Was ist "Zellpolarisation"?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zellpolarisation beschreibt sozusagen die Ausrichtung einer Zelle. Dies erfolgt mit Hilfe des Zellskeletts. Dadurch kann man eine Längsachse durch die Zelle definieren und sozusagen "oben" und "unten" festlegen. Medizinisch nennt man das den "apikalen Pol" und den "basalen Pol".

Diese Ausrichtung kann wichtig sein für Funktion und Zellteilung der jeweiligen Zelle. Z. B. gibt es Belegzellen im Magen, die für die Säureproduktion zuständig sind. Diese Magensäure wird nur in die Richtung des Magens aus der Zelle eingegeben, nicht in Richtung der tieferen Strukturen der Magenwand.  Das geschieht durch die Ordnung der Funktionen in der Zelle, also durch Zellpolarisation. In der Lunge hat der apikale Teil des Flimmerepithels Cilien. Und so weiter.  

Wann immer Zellen einen Bezug zu einer Basalmembran haben, z.B. in Haut und Schleimhäuten, dann ist per Definition der basale Pol der Zelle zur Basalmembran hin zeigen, der apikale Pol zeigt nach außen . Das hat Zellpolarisation mit Basalmembran zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lenalieb3
21.11.2016, 15:34

vielen vielen vielen dank!!!!

0

Was möchtest Du wissen?