Frage von quinann, 47

Was ist, wenn der Pflichtteilberechtigte mit Wertgutachten /Haus und Grundstück von öffentlich bestellten vereidigten Sachverständigen nicht einverstanden ist?

Antwort
von imager761, 16

Das käme darauf an: Ist die Bewertung des Sachverständigen nach dem Ertragswertverfahren erfolgt und kann der Pflichtteilsberechtigte nachweisen, dass die fiktiven Mieteinnahmen tatsächlich wesentlich höher liegen, wäre dieser höhere Wert als Berechnungsgrundlage durchaus berechtigt und einklagbar.

Kommentar von quinann ,

Die Bewertung des Hauses wurde u.a. auch im Ertragswertverfahren gemacht und eine etwas höhere Mieteinnahme veranschlagt, als ich vom Mieter verlange.

Kommentar von imager761 ,

Ist die ortsübliche Vergleichsmiete noch höher, gilt aber diese.

Und 100 EUR Mietpreisdifferenz summieren sich da auf mehrere zehntausend Euros :-O

Antwort
von Hugito, 34

Sinnvoll ist, dass man mit dem Pflichtteilsberechtigten vor Einholung eines Gutachtens vereinbart, dass das Gutachten bindend ist. Dann sucht man gemeinsam mit ihm einen Gutachter aus.

Wenn der Erbe im Alleingang einen Gutachter aussucht, braucht er sich nicht zu wundern, wenn der Pflichtteilsberechtigte sagt, das Gutachten könnte einseitig sein.

Antwort
von HalloRossi, 14

Dann muss er einen Gutachter selber bezahlen. Das ist sein Recht! Kostet aber enorm viel ( 2000-6000€ für ein Hausgutachten)

Antwort
von almutweber, 11

Hast du den Gutachter bestellt oder das Gericht? Im ersten Fall muss der Pflichtteilsberechtigte tatsächlich nicht einverstanden sein und der "richtige" Gutachter kann dann über ein Gerichtsverfahren bestimmt werden. Wenn das Gericht ihn bestellt hat, dann muss sich der Pflichtteilsberechtigte ans Gericht wenden und Widerspruch einlegen.

Kommentar von quinann ,

Ich habe den Gutachter bestellt und "die Gegenseite" (Pflichtteilberechtigte) war mit anwesend. Leider verstehen sich meine Schwester und ich nicht.

Deshalb habe ich auch eine öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige ausgesucht. Normalerweise hätte ich auch den Gutachterausschuss der Stadt nehmen können, die verlangen weniger für ein Wertgutachten und schätzen meistens auch etwas niedriger. Aber die hätten erst im Dezember Zeit gehabt.

Antwort
von Cougar99, 29

Damm muss er ein Gegengutachten auf eigene Kosten erstellen lassen und eventuelle Gerichtsentscheidungen anfechten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten