Was ist, wenn ich die Erbengemeinschaft verlasse, und auf dem Konto dieser 30000 Euro sind?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man kann eine Erbengemeinschaft nicht verlassen, sondern die Gemeinschaft höchsten aufheben und auseinandersetzen. Alternativ kann man seinen Erbteil notariell übertragen.

das erbe wurde mir ausgezahlt . aber die einnahmen der erbengemeinschaft belaufen sich auf die 30000 .

Es kommt darauf an, was da vereinbart wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das erbe wurde mir ausgezahlt . aber die einnahmen der erbengemeinschaft belaufen sich auf die 30000 .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KevinHSouchon
25.10.2015, 11:22

sind diese einnahmen passiert, während der zeit, wo du noch mitglied warst oder danach`?

du hättest auch anrecht darauf gehabt, hättest du in deine verhandlungen mit einfließen lassen müssen

0
Kommentar von Christiangt
25.10.2015, 11:23

Hiflt immer noch nicht weiter. Hast du nur einen Pflichtteil bekommen oder gehöhrst du mit zur Erbengemeinschaft?

0

Wie meinst du das die Erbengemeinschaft verlassen. Bist du das Erbe angetreten kannst du unter normalen Umständen nicht mehr ohne Grund das Erbe im Nachhinein ausschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KevinHSouchon
25.10.2015, 11:19

ich denke nicht, dass er ausschlagen will, er will austreten und ausgezahlt werden

0
Kommentar von donnerfrage
25.10.2015, 11:20

du brauchst es ja nicht ausschlagen, wenn du es vorher gar nicht annimmst- ist alles möglich. übrigens haben auch erben einen möglicherweise geltend zu machenden schadensersatz zu leisten

0

Was möchtest Du wissen?