderung

Antwort
von viomio82, 126

Bei Handy und Internet könnte man sparen....finde teuer was Du zahlst....auch der Strom....für eine Person 85 Euro??

Kommentar von dersoester ,

Internet da ist TV und Interent drin! beides für 33€

Kommentar von Wonnepoppen ,

Das zahle ich auch, aber 50.- fürs Handy ist viel!

Kommentar von dersoester ,

ich komme aus den Vertrag nich so schnell raus.. zuvor hatte ich mehr verdient, da ich aber mobbing erfahren habe musste ich kündigen. Mache jetzt eine Berufliche Reha

Antwort
von Wonnepoppen, 89

eine billigere Wohnung suchen!

wozu 50.- Euro fürs Handy, das ist viel!

noch einen Nebenjob suchen?

Antwort
von Spuky7, 145

versuch mal Wohngeld zu beantragen

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Wenn er schon Grundsicherung erhält, gibt es nicht noch Wohngeld.

Kommentar von dersoester ,

Eins geht nur

Kommentar von Spuky7 ,

okay, hab Mist gebaut

Kommentar von dersoester ,

ich habe auf die schnelle nichts anders finden können, hatte auch nicht viel Zeit für die " suche"

Antwort
von DieKatzeMitHut, 157

Was du falsch machst? Du hast dir eine Wohnung besorgt, die du nicht bezahlen kannst.

Zieh um, achte auf deinen Stromverbrauch (wir verbrauchen keine 50 Euro mit zwei Personen), kündige deinen Handyvertrag.

Was zählst du denn zu deinen Fixkosten? Was musst du von den 100 Euro noch bezahlen?

Kommentar von dersoester ,

Essen und Rausgehen evtl muss ich von den 100€ noch Zahlen. Die haben mich auf 3000 kw std gebucht bei Eprimo. Also 3000kw Im Jahr

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Dann musst du dich eben ein wenig einschränken. Wenn man will, kommt man mit 100 Euro für Essen hin.

Und Weggehen muss man sich nunmal auch leisten können..

Kommentar von dersoester ,

Ich frage mich halt was ich falsch gemacht habe oder ob ich mir mein Leben verbaut habe.

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Wie gesagt, du hast dir Kosten aufgehalst, die du nicht tragen kannst. Man muss sich eben vorher überlegen, was man sich überhaupt leisten kannst.

Wieso solltest du dir deswegen gleich dein ganzes Leben verbaut haben? Du musst nun eben nur lernen mit dem wenigen Geld klar zu kommen.

Und sicher wäre es schlau sich eine günstigere Wohnung zu suchen..

Kommentar von dersoester ,

Wie unten schon geschrieben finde ich nichts günstigers. Hatte auch WG besichtigungen aber die meisten haben sich für Studenten entschieden oder für Personen ohne Handicap. Hatte nur 2 Monate zeit etwas zu finden. Da die Person bereits Nachmieter hatte und ihr Hauptmietvertrag geändet hat in der Wohnung!

Kommentar von Efua1 ,

Dein ganzes Leben hast du dir ganz sicher nicht verbaut. Du solltest aber versuchen, da möglichst ohne große Schulden rauszukommen. Wenn alle Stricke reißen würde ich noch mal zum Sozialamt gehen und mit denen reden.... auch betonen, dass du Schwierigkeiten hast eine bezahlbare Unterkunft zu finden, weil du ein Handicap hast.

Kommentar von dersoester ,

ich habe mir einen Termin bei der Grundsicherungsstelle geben lassen. Habe gelesen, das sie in härte Fällen auch anders berechnen können/ berechnen.

Kommentar von kenibora ,

3000 kwh im Jahr...?? Das kannst Du "Gläubigen" erzählen. Sas ist der Stromverbrauch für einen 3 Personenhaushalt. Was machst Du denn hier "auch" falsch??

Antwort
von Efua1, 104

Warum ziehst du denn in eine Wohnung, die du dir gar nicht leisten kannst?

Du solltest dir entweder eine

-billigere Wohnung suchen

oder ein

-WG-Zimmer suchen.

Oder du solltest dir sofort eine besser bezahlte Arbeit suchen. Da das vermutlich nicht so schnell realisierbar ist, würde ich mit wirklich sofort eine billigere Bleibe suchen und die Wohnung  wenn du so schnell nicht aus dem Vertrag kommst erstmal untervermieten.


Kommentar von dersoester ,

ich habe keine WG gefunden auf die schnelle und da ich ein Handicap habe wollte die meisten mich nicht bei sich wohnen haben!! Diese oberflächlichen Menschen.

Kommentar von Efua1 ,

Ist es eine Einraumwohnung?

Kommentar von dersoester ,

Ja, nicht wg geeignet.. leider

Kommentar von Efua1 ,

Das ist natürlich Mist. Wie bist du überhaupt an die Wohung rangekommen, wollte der Vermieter keine Unterlagen von dir haben?

Na wie auch immer..... ich an deiner Stelle würde dringend versuchen eine andere Unterkunft zu finden und bis dahin ... keine Ahnung.... von Linsen leben?

Sicher dass die Berechnung für den Grundbedarf stimmt?

Kommentar von dersoester ,

Meiner stiefoma gehört die Wohnung bzw das Haus. Dieses bekommt mein Stiefvater iw mal. Meine Eltern meien, sie würden mich unterstützen mit dem Geld und mir etwas dazu geben wenn es eng wird. dennoch dumm

Kommentar von Efua1 ,

Na dann lass dir doch von den Eltern helfen! Dann sieht deine Lage ja bei Weitem nicht mehr so dramatisch aus. Sprich mit deinen Eltern! Und überleg dir, wie du dauerhaft an mehr Geld kommen kannst.... oder weniger ausgibst. Und: keine überteuerten verträge mehr abschließen.

Kommentar von dersoester ,

Habe den vertrag bereits gekündigt. Zu seiner Zeit, vor dem Mobbing, konnte ich dieses alles noch zahlen ohne Probleme.

Antwort
von jannik337, 119

Kauf einen billigeren Handyvertrag

Kommentar von dersoester ,

habe den Bereits gekündigt. läuft aber noch bis ende 16

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community