Was ist wenn man am besten in einer Lernstandserhebung ist?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Eine Lernstanderhebung dient nur dazu, zu gucken welchen Leistungsstand die Schüler der einzelden Schulen im Vergleich zu anderen Schulen des Bundeslandes haben.

Die Note floß damals bei uns nur in die Zeugnissnote ein, wenn man zwischen zwei Noten stand.

Soweit ich weiß, kriegt man nichts wenn man am besten abgeschnitten hat, außer wohl die Note 1. Mag sein, dass einzelnde Bundesländer oder Schulen es so handhaben, dass es eine kleine Auzeichnung gibt, mehr aber auch nicht.

Evtl. wird dann vlt. auch darüber diskutiert, ob man nicht eine Schulform höher wechseln kann, aber dann müssen auch die sonstigen Noten gut sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung