Frage von megarubinrotfan, 529

Was ist, wenn ich mein Abi nicht schaffe?

Hallo, also ich bin 16, momentan in der 10. Klasse und ich hab einfach total Angst, dass ich mein Abitur nicht schaffe. Ich weiß, es sind noch gute zwei Jahre hin, aber trotzdem. Mein Notendurchschnitt ist momentan ungefähr 3 und egal, was oder wieviel ich lerne, besser wird der Durchschnitt nicht. Im Unterricht kapiere ich die Aufgaben bspw. in Mathe, aber im Test oder in der Klausur habe ich dann einen totalen Blackout und es wird dementsprechend eine 4. Ich habe leider auch noch keine Ahnung was ich werden will, und ob ich das Abitur dann dafür brauche. Nach der 11. Klasse abzugehen wäre aber auch blöd, da ich erst zur 9. Klasse zum Gymnasium gewechselt bin und ich in meinem Wohnort und in meiner alten Klasse dumm dastehen würde, wenn sie wüssten, ich hätte das Abitur nicht bestanden. Aber selbst wenn die unwahrscheinliche Chance besteht und ich es doch bis zur 12. Klasse schaffen würde, hätte ich dann wieder Angst, das Abitur mit 3 komma nochwas zu bestehen. Damit nimmt mich keine Uni, wenn ich vorhätte zu studieren, was ich ja noch nicht weiß. Und auch bei normalen Arbeitsstellen wäre es gering. Kann mir jemand meine Angst nehmen? Oder war jemand vielleicht schonmal in derselben Lage? Am Lernen würde es nicht scheitern, wenn ich mich wirklich mal hinsetze, klappts auch, aber ich verstehe nicht alles oder vergesse es wieder :/

Antwort
von Haena, 348

Solange du nicht unbedingt Medizin studieren möchtest, kannst du auch mit einem 3, Schnitt studieren. Es interessiert später sowieso keinen mehr, Hauptsache du machst deine Sache gut bzw. schneidest im Studium gut ab. Abitur sieht in der Regel auch immer besser aus, egal mit welchem Schnitt. Natürlich sieht 1, immer besser aus aber wenn du dich mit deinem Abizeugnis bewirbst, wird der Arbeitgeber sehen wo deine Schwächen und deine Stärken liegen. (Ich möchte im Folgenden nicht abwertend klingen aber es ist einfach so) 3,0 ist nicht gleich 3,0. wenn du zB. einen 3,0 Schnitt hast und dabei die Fächer Deutsch und Sport als LK hattest, dabei noch muskulös bist und nicht grade so aussiehst als würde lernen an erster Stelle stehen hast du in der Regel schlechtere Chancen als jemand der Mathe als LK hatte. Deutsch wird von vielen nicht als schweres Fach angesehen, höchstens als leseintensiv. So entstehen schnell Vorurteile vom 'dummen Sportler', der 'jungsfixierten Tussi' oder dem, dem alles egal ist.
Mach dir nicht so viele Gedanken, Hauptsache du bekommst dein Abi. Der Rest kommt dann. Viele Studiengänge haben keinen NC oder einen von 3,.
Vielleicht könnte dir Nachhilfe viel helfen. Der Nachhilfelehrer erklärt einiges nochmal anders und vielleicht auch so, dass es im Kopf bleibt. Es kann auch viel helfen einfach nicht alleine zu lernen. Freunde sind dabei nicht immer optimal da man schnell auf andere Gedanken kommt.
Du kannst dir auch Merkzettel schreiben, wo das wesentliche dick in rot draufsteht und die wichtigen Details in schwarz darunter, so dass du der wichtigste immer sofort siehst. Einigen hilft auch Musik.

Antwort
von LittlePhillip, 277

Ich kann aus meiner Erfahrung sagen: Mach auf jeden Fall das Abi. Du musst es anders sehen. Mir hatte Irgendwie jeder Pissr das abgeraten sogar Lehrer meinten ich solle ja nicht zum Gymnasium wechseln als guter Realschüler. Ich verstand einfach nicht wieso sie mich so down gemacht hatten, mir ängste bereitet hatten. Ich mein, ist ja eh nicht so dass ich totale Zukunftsängste habe - Diese Heuschlerei hatte mir den rest gegeben.
Jetzt bin ich in der 11. klasse und es ist das beste was ich je machen könnte! Die beste Entscheidung überhaupt - Ich muss zugeben es ist schwer, aber verständlich,besonders weil einige Lehrer dich bis zum geht nicht mehr unterstützen. Nun weiß ich ja nicht wie es bei dir ist aber in meiner Schule sind die Leherer total lieb und freundlich :) Ich habe in meinen Klausuren trotzdem überall vieren geschrieben, aber das hatte ich mir verdient weil ich kaum gelernt hatte. Nun werde ich mich aber anstrengen, weil sonst nun ja, bin ich bisschen im ar*ch :D
Jedenfalls habe keine angst, versuche es und kack auf die Meinung anderer ;) Tu das für was du richtig hältst, meistens ist der Abistoff klar anders, aber irgendwie verständlicher und interessanter :) Das mit deiner Umgebung; Dass du halt schlechter dastehen würdest wenn du das Abi nicht packen würdest... öhm? Soll dir doch egal sein was die anderen denken? Das ist aber hoffentlich dein kleinstes Problem, weil keiner dazu beitragen wird ob du es entweder schaffst oder nicht, verstehst du? Du allein triffst deine Entscheidung und wenn die 11 schwer wird dann wiederholst du sie eben nochmal, wenn jenes bei dir möglich ist in der Schule. Ich würde es machen. Die 12 ist klar am schwersten aber das packst du mit deinen Mitschülern bestimmt zusammen hin.
Mach die kein Kopf, das schaffst du, da bin ich mir sicher! Und wenn du immer noch bedenken hast denk einfach daran dass echte dummköpfe den mist hinter sich gebracht haben, da wirst du es locker schaffen, so wie du dich hier artikulieren kannst c:

Antwort
von EmoCandy, 203

Also erstmal chillst du jetzt.
Ich bin seit der 5. klasse auf einem Gymnasium und bin auch in der 10. viele meine Freunde haben auch 3,0 oder schlechter und sind auch noch gut dabei. Mathe Check ich auch nicht, habe eine 5 und bin trotzdem auf 2,5, da ich in deutsch eine 1 hab etc. auf andere solltest du erst recht kein Wert legen und solltest du studieren wollen, kannst du das eh tun, da man nicht überall einen NC braucht und so ein Studium ist auch nicht schlechter oder ähnliches.
Häng dich einfach n bisschen rein und dann schaffst du das schon, so wie wir auch.

Antwort
von Lollitsch, 175

mir geht es genauso hab schon jz schiss und bin damit überfordert...

Antwort
von ApertureTech, 191

Abitur wird überschätzt, in mehrerlei Hinsicht. Es ist weder so schwer, noch so wichtig, wie die meisten Leute erzählen. Sobald du studiert hast, interessiert der Abischnitt kaum mehr. In die Uni kommst du auf jeden Fall - selbst, wenn du einen Gang mit NC studieren möchtest, kannst du den über Wartesemester erreichen. Mach dir also keinen Stress.

Antwort
von bikerin99, 253

Wenn du das Abi nicht schaffst, dann musst du das Abi halt wiederholen. Mach dich nicht jetzt schon fertig deshalb. Ich kenne Leute, die mehrmals angetreten sind und dann doch einen Job gefunden haben. Lass dich nicht hinunterziehen, du wirst es schaffen.
Wenn du dann im Berufsleben stehst, fragt dich keiner mehr, ob du es auf Anhieb oder später das Abi geschafft hast. Abschluss ist Abschluss.

Antwort
von aligatooe, 19

sagen wir mal so fat alle schaffen das aber wenn man so nimmt ist arbitur sehr wichtig denn ohne dies wirste wenn schon friseur oder so aber im gegensatz zu college oder so ist das nix einfach nur nix also abitur schaffen oder geld verdienen als rapper

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten