Frage von McPeel, 44

Was kamen Adam Smith für Ideen auf?

Und für welche seiner Ideen sollten oder sind wir ihm heute noch dankbar?

Antwort
von berkersheim, 26

Adam Smith lebte am Ende des Feudalismus und dessen Wirtschaftssystem, des Merkantilismus. Seine Freunde gehörten allesamt in die Gruppe der Aufklärer von Frankreich und England. Sogar Thomas Jefferson, von dem der größte Teil der amerikanischen Unabhängigkeiterklärung stammt, war mit ihm bekannt. Ziel der Aufklärung und von Adam Smith persönlich war die Befreiung aus der Bevormundung durch Feudalismus und Klerus. Er gehört also in die Riege der geistigen Vorbereiter der bürgerlichen Revolution. Bereits als Moralphilosoph befasste er sich mit dem Thema der Freiheit des Menschen im Spannungsverhältnis zu den Anforderungen einer funktionierenden Gesellschaft.

Den Titel seines erfolgreichen 2. Buchs "Wohlstand der Nationen" darf man als ernstgemeintes Programm nehmen. Es ging nicht um den Wohlstand einzelner Individuen, sondern über das beste Zusammenwirken einzelner, freier Bürger zum Wohl der ganzen Nation. Er hat gezeigt, dass freie Märkte zu besseren Ergebnissen führen als die Willkürentscheidungen des Adels und Klerus. Das bezog er allerdings nur auf Güter des allgemeinen Gebrauchs. Öffentliche Güter wie Bildung oder Sicherheit sollten seiner Meinung nach demokratisch verhandelt werden. Er hat gezeigt, dass alles, was Arbeitsteilung fördert, zur Mehrung des Wohlstands führt und alles, was Arbeitsteilung stranguliert, den allgemeinen Wohlstand beschneidet.

Wir verdanken Adam Smith, dass er auch für die Ökonomie gezeigt hat, dass frei entscheidende Menschen zu besseren Ergebnissen kommen als übermäßig geknebelte Bürger, zu seiner Zeit vor allem durch Adel und Klerus. Sein Credo war, dass Freiheit der Bürger Kräfte freisetzt und Knebelung ins Gegenteil führt.

Antwort
von voayager, 15

Er war das Sprungbrett für Karl Marx, der auf ihn aufbaute, allerlei indes verwarf, dennoch war auch ein Smith einst notwenig, um die Nationalökonomie weiterzuentwickeln. Verdient hat er sich mehr oder minder mit seiner Arbeitswertlehre.

Mittlerweile ist Smith obsolet.


Antwort
von Geraldianer, 24

Seine vielleicht beste Idee war, den Mechaniker James Watt zu unterstützen. So ist er mitverantwortlich für die Nutzbarmachung der Dampfmaschine.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community