Frage von XPinkXMuffinX, 45

Was ist wichtiger (abnehmen)?

Hey :) Wollte mal fragen was beim abnehmen eigentlich wichtiger ist: WAS man isst oder WIEVIEL man isst? Also könnte man auch abnehmen wenn man Schokolade isst, aber davon nur wenig?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bodyguardOO7, Community-Experte für Ernährung, 7

Kein Problem - grundsätzlich wichtig ist beim Abnehmen das Kaloriendefizit. Als Kaloriendefizit wird der Zustand bezeichnet, wenn du mehr Energie verbrauchst, als du Deinem Körper durch Nahrung zuführst. Langfristig funktioniert der Stoffwechsel allerdings nur wenn die "Zutaten" wie z.B. Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente stimmen. So kann z.B. ein Eisenmangel zu Übergewicht führen, da Eisen für den Sauerstofftranport zuständig ist und ohne Sauerstoff keine Verbrennung bzw. Kalorienverbrennung erfolgen kann. Auch bei einem Magnesiummangel kann der Stoffwechsel nicht funktionieren, da das Mineral im Stoffwechsel an der Aktivierung von über 300 Enzymen beteiligt ist. Bevor ich ein Buch schreibe das ohnehin keiner versteht höre ich jetzt lieber auf.

Antwort
von Vivibirne, 8

Im Kaloriendefizit nimmst du ab egal was du isst und wieviel du isst.
Auf dauer ist es aber besser gesundes zu essen und vorallem genug zu essen - jojoeffekt

Antwort
von Marilynsflight, 14

Wenn du nur Schokolade und davon WENIG isst, würdest du abnehmen. Und langsam oder sicher krank werden. Aber an sich ist Schokolade bei Diäten einmal in der Woche erlaubt, solange der Kakao-Wert bei min. 70% liegt.

Und zur Hauptfrage: Iss vom Richtigen soviel, das du dich satt, aber nicht überfüllt fühlst.

Ach so, eine Enährungsumstellung in Verbindung mit Sport ist besser als jede Diät. (Die Enden nämlich oft im Jojo-Effekt.

Antwort
von claubro, 3

Es ist beides wichtig, weil es voneinander abhängt.

Klar, rein theoretisch kommt es aufs Kaloriendefizit an...wenn du weniger isst, als du Kalorien verbrauchst, nimmst du ab.

ABER:

Nehmen wir mal eine Tafel Vollmilchschokolade, die hat über 500 kcal. Um diese Kalorien an gekochten Kartoffeln einzunehmen, müsstest du knapp 800 g essen.... Merkst du was? Abgesehen davon, dass du so viel wahrscheinlich nicht schaffen würdest, wärst du danach ziemlich lange ziemlich satt. Bei der einen Tafel Schokolade ist das aber nicht so.

Abgesehen von der reinen Menge, sinkt durch den einfachen Zucker dein Blutzuckerspiegel schnell wieder ab. Das Ergebnis: Heißhunger. Das wird dir bei der Kartoffel auch nicht passieren. Sie sättigt länger und besser.

Von Vitaminen, Mineral- und Ballasstoffen vs. Transfette, Zucker, übermäßig Salz etc. fang ich gar nicht an...

Antwort
von herakles3000, 10

1 Beim abnehmen ist es extrem wichtig was man ist aber das bezieht sich eher darauf das man Sattmacher wie Kartoffeln ist und  Salate nur als Beilage nicht aber als  Hauptmahlzeit den ein Salat macht nicht satt..

2 Achte auch auf deine Kalorien bedarf und wen du zb noch 500-600 Kalorien abends übrig hast kannst du auch mal eine ganze tafel Schokolade essen

3 Wen du alles richtig machst wirst  A keine Hunger mehr haben  und B Keinen Heißhunger Attacke und du hast dich an deinen Tagesbedarf gewöhnt womit du dann auch abnimmt.

Nur mache keine einseitige Diäten sondern esse normal aber bewußter.

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 12

Ich sag mal so: Für's Abnehmen ist alleine die Menge relevant. Für's Durchhalten der Diät und für das weitere Halten des Gewichts ist aber wichtiger was man dabei isst. D.h. nur wenn man auf beides achtet kann man langfristig erfolgreich sein.

Antwort
von EHERZBERG, 22

Beim Abnehmen ist es nicht egal, was man isst. Wenn man zum Beispiel bei gleicher Kalorienmenge das Verhältnis von Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten so einstellt, dass der Kalorienbedarf aus 40% Fett, 40% Eiweiß und nur 20 % Kohlenhydrate gedeckt wird, kann man abnehmen. Es kommt aber darauf an, hochwertige Fette mit viel ungesättigten Fettsäuren zu versehen. Besonders hochwertig ist zum Beispiel Kokosöl, Olivenöl und andere. Mit dieser sogenannten LOGI-Kost belastest Du Deinen Körper nicht mehr als nötig und bist immer satt. Die Kunst beim Abnehmen besteht bekanntlich darin, nicht zu hungern.

Antwort
von Alphonse, 12

Hallooo??? Was sagt ihr denn hier alle? Natürlich ist es wichtig WAS man isst! Du kannst dich ja mit Snickers vollstopfen, bis du deine Kalorien voll hast, aber da spielen noch viel mehr Sachen mit wie z.B. der Blutzucker und so. Zucker kurbelt den Heißhunger an. Reine Öle sind schwer für den Körper zu verarbeiten, weil er mit hochkonzentrierten Kalorien nicht umgehen kann usw.!

Antwort
von PaGa92, 4

wieviel du isst, jeder hat einen individuellen täglichen Kalorienbedarf. Dieser wird durch Sport oder harte Arbeit natürlich erhöht.

Aber solange du unter deinem Kalorienbedarf bist, das heißt ein Kaloriendefizit erreichst wirst du abnehmen. Das ist mal die Basic, um auf Dauer etwas zu erreichen würde ich dir aber sehr empfehlen auf eine gute Ernährung zu achten.

Das heißt aber nicht, dass man sich nicht ab und zu etwas gönnen sollte

Antwort
von SHAKESBlER, 28

Es ist egal, was du isst: Beim Abnehmen kommt es einzig und allein auf die Kalorienbilanz an. Sobald du weniger Energie aufnimmst als dein Körper verbrennt, nimmst du automatisch ab. Und dabei ist es völlig egal, ob die Kalorien aus Schokolade, Chips oder Gemüse kommen.

Kommentar von claubro ,

Was du sagst ist schlicht falsch.

Kommentar von SHAKESBlER ,

Hast ja 'n überzeugendes Gegenargument liefern können, Schatz. :-D

Antwort
von schokolad3nk3ks, 18

Du nimmst natürlich auch ab, wenn du am Tag nur einen Bissen Schokolade zu dir nimmst! Das ist aber sehr ungesund.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community