Frage von MoGue04, 98

Was ist, wenn ich die Qualifikation nicht schaffe?

Eigentlich möchte ich gar nicht mehr zur Schule. Zurzeit bin ich in der 10. Klasse und besuche eine Realschule. Ich habe keine Lust/Kraft mehr auf die Schule: Man kann sogar sagen, dass ich psychische Schäden dadurch bekomme. Meine Frage; ist es sinnvoll, bloß eine Ausbildung zu absolvieren, also würde ich mein Leben ruinieren?

Antwort
von 5612Maria3478, 36

Ich persönlich würde dir empfehlen ganz normal die schule fertig zu machen und deine bestmöglichen Bildungschancen herauszuholen... Ich glaube jeder hat in diesem schwierigen Alter mal eine Phase, in der einfach alles andere wichtiger ist und die Lust auf Schule stetig sinkt und man sich nur noch fragt, was das ganze überhaupt bringt... Aber das muss man einfach überwinden ;) später wirst du dich ärgern, wenn du die Schule vorzeitig verlassen hast, nur weil du mitten in der Pubertät warst! 

Antwort
von TomC16, 35

So schnell ruiniert man sein Leben nicht. Aber manchmal ärgert man sich über verpasste Chancen. Und Bildung ist extrem wichtig, nicht nur für die Maloche, sondern vor allem auch für Dich selbst. Mache Dir diese Entscheidung also nicht zu leicht. Wobei manche auch gut damit gefahren sind, erst eine Ausbildung zu machen und dann das Abendgymnasium zu besuchen...

Antwort
von heyheymymy, 52

Mit einem Hauptschulabschluss musst du dich bezüglich des Berufswunsches schon sehr einschränken. Da du ja schon keine Lust auf die Schule hast, wirst du wahrscheinlich auch nicht in der Lage sein, eine Lehre durchzuziehen, denn die ist (vor allem in den Bereichen die dir mit einem Hauptschulabschluss zur Verfügung stehen) wesentlich härter als ein Jahr Schule. Tipp: Bevor du die Schule abbrichst und bei Mecces endest (ich kann dir sagen, dass es dort noch schlimmer wird) , zieh dieses eine beschissene Jahr durch und mach dann eine bessere Ausbildung. So lange ist es nicht mehr.


Kommentar von MoGue04 ,

Von Schule abbrechen war nicht die Rede. Ich wollte nur wissen, ob man auch ohne Abitur erfolgreich sein kann

Kommentar von heyheymymy ,

Das ja, aber Realschule sollte schon drin sein, kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen. Ich habe es mit nur einem guten Hauptschulabschluss nicht leicht, die Zeit rennt, man wird älter und es wird nicht leichter. Es ist schon richtig, dass du nach abgeschlossener Ausbildung den Realschulabschluss hast, aber wenn du ihn vorher hast, hast du Möglichkeiten auf einen besseren Betrieb und einen besseren Beruf zu erlernen.

Antwort
von KoyeDersim62, 35

Hast du dich eigentlich schon beworben? Falls nicht ... Dann ist es ein wenig zu spät... Und mach etw. , was dir Spaß macht... Und womit du leben kannst

Antwort
von Alexneumann, 38

Du bist in der zehnten Klasse, danach ist die Schulpflicht doch erfüllt. Such dir dann eine Ausbildung. Falls du nur einen Hauptschulabschluss hast, bekommst du nach der Ausbildung "automatisch" einen Realschulabschluss.

Die Schule ist natürlich wichtig, falls es dir zu viel wird, sprich mit Sozialpädagogen.

Antwort
von HM0805, 33

Dein Leben ist dadurch nicht zerstört, mein Vater hat auch nach der 10. Aufgehört und eine Ausbildung als Schlösser gemacht und sich in verschiedenen Bereichen ausprobiert, letztendlich ist er ein Familienvater, Polizist und Taxiunternehmer geworden ... :)

Mach etwas dass dich interessiert !!!

Kommentar von MoGue04 ,

Braucht man kein Abitur -zumindest Fachabitur- um Polizei zu werden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community