Frage von IsiHase, 74

Was jetzt, ich komm nicht weiter?

Bild anschauen, bitte

.

.

was ist der nächste Rechenschritt, mit 5 und 2 mulitiplizieren? und danach??? Bitte Helft mir

Expertenantwort
von Rhenane, Community-Experte für Mathematik, 25

genau, zuerst mal 2 mal 5 damit die Nenner verschwinden;

dann hast Du: 2x(x+1)-5(x-1)=10

jetzt die Klammern auflösen; die 10 auf die linke Seite bringen und passendes Zusammenfassen; dann durch den Wert vor dem x² teilen, damit Du die Form 1*x²+px+q=0 erhälst; dann mit der pq-Formel x1 und x2 ermitteln.

(frage mich aber gerade, warum die Frage 6 Minuten vorher schonmal gestellt und beantwortet wurde!?!)

Antwort
von Bezibaer7, 16

Du kannst die Brüche auch anders hinschreiben:

als erstes: x*(x+1) [wir lassen mal das geteilt durch 5 kurz weg]
rechnen es aus -> x²+x
jetzt müssen wir noch durch fünf teilen bzw. mal 1/5 mal nehmen:
dh. der erste Teil ergibt: 1/5x²+1/5x

den zweiten Teil machen wir genauso:

(x+1)/2 = 1/2*(x+1) = 1/2x+1/2

Daraus folgt die Gleichung umgestellt:

1/5x² + 1/5x -1/2x -1/2 = 1
um die Mitternachtsformel zu benutzen, muss auf der einen Seite der Gleichung eine Null stehen ->

1/5x² - 0,3x -1,5 = 0

Jetzt noch die Mitternachtsformel und du bist fertig :)

Antwort
von Dogukann, 12

= 2*x(x+1) - 5(x-1)= 10
= 2x²+2x-5x+5=10 |-5
= 2x²-3x=5 |:2, -5
= x²-1.5x-2.5=0
-> pq- Formel anwenden
Lösungsmenge = {2.5;-1}

Gruß

Kommentar von IsiHase ,

Danke !

Kommentar von Dogukann ,

Gerne

Antwort
von Schachpapa, 25

2 x (x+1) - 5 (x - 1) = 10

Ausmultiplizieren -> Quadr. Gleichung -> normieren -> PQ-Formel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community