Was ist wenn die Frau nicht will?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Laut Koran darf ein Frau nicht gegen ihren Willen verheiratet werden. Zwangsehen sind "haram". In manchen Kulturen ist dieser Brauch trotzdem üblich, aber das ist eine andere Geschichte.

Nein, dann darf sie nicht verheiratet werden.
Es gibt keinen Zwang im Islam!
Die Frau darf mitentscheiden.
Bevor eine Frau verheiratet wird muss sie einverstanden sein, ansonsten gilt die Ehe nicht:)

Sie hat das Recht "Nein!" zu sagen. Theoretisch jedenfalls... Da aber der archaische Begriff der Familienehre daran geknüpft ist, gibt es genug Fälle, in denen die Frau gezwungen wird, damit die Familie nicht als ehrlos, weil wortbrüchig dasteht, wenn die von den Vätern bereits verabredete Hochzeit nicht zustande kommt.

Dann dürfen sie nicht verheiratet werden...

Der Vater ist verpflichtet, die Frau zu fragen, denn der Gesandte Allahs Muhammed sallallahu alayhi wa sallam sagte:
"Eine geschiedene Frau soll nicht in die Ehe gegeben werden, ohne ihre Zustimmung und eine Jungfrau soll nicht in die Ehe gegeben werden, ohne ihre Erlaubnis" (Bukhari)

Wenn die frau nicht will will sie nicht. Man kann sie nicht entgegen ihres willen verheiraten

Ich hoffe, dass sie nein sagen kann .Wenn nicht, nennt man das Zwangsehe, und die ist hierzulande verboten.

Kommentar von youarewelcome
31.10.2015, 19:25

und wird dennoch gerade im Islam täglich auch in Deutschland hinter geschlossenen Türen geduldet und praktiziert.

0

Es gibt im Islam keine Zwangsheirat. Natuerlich darfst du nein sagen. Ich wuerde dir raten einen Glaeubigen Muslim zu heiraten dann wird er dich aus Furcht vor Allah auch gut behandeln. 

Sie (die Frau) hat die Wahl.
Niemand darf sie dazu zwingen einen Mann zu heiraten die sie nicht will.

Naja...wenn sie nein sagt, kann man sie schonmal nicht rechtskräftig verheiraten und wenn man sie zwingt, ist das hierzulande verboten.

http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__237.html

Ein streng religiöser Vater wird aber nicht dulden, wenn seine Tochter sich weigert und die rein religiöse Eheschließung wird entweder passieren oder sie entehrt die Familie.

Ein liebender Vater wird das jedoch akzeptieren, weil dem das Glück seiner Tochter wichtiger ist.

Sie muss ihn nicht heiraten. Sie kann auch nein sagen.

In islamischen Ländern ist das Wort des Vaters bindend.

Hier in unserer Kultur sind islamische Vorstellungen und Wünsche uninteressant.

Kommentar von youarewelcome
31.10.2015, 19:23

Du hast Recht, dennoch "verkaufen" die Väter ihre Töchter hier auch...natürlich alles hintenrum...! Ein NEIN ist da nicht akzeptiert...denn dann geht das Gelaber von der EHRE/Familienehre los...blablablubb...und entweder sie heiratet den vorgesehen meist sehr viel älteren Mann, oder sie beschmutzt und besudelt die Familienehre und muss getötet werden.

Natürlich wird es hier wieder jede Menge Personen geben, die behaupten dass diese Aussage nicht stimmt, aber wir kennen die Realität!

LG

2

wir schreiben das jahr  2015 und ich denke ehen die geschlossen werden weil die eltern das so gelernt haben sind auch zum scheitern verurteilt

allein deine frage gibt schon vor das du zweifelst

was oder wem soll es bringen wenn du jemanden heiraten mußt den du dir nicht ausgesucht hast ?

nur weil das in einer ausgedachten religion immer so gemacht wurde muß man das heutzutage nicht mehr mitmachen

denn diese form von heirat schreibt auch vor das die frau zuhause sitzen soll und kochen und kinder hüten muß

jeder mensch sollte das recht auf bildung und beruf haben und sich so zu entwickeln wie es sich gut anfühlt

diese form der entwicklung findet bei vorgeschriebenen ehen nicht statt und somit ist es eine sackgasse für die frau

und ob eine frau solch einen weg gehen möchte sollte sie auch selber wählen können

Was möchtest Du wissen?