Was ist wichtiger, Ethik oder Rationalität?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Rationalität hat Ethik als Filter vorgeschaltet und Ethik wird auch rationell durchdacht. Es ist also ein Wechselbezug.

Was von beiden wichtiger ist, kommt auf die Umstände an.

Die Atombombe bauen beruhte auf Rationalität, doch ethisch sinnvoll gewesen wäre es, solches Wissen mit ins Grab zu nehmen.

Ansonsten bringen spezielle Situationen auch massive Konflikte in den Wechelbezug von Rationalität und Ethik:

Jemand geht durch die Wüste geht und trifft auf zwei Menschen, die kein Wasser mehr haben und verdursten müssen, wenn sie keine Hilfe bekommen.

Derjenige, der sie gefunden hat, hat aber nur soviel Wasser dabei, daß es gerade eben für zwei Personen ausreicht, um dort heil herauszukommen.

Daraus ergeben sich vier Möglichkeiten. Entweder, er gibt nur einem von seinem Wasser ab, und der andere kommt um. Oder er gibt niemandem etwas ab, damit er keinen bewußt bevorzugt. Oder er gibt den beiden sein Wasser und kommt selbst um. Oder er gibt beiden von seinem Wasser ab und alle drei kommen um.

Was wäre nun am stärksten ethisch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RandomName22
30.08.2016, 21:56

Ich würde sagen letzteres ist am stärksten ethisch aber Rational totaler Schwachsinn richtig?  

0

Ethische Systeme sind rational. Sie stellen logische Argumentationen deren Prämissen man zustimmt oder nicht. Stimmt man ihnen zu folgt das ethisch gebotene als logische (rationale) Konsequenz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das heißt also so viel wie Sittiges Verhalten oder Vernunft 
Ich denke das benötigt einen gesunden Ausgleich 

Also Ich denke wenn man zu sehr Rational ist dann wird man andere Menschen ausnutzen weil es einem Selber etwas bringt. Und bei Ethik ist es anders herum wenn man andere Bedürfnisse vor seine stellt ist das auch nicht gut :D

Ich hoffe das das halbwegs richtig ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Neutralis,

Habe dazu eine schöne Geschichte gelesen, bei Lydia Benecke:

Stell Dir vor, es ist Krieg. Alle einwohner eines Hauses haben sich im Keller unter einer versteckten Kappe versteckt. Feindliche Soldaten dringen in das Haus ein, und es ist klar, wenn sie die Bewohner finden, werden alle getötet. Unter den Menschen im Keller ist ein kleines Baby, das die Angst der Anderen spürt und gleich zu weinen beginnen wird. Das zu verhindern gibt es nur eine einzige Möglichkeit: Dem Baby dem Mund zuhalten. Aber daran wird es ersticken. Aber alle Anderen würden dann überleben.

Was würdest Du tun?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
10.08.2016, 13:00

Dem Baby den Mund zuhalten, würde ja sowieso sterben, wenn ich es nicht tue. 

1

Wieso wichtiger? Beide sind gleichwertig und können parallel zueinander angewendet werden. Komische Frage!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
05.08.2016, 21:44

Zum Beispiel in der Flüchtlingsfrage. Ethisch gesehen ist es besser sie aufzunehmen, weil sonst viele sterben. Rational gesehen ist es besser sie abzuschieben, da die Kriminalitätsrate angestiegen ist.

0

Rationalität, wenn man rational handelt, erübrigt sich die Ethik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mignon4
05.08.2016, 21:50

Wenn man ethisch handelt, erübrigt sich dann die Rationalität?

0

Das kommt erstens drauf an, um was es geht und zweitens kommt es drauf an, wen du fragst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung