Frage von WillibergiUsermod Junior, 101

Was ist x 2/3?

Ich habe gerade eine kleine Diskussion mit einem Kollegen, die Frage ist, ob eine Variable vor einem Bruch einen gemischten Bruch darstellt oder ein Produkt.

Ist x 2/3 also äquivalent zu (3x + 2)/3 oder äquivalent zu (2x)/3?

LG Willibergi

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rhenane, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 35

Ich kenne es so, dass wenn zwischen Variablen und Zahlen nichts steht, man eine Multiplikation annimmt.

Wenn jemand nach dem Zusammenfassen nicht sortiert, kann z. B. sowas stehenbleiben: x(1/4+1/2)=x 3/4. Da sieht man dann aus dem Zusammenhang, wie es gemeint ist.

Soll es als gemischte Zahl gesehen werden, müsste/sollte es aus der Aufgabenstellung hervorgehen, z. B. im Schulbuch bei Übungen mit unechten Brüchen; aber in diesem Stadium setzt man wohl eher einen Platzhalter in Form eines leeren Quadrates ein anstatt eine Variable.

Expertenantwort
von Suboptimierer, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 45

x 2/3 kenne ich als Schreibweise überhaupt nicht. Ich würde ein Mal dazwischen vermuten.

Antwort
von Testomat3000, 55

x2/3 ist nichts anderes als 2/3*x. Jetzt kann man das x noch in den Zähler schreiben und erhält somit (2x)/3.

Antwort
von Tobias201998, 59

Ich kenns aus dem Gymi eigentlich nur so, dass das x hinter dem Bruch steht also 2/3 x

heißt dann 2/3 mal Faktor x

Antwort
von MacWallace, 52

Hallo,

x 2/3 = 2/3*x

LG

Kommentar von MacWallace ,

Also = (2x)/3

Antwort
von Eyjou, 51

 x 2/3 ist äquivalent zu x * (2/3), also zu x/1 * (2/3), also (2x)/3

Antwort
von henzy71, 27

x 2/3 ist 2/3 MAL x

(3x+2)/3 = x + 2/3 also 2/3 PLUS x

Das eine ist MAL, das andere PLUS.

Wir können gerne mal geschäfte machen. Ich gebe dir eine Million plus eine Million, also 2 Millionen und du gibst mir dann eine Million mal eine Million, also eine Milliarde. Ein geiles Geschäft für mich würde ich sagen :-)

Gruß

Henzy

Kommentar von Willibergi ,

Dass 2x/3 und (3x + 2)/3 nicht äquivalent sind, steht außer Frage. ^^

LG Willibergi

Kommentar von henzy71 ,

aber dann erübrigt sich doch deine Frage x * 2 : 3 da spielt doch keine Rolle was du zuerst rechnest x durch 3 und dann mal 2 oder 2 durch 3 und dann mal x oder 2 mal x und dann durch 3.....

Kommentar von Willibergi ,

Das ist klar - aber 5 2/3 ist auch nicht äquivalent zu 5*2/3.

LG Willibergi

Kommentar von henzy71 ,

aaaaaaaaaaaaah..........jetzt bin ich bei dir!!! 5 2/3 ist eine Zahl,  x 2/3 ist ein Therm.... Da liegt der Hase im Pfeffer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten