Frage von Sasomeow, 48

Was jetzt nach dem Abschluss?

Hallo :) Ich habe meine Schule nun beendet und bewerbe mich zurzeit für das jahr 2016 aber auch für 2017. Ich hatte mir überlegt was ich nun das Jahr machen könnte. Weiter schule machen will ich auf keinen Fall nochmal. Da ich aber mit 16 noch schulpflichtig bin, muss ich ja etwas haben, sonst muss ich schule machen.... Ist es rechtlich gesehen auch okay, wenn man ein freiwilliges praktikum in der Zeit macht? Oder geht das nicht wegen der Schulpflicht?
Ich bin momentan sehr verzweifelt weil ich auch grade unter Stress stehe da jetzt ja nächste Woche schule wieder anfängt. Eine Stelle wo Praktika angeboten werden habe ich gefunden, doch ob das eben geht weiß ich nicht... Danke für eure Hilfe.-.

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 26

Was erreichst du denn für einen Abschluss? Weißt du denn bereits was du später werden möchtest? oder zumindest in welchen Bereicht du möchtest?

Wenn nicht kann ein FSJ/BFD durchaus helfen sich beruflich zu orrietieren. Auch macht es sich im Lebenslauf ganz gut.

Ist es rechtlich gesehen auch okay, wenn man ein freiwilliges praktikum in der Zeit macht? 

Wie es bei einem freiwilligen Praktikum aussieht weiß ich nicht, jedoch kann man sich für ein FSJ oder einem BFD von der Berufsschulpflicht befreien lassen.

Kommentar von Sasomeow ,

meinen Abschluss habe ich doch bereits.

Das mit dem FSJ war auch einer meiner gedanken. bloß sind keine stellen mehr dafür frei. 

Zudem weiß ich nicht wie das ist wenn ich dann eine Zusage von einer Bewerbungstelle bekomme, aber dann ein FSJ mache

Kommentar von goali356 ,

meinen Abschluss habe ich doch bereits.

Oh, Sorry. Mein Fehler. Was hast du denn für einen Abschluss erreicht?

Das mit dem FSJ war auch einer meiner gedanken. bloß sind keine stellen mehr dafür frei. 

Man sollte sich eigentlich auch frühzeitig um solche Stellen kümmern. Die Stellen werden ähnlich wie Ausbildungsplätze oftmals bereits im Herbst/Winter des Vorjahres vergeben.

Vereinzelnd können durchaus noch Stellen frei sein. Oftmals entscheiden sich auch welche kurzfristig noch für einen Schulplatz o.ä.. Ich würde es durchaus nochmal bei Einrichtigen oder Trägern in eurer Nähe versuchen.

Zudem weiß ich nicht wie das ist wenn ich dann eine Zusage von einer Bewerbungstelle bekomme, aber dann ein FSJ mache

Hast du dich bereits für etwas anderes beworben?

Du kannst dich durchaus immer umentscheiden, selbst wenn du bereits irgendwo anders angenommen bist. Was meinst du wie viele erst irgendwo zusagen, dann aber doch lieber etwas anderes machen wollen und wieder absagen?

Ist halt nur nicht schön für den Betrieb wo man zugesagt hat. Man sollte dann wenigstens schnell Bescheid geben, damit der Platz noch nachgefüllt werden kann.

Ob dass mit dem freiwilligen Praktikum funktioniert würde ich deine vorherige Schule fragen. Ich schätze dass man sich dadurch eher nicht von der Berufsschulpflicht befreien lassen kann. Aber vlt. geht es ja doch, fragen kostet nichts.

Wenn alle Stricke reißen, solltest du vlt. doch über einen Schulplatz nachdenken. Es gibt auch Bildungsgänge während denen man Praktika absolviert. Ein höherer Abschluss würde zudem deine Berufschancen vergrößern. Zwar haben die meisten Berufskollegs ihre Plätze bereits vergeben, jedoch gibt es durchaus Berufskollegs wo auch jetzt noch Pläte frei sind. An meinem ehemalligen Berufskolleg werden manchmal auch in den Sommerferien noch Plätze für Sozialassistentenausbildung (+Realschulabschluss)/ Fachabitur (für Sozial- und Gesundheitswesen) oder Abitur vergeben.

Ich würde durchaus mal Berufskollegs/Berufsschulen in eurer Nähe kontaktieren die Bildungsgängen anbieten welche dich interessieren.

Bevor du garnichts hast, ist ein Schulplatz allemal besser als nichts. Denn da du Berufsschulpflichtig bist, kann es sein dass du sonst in einen Berufsschulbildungsgang reinkommst, wo du garnicht reinwillst.

Antwort
von HollieMollie, 24

Das mit dem FSj ist eine gute Idee und das kann man problemlos nach dem abschluss machen. Und soweit ich weiß ist man mit 16 nicht mehr schulpflichtig :)

Antwort
von Rendric, 28

Wie wäre es mit einem FSJ?

Nehmen die Betriebe den Dauerpraktikanten für ein Jahr an?

Kommentar von Sasomeow ,

Ein FSJ ist nichtmehr hier bei mir frei...Also keine Plätze mehr dafür. 

Deshalb frage ich mach dem Praktikum.das muss dann nicht ein Jahr lang laufen was ich auch bezweifelte das dass geht, aber eben so lange bis ich eine Zusage für die stellen dieses Jahres wo ich meine Bewerbungen abgeschickt habe erhalte.

Es ist mir einfach lieber als nochmal die schule zu machen weil es mir ohnehin nichts bringen würde

Antwort
von feirefiz, 21

Wenn du keine Ausbildung hast wirst du einer Berufsschule zugeordnet - in eine Klasse mit Leuten, die keine Ausbildung oder keinen Abschluss haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten