Frage von sabrax, 81

Was ist, wenn man schwanger ist, und im Knast sitzt?

Ich bin nicht schwanger und komme auch nicht in den knast nur so vorne weg

Also die Frau ist zB im 6. Monat schwanger bekommt 2 Jahre und 4 Monate also hat sie nach der Geburt des Kindes noch 2 Jahre .. Darf sie nach den 2 Jahren mit dem Kind einfach nachhause oder nicht ? Kommt es da auch auf die Tat an ? Weil ich habe gelesen das Kind darf bis es 3 ist dort bleiben aber wenn die Mutter vor seinem dritten Geburtstag entlassen wird ?

Antwort
von Ronox, 24

Es gibt spezielle Abteilungen in einigen Frauengefängnissen, in denen die Mutter mit ihrem Kind bis zu einem gewissen Lebensalter von diesem (ich glaube 3 Jahre) leben kann. Die Geburt findet für gewöhnlich in einem normalen Krankenhaus statt, wobei es danach aber ziemlich schnell wieder in die JVA geht.

Antwort
von Goodnight, 14

Sie kommt in eine Mutter- Kind -Abteilung und darf natürlich mit ihrem Kind das Gefängnis verlassen, wenn die Strafe abgesessen ist.

Eigentlich war ich der Ansicht, dass Kinder nur bis  zum Alter von 2 Jahren mit ihren Müttern im Gefängnis bleiben dürfen.

Antwort
von Kandahar, 50

Nach Hause gehen darf sie natürlich nicht. Sie wird ihre Strafe mit dem Kind verbüßen. Es gibt dafür spezielle Einrichtungen. Hat sie ihre Strafe verbüßt, dann kann sie natürlich ihr Kind mitnehmen.

Das mit den drei Jahren beim Kind bedeutet nicht, dass das Kind bis zum 3. Lebensjahr in Haft bleibt. Warum auch. Es ist ein kleines Kind und hat nichts getan.

Das bedeutet ganz einfach, das Kinder nicht länger dort untergebracht werden dürfen, da sie sonst großen Schaden nehmen können. Sitzt die Mutter über den 3. Geburtstag des Kindes ein, dann wird das Kind in einem Heim oder in einer Pflegefamilie untergebracht.

Antwort
von Strolchi2014, 45

Was soll dann sein ? Dann nimmt sie ihr Kind mit. Sicherlich wird sich das Jugendamt dann auch noch einschalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community